Bühnen, Sonderlösungen und Magic Sky Schirme von Megaforce

Megaforce – The Stage Company

Helene Fischer und der Papst stehen drauf, Artisten und Sportler ebenfalls, und für Eventgäste sind sie bei schönem wie bei schlechtem Wetter ein beliebter Anlaufpunkt: Bühnen, Sonderbauten und Magic Sky Schirme von Megaforce werden auf Veranstaltungen jeder Art und Größe gerne genutzt, stehen in der allgemeinen Wahrnehmung jedoch oft in der zweiten Reihe hinter anderer, zum Erfolg eines Events beitragender Infrastruktur.

Vorstellung des neuen FC Bayern Mannschaftsbusses
Vorstellung des neuen Mannschaftsbusses des FC Bayern München, auf einer überdachten Glasklar-Bühne. (Bild: Christian Kaufmann/Megaforce)

Überdachungen und Funktionsbauten, Treppenanlagen und Überbrückungen, Beschallungs- und Aussichtstürme, Portale und Schwerlastkonstruktionen für LED-Wände, Rampen und Plattformen, Hubbühnen, Drehscheiben und Podest-Sonderformen, PA-Tower und vieles mehr – wenn es „groß, schwer und sicher“ sein muss, kommt Megaforce ins Spiel. Auf Sicherheit wird bei den badischen Bühnenbauern besonderer Wert gelegt, und alle Konstruktionen bis hinab zu den ganz kleinen Lösungen besitzen ein deutsches Prüfbuch oder zumindest einen statischen Nachweis – „fliegende Bauten“ möchte man schließlich auf einer Veranstaltung auf gar keinen Fall im wörtlichen Sinn erleben… Von der ersten Idee über Entwicklung und Herstellung bis zum Aufbau für ein Event steht Megaforce seinen Kunden allzeit zur Seite.

Anzeige

Zur Vermietung bereitgestellte Produkte werden mit Ausnahme der Aluminiumtraversen sowie der allgegenwärtigen Layher-Gerüstbaukomponenten inhouse entwickelt und gefertigt. Megaforce verfügt über eigene Werkstätten, die mit Holz wie auch Metall umzugehen verstehen. Auch für Schwergewebe (PVC-Planen) ist Kompetenz vorhanden: Megaforce ist das erste deutsche Bühnenbauunternehmen, das über eine eigene Planenwaschanlage verfügt. Die hausinterne Ingenieurabteilung berechnet Statiken und prüft Kundenideen mithilfe moderner CAD Tools auf Machbarkeit, während das R&D-Department mit Neuentwicklungen befasst ist. „Wir bieten Lösungen!“, lautet die einprägsame Zusammenfassung von Robin Langner, der bei Megaforce als Key-Account-Manager u. a. für Sport-Events zuständig ist.

Robin Langner von Megaforce
Robin Langner, Key-Account Manager bei Megaforce, trifft man häufig “hands on” beim Bühnenaufbau. (Bild: Megaforce)

Darf’s ein schwimmender Motocross-Parcours sein?

Im Umgang mit „großen Namen“ ist das Megaforce-Team erfahren, und die bewährten Bühnen werden selbst hohen Ansprüchen internationaler Topstars gerecht. Robin Langner weist darauf hin, dass von Megaforce selbstverständlich gerne auch überschaubare Vorhaben ausgestattet werden: „Niemand muss sich scheuen, uns wegen eines Stadtfestes mit einer 11 × 9-Bühne anzusprechen“, sagt der Key-Account-Manager, der als Produktions- oder Projektleiter gelegentlich „hands on“ auf der Baustelle anzutreffen ist. Zu den wichtigsten Kunden im Sportbereich zählt Red Bull: Megaforce wird regelmäßig über mehrere Wochen hinweg für spektakuläre Veranstaltungen wie die X-Games, X-Fighters und Munich Mash verpflichtet. Bei den X-Games wurden von Megaforce schon bis zu 90 (!) unterschiedliche Bauwerke im Münchner Olympiapark errichtet.

Für die X-Fighters konzipierte und baute Megaforce den weltweit ersten schwimmenden Motocross-Parcours auf dem Münchner Olympiasee: 200 Lkw lieferten Pontons, die nacheinander zu Wasser gelassen wurden. Auf den per Ballast verankerten Pontons errichtete Megaforce so genannte Landings; das benötigte Material samt Deckbelag wurde anschließend per Kran auf die schwimmenden Inseln gehoben. Zu den prestigeträchtigen Megaforce-Projekten gehört die Eröffnung der FIFA Frauen-Fußball-WM 2011 in Frankfurt: Für das Event mit „Ballzauber“-Show wurde eine hydraulisch auffahrbare Ballbühne entwickelt, die auf einem Ponton im Main schwamm – der XXL-Ball öffnete sich zum dramaturgisch geeigneten Zeitpunkt und gab den Blick auf eine Opernsängerin frei, die „You’ll never walk alone“ intonierte. Zu den Großprojekten von Megaforce zählen weiterhin mehrere Stationen beim Papstbesuch 2011 in Deutschland sowie der Kölner Weltjugendtag 2005. Im September 2015 wird der Solheim Cup von Megaforce ausgestattet – mit vielen Sonderlösungen, die die hügelige Topografie des Golfgeländes berücksichtigen. Im Automobilbereich ist Megaforce bestens vernetzt, und Firmen von Audi über BMW und Mercedes-Benz bis hin zu Porsche setzen auf die Kompetenz der badischen Bühnenbauspezialisten. Im Auftrag von Vok Dams wurde 2011 die mehrfach ausgezeichnete Skoda World Dealer Conference in Prag betreut.

Red Bull X-Fighters 2014 in München
Red Bull X-Fighters 2014 in München: Der erste schwimmende FMX-Kurs der Welt. (Bild: Megaforce)

Wachstumsperspektiven

Der Bühnenbaumarkt in Deutschland ist gesättigt, und selbst für ein bekanntes Unternehmen wie Megaforce dürfte es nicht ganz einfach sein, in diesem Segment weitere Marktanteile zu erobern – man möchte mit Sicherheit, Qualität und Service überzeugen. Perspektiven eröffnet in erster Linie der internationale Markt. Die Bereiche Corporate Events und Sonderbauten sollten auch in Deutschland noch Wachstumschancen bieten. Über die weitere Entwicklung der Firma macht sich das Megaforce-Team keine Sorgen: „Es gab kein Jahr, in dem wir nicht gewachsen sind!“, stellt Robin Langner zufrieden fest. „Wir stellen jährlich neue Mitarbeiter ein, und unser Material-Pool wächst extrem! Die 40 Sattelzugmaschinen und 115 Trailer von Movement4Event sind stets ausgelastet.“

 

Die Megaforce-Gruppe ist seit 1992 aktiv und hat sich seitdem an die Spitze des Marktes gekämpft. So trug Megaforce beispielsweise Verantwortung bei der Stadiontournee von Helene Fischer

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Megaforce im Einsatz für die Stadiontour von Helene Fischer › Event Partner
  2. Portrait: Die Megaforce-Gruppe › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: