An der Spitze angekommen

Im Portrait: Megaforce und Magic Sky

Bereits seit 1992 ist Megaforce aktiv. Seitdem hat es die Veranstaltungstechnik GmbH an die Spitze einer hart umkämpften Branche geschafft, mit dem Ziel, stets stärker, sicherer und dabei preiswerter als die Konkurrenz zu sein. Mittlerweile haben sich die beiden Geschäftsführer jedoch getrennt und zwei unabhängig voneinander agierende – und sehr erfolgreiche – Unternehmen geschaffen: Megaforce und Magic Sky. 

Megaforce Event
(Bild: Christine Trautner/Megaforce)

Ursprünglich von Mark Liese und Michael Brombacher gegründet, trennten sich die beiden Geschäftsführer 2015 nach 18 Monaten gegenseitiger Auseinandersetzung aufgrund von Meinungsverschiedenheiten bezüglich der zukünftigen Ausrichtung der Megaforce Gruppe. Im Oktober 2015 teilten Mark Liese und Michael Brombacher das Unternehmen notariell auseinander. Seitdem gehen die beiden sowohl geschäftlich als auch privat ihre eigene Wege.

Anzeige

Im Rahmen der Trennung übernahm Michael Brombacher, Geschäftsführer der Abteilung Bühnenbau, die Anteile der Megaforce von Mark Liese, während Mark Liese, Geschäftsführer der Abteilung Industrieevents, im Gegenzug die Firmen Magic-Sky / dlp-motive sowie die komplette Stahl-Fertigung mit samt Produktionsmaschinen und das Produktionspersonal übernahm.

In Walzbachtal Jöhlingen wurde für das auf diese Weise neu entstandene Unternehmen Magic Sky bereits neu gebaut. Auf insgesamt 4000 Quadratmetern Hallen & Büroflächen kümmert sich Magic Sky gemeinsam mit dlp-motive um die zahlreichen Geschäfte aus dem Bereich der Veranstaltungstechnik sowie Lohnfertigung für die Industrie. In 2016 kaufte Magic Sky zudem Herrn Brombacher die Stako GmbH ab und wandelte sie zur CreationPark GmbH um.

Spannende Projekte im Jahr 2016:

  • die Produktion des Jägermeister-Hirsches für die Fa. stageco,
  • die Durchführung der Porsche Neuvorstellung Panamera in Leipzig ( Sonderbauwerk 33m Durchmesser und 28m Höhe)
  • kinetisch fahrbare  LED-Wände
  • Produktion von eigenen Bühnenpodesten / Podestriegeln & Invest in Layher allround metric IM Rahmen der
  • Konstruktion und Herstellung neuer Magic-Sky Sonderbauten
  • der Baubeginn / Hallenneubau im jetzigen Firmenstandort.
  • Erneute Prüfung und weitere Zulassung zum Schweissfachbetrieb im Rahmen der DIN EN 1090-Exc 3

Technisch versiert im Jahr 2017:

  • Festinstallation eines 42m Magic-Sky Schirmsystems Messe Basel
  • Neuproduktion einer 16m x 16m Rundbogenbühne für 150 Jahre Voit Heidenheim & den Kirchentag
  • Eröffnung des Kirchentages in Berlin Sonderbauwerk vor dem Reichstag
  • Einzug ins neue Firmengebäude und erneuter Start der Lohnfertigung
  • Brückenbauten für den Tour de France Start in Düsseldorf
  • Entwicklung und Produktion neuer PA-Tower im Rahmen einer VFB Stuttgart Veranstaltung
  • Investition neuer Software zur 3d Membranberechnung und Membranzuschnitten
  • Neustart und Integrierung des Traversenherstellers ATC in die Firmengruppe mit Standort und Produktion in Wulkaprodersdor

Historie

Zu den Meilensteinen in der Firmengeschichte von Megaforce gehört die Entwicklung einer äußerst erfolgreichen Rundbogenbühne (RBB) im Jahr 1999, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreut und bei Klassikkonzerten gerne mit einem Klarsichtdach überzogen wird. Megaforce baute die Hängenden Gärten der EXPO 2000, und 2004 begann mit Einführung der TVG-Serie der unaufhaltsame Weg an die Spitze einer mit harten Bandagen kämpfenden Branche. Ziel ist laut Eigenwerbung, „stärker und sicherer, dennoch aber preiswerter als die Konkurrenz“ zu sein.

Seit 2010 sind die Modellreihen TVG-R (für höchste Dachlasten bei geringer Bauzeit sowie reduziertem Transportvolumen) und RBB-K verfügbar. Die letztgenannte Rundbogenbühne beeindruckt durch ihre filigran anmutende Bauweise. Megaforce besaß ursprünglich die Rechte an der Marke Magic Sky und vermarktete das beliebte Schirmsystem weltweit. Auf vielen Events anzutreffen, sind die Schirme in unterschiedlichen Größen mit Durchmessern von 10 bis 36 Metern erhältlich. Je nach Spannweite wird mit vier, sechs oder acht Towern gearbeitet, und drei mögliche Aufbauvarianten bieten Lösungen für quasi jede Aufgabenstellung und jede Windstärke. Die Spezialmembranen für Magic Sky werden bald in einer weiter verbesserten Ausführung verfügbar sein: Das neue Material ist zu 100 % wasserdicht und wird im Vergleich zur etablierten Membran somit noch wetterbeständiger sein. Das Bühnenportfolio bei Megaforce ist breit gefächert und erstreckt sich von der kleinen Vier-Tower-Bühne (11 × 8 bis 15 × 11 m) über Rundbogenkonstruktionen bis zur R28 „Fat lady“, die u. a. bei Konzerten von Helene Fischer (siehe Kasten) Verwendung findet.

Mit einem breit gefächerten Portfolio, das Bühnen, Sonderlösungen und Magic Sky Schirme beinhaltet, hat sich Megaforce im Veranstaltungsmarkt nach oben gekämpft. So war die damalige Megaforce im Sommer 2015 beispielsweise für die Stadiontour von Helene Fischer im Einsatz

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Megaforce – The Stage Company › Event Partner
  2. Megaforce im Einsatz für die Stadiontour von Helene Fischer › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: