Interview mit Marcel Courth, Chefredakteur PRODUCTION PARTNER

Licht-Trends 2018 auf der Prolight + Sound

Die Themen Licht und Beleuchtung sind nicht nur im Eventgeschäft ein bedeutender Faktor, auch auf der Prolight + Sound wächst der Bereich von Jahr zu Jahr. Marcel Courth, Chefredakteur unseres Schwestermagazins PRODUCTION PARTNER, zeigt im Vorlauf der bedeutendsten Veranstaltungstechnikmesse die Licht-Trends 2018 auf.

Marcel Courth, Chefredakteur PRODUCTION PARTNER
Marcel Courth, Chefredakteur PRODUCTION PARTNER (Bild: Dieter Stork)

<< Bekommen Sie alle Beleuchtungtrends 2018 in einer exklusiven & kostenlosen Führung auf der Prolight + Sound von Showdesigner JoJo Tillman gezeigt! Hier anmelden! >>

Marcel, der Bereich Lampen und Licht wächst auf der Prolight + Sound von Jahr zu Jahr. Das Thema Licht, Beleuchtung und Show ist bei Events aller Art ein bestimmender Faktor. Siehst du denn noch Spielraum für neue Produkte und neue Arten der Beleuchtung oder ist das Thema langsam ausgereizt?

Anzeige

Die Frage lässt sich nicht mit Ja oder Nein beantworten. Einerseits konnte man in den letzten Jahren feststellen, dass Scheinwerfer bzw. Lichtlösungen für die klassischen Beleuchtungsaufgaben eher qualitative und leistungstechnische Neuerungen aufwiesen, als neue Meilensteine zu setzen. Was im Übrigens gar nicht negativ zu bewerten ist, da ein Angebot nach besserer Lichtqualität und höheren Lichtleistungen vom Markt sehr gut angenommen wird.

Daneben stellt der Bereich Lichteffekte aber immer wieder sehr kreative Ansätze, um Shows zu bereichern und den Designern neue Möglichkeiten zur Gestaltung zu geben. Ich glaube, das wird man auch in diesem Jahr wieder sehen können.

Die LED ist weiterhin im Aufschwung. Werden LED konventionelle Scheinwerfer bald komplett ablösen?

Lange Zeit hat man gesagt, dass LED die konventionellen Leuchtmittel nie ganz ablösen können, weil die Leistung fehlt. Auch momentan können die Spitzengeräte nicht durch LEDs ersetzt werden, aber man muss auch klar sagen, dass seit letztem Jahr ein deutlicher Schub festgestellt werden konnte. Es gibt mittlerweile LED-basierte Geräte am Markt, die qualitativ auf höchstem Niveau spielen. Um zur Frage zurückzukommen, ob die LED die konventionellen Leuchtmittel ablöst? Ich glaube ja, aber das wird sicher noch einige Zeit dauern.

Guided Tour Prolight Sound 2016
(Bild: Sylvia Koch)

Wie siehst du die Chancen für Hybrid-Scheinwerfer? 

Hybrid bedeutet aktuell, dass man immer einen Kompromiss eingehen muss. Wirklich können diese Geräte nämlich nur bedingt die Funktionen gleichzeitig qualitativ anbieten. Wobei man mit jedem neuen Gerät schon merkt, dass auch dort deutliche Sprünge erreicht werden. Die Idee, mit einem Gerät die komplette Freiheit im Rigg zu haben, hat doch am Ende Charme. Auch die kleineren und mittleren Verleiher würden sich aus wirtschaftlichen Gründen über eine All-in-one-Lösung auf hohem Niveau sicher sehr freuen.

Werden Scheinwerfer immer multifunktionaler oder spezialisierter? Was ist deine Meinung? Wohin geht der Trend?

Sowohl als auch. Grundsätzlich versuchen Hersteller und Entwickler bei ihren Geräten immer einen Mehrwert zu schaffen, was dann eben oft multifunktionale Features sind, wie IP-Klassifizierung, verschiedene Anwendungsmöglichkeiten (Beam/Spot oder Blind/Wash/Strobe), etc. Aber es wird zu Recht auch immer Geräte geben, die nur eine Fähigkeit bieten, diese dafür aber besser als der Rest können.

Im letzten Jahr konnte der Bereich Rigging mit Produktinnovationen aufwarten. Haben sich diese durchgesetzt? Ist hier noch mehr zu erwarten?

Der Bereich Rigging und Trussing wird in der Öffentlichkeit vielleicht nicht als der innovativste Bereich gesehen, aber der Schein trügt. Auch wenn er nicht so im Rampenlicht steht, wie z.B. der Licht- oder Audio-Bereich, so hat sich doch wirklich viel getan – oftmals auch in den Details.

Beim Thema Kinetik wird darüber hinaus auch schon seit Jahren nicht nur auf Alu- und Stahlbasis entwickelt, sondern auf Software- und UI-Ebene. Mit den Schnellverbindersystemen von Prolyte oder auch Resbig waren dann eben auch mal Innovationen dabei, die die Aufmerksamkeit wieder auf diesen wichtigen Teil der Branche gelenkt haben.

Danke dir für das Gespräch.

 

Die EVENT PARTNER Licht-Guided-Tours finden am 11. und 12. April jeweils um 10:30 Uhr statt. Die Führungen sind kostenlos und auch mit den Touren zu Medientechnik und Audio kombinierbar. Das Platzkontingent ist jedoch begrenzt – melden Sie sich daher schnell hier an.

Guided Tour auf der Prolight+Sound: Jojo Tillmann erklärt die Prolyte Trussing Produkte
Guided Tour auf der Prolight+Sound: JoJo Tillmann erklärt die Prolyte Trussing Produkte (Bild: Marcel Courth)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: