Erweiterte Ausbildungen für die Veranstaltungsbranche?

Interdisziplinäre Ausbildung für mehr Sicherheit auf Veranstaltungen

Die Sicherheit auf Veranstaltungen ist in der Veranstaltungsbranche eines der wichtigsten Themen. Denn ein Event soll den Besuchern in guter Erinnerung bleiben und nicht in einer Katastrophe enden. Um die Sicherheit für Großveranstaltungen zu verbessern, plädiert Peter Wilde (BBK) für eine erweiterte und interdisziplinäre Ausbildung aller Beteiligten. In unserem Shop stellen wir Ihnen Wildes Präsentation “Interdisziplinäre Ausbildung” als kostenlosen Download zur Verfügung!

Peter Wilde, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Peter Wilde, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Bild: Bergische Universität Wuppertal)

Auf der Abschlussveranstaltung des BaSiGo präsentierte Peter Wilde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) das Arbeitspaket 9, das eben diese verbesserte Ausbildung aller Beteiligten einer Veranstaltung vorsieht, um so die Sicherheit bei Großveranstaltungen langfristig zu erhöhen.

Anzeige

Um die Ausbildungen innerhalb der Branche zu verbessern, sieht das Arbeitspaket 9 eine Evaluierung bestehender Ausbildungskonzepte, eine Sammlung bestehende Best Practices, die Entwicklungen von Curricula und Schulungskonzepten und die Durchführung von Pilotschulungen vor.

Das Ziel dieser erweiterten Ausbildung soll die Vermittlung von themenspezifischen Wissen sein, eine interdisziplinäre Grundlagenausbildung sowie das Etablieren einer standardisierten Aus- und Weiterbildung sein.

Aus- und Weiterbildungen für die Sicherheit von Großveranstaltungen gibt es bereits, jedoch gibt es keine Abgrenzung zum allgemeinen Krisenmanagement oder gegenteilig sehr spezialisierte Themen wie beispielsweise Ausbildungen zu VStättVO, Veranstaltungstechnik, Sicherheitskonzepten oder operativ-taktische Bereichen. Das Fehlen eines einheitlichen Ausbildungsangebotes ist eine der größten Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.

Grafik zur Ausbildung in der Veranstaltungsbranche
Um standardisierte Ausbildungen in der Veranstaltungsbranche zu erwirken, müssen zuerst bestehende Probleme und Herausforderungen identifiziert werden. (Bild: Peter Wilde)

Innerhalb des Arbeitspaketes 9 “Ausbildung” sollen Handlungsfelder und Kompetenzen geklärt werden, die Zielgruppe definiert werden, wichtige Themen für die Ausbildung festgelegt werden und die Bildungspläne in Pilotseminaren erprobt werden.

Peter Wilde reichert seine Präsentation zur “Interdisziplinären Ausbildung” mit diversen Grafiken und Listen an, definiert Beweggründe und Zielsetzungen für eine Themen-übergreifende und erweiterte Ausbildung für die Veranstaltungsbranche. Die vollständige Präsentation von Peter Wilde, gehalten auf der Abschlussveranstaltung des BaSiGo im Juni 2015, gibt es in unserem Shop als kostenlosen Download!  

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. BaSiGo: Forschungsprojekt definiert mehr Veranstaltungssicherheit › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: