Wie man seine Besucher mit dem Eventdesign beeindruckt

Inspiration Eventdesign II

Von dem Moment an, indem man durch die Tür zu einem Event geht, hat das Design der Veranstaltung und der Location Einfluss auf den Besucher und hinterlässt im besten Fall einen bleibenden Eindruck. Viele Eventplaner geben Unsummen für kreative und visuell atemberaubende Eventdesigns aus. Da jedoch nicht jeder Eventmanager den Luxus eines großen Budgets hat, gibt es hier sechs kostengünstige Ideen, um das Design eines Events aufzufrischen. 

1. Kreativer Gesamteindruck 
Beim erstmaligen Begehen der Location, sollte sich der Eventplaner überlegen, wie man den Raum am vorteilhaftesten nutzen könnte. Denn manchmal kann bereits eine ungewohnte Anordnung der Tische in einer einzigartigen Form dazu führen, dass sich der Gesamteindruck eines Events verändert. Auch die kreative Verwendung einer Bühne kann die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen und das Event von anderen Veranstaltungen absetzen.

Anzeige

Indem man eine Reihe unterschiedlicher Bereiche anbietet, wie beispielsweise traditionelle Tische, Stehtische oder auch Couchlandschaften, gibt man den Gästen zudem eine große Auswahl, um Gespräche zu führen und die Veranstaltung zu genießen.

2. Einzigartige Sitzgelegenheiten
Jeder braucht einen Platz, um sich während des Events bei Bedarf hinsetzen zu können. Doch wer sagt, dass man dazu gewöhnliche Stühle benötigt? Nur weil eine traditionelle Veranstaltung auf der Planung steht, heißt das nicht, dass auch die Sitzgelegenheiten traditionell sein müssen.

Messebesucher bei Party Rent
(Bild: Sylvia Koch )

Das Arrangement der Stühle kann eine Möglichkeit sein, um den Eindruck eines Events zu verwandeln und gleichzeitig einem Zweck zu dienen. Statt die Stühle also wie gewohnt in Reihen zu stellen, könnte man beispielsweise eine gruppenförmige oder runde Anordnung in Betracht ziehen.

Auch die Wahl einer völlig anderen Sitzgelegenheit ist eine tolle Möglichkeit, um sich von anderen Events abzuheben. Besonders familiäre und gemütliche Styles wie beispielsweise große Sitzkissen liegen im Trend. Viele Restaurants verlagern sich auf die gemütliche Variante von Sitzgelegenheiten, die sich auch für einige Veranstaltungen gut eignet.

3. Farben einsetzen 
Farbe ist ein wichtiger Aspekt im Eventdesign. Viele Eventplaner nutzen Blumen, um einer Veranstaltung Farbe zu verleihen, doch große Blumenarrangements gehen meist auch mit empfindlichen Preisen einher. Stattdessen kann man versuchen in anderen Details der Veranstaltung Farben zu integrieren, beispielsweise in Stühlen, Tischen, Dekoration, Kissen bzw. generell Stoffen.

Durch den Einsatz verschiedener Lichter lässt sich ebenfalls Farbe in ein Event integrieren. Ein gutes Lichtdesign kann die Stimmung einer Veranstaltung komplett verändern und ist zudem in den meisten Fällen ein Aspekt, der bereits im Budget berücksichtigt ist.

Ayrton auf der Prolight + Sound
Eine beeindruckende Deckenbeleuchtung: Über 1500 Lampen beleuchteten die TimeCodeShow von Ayrton auf der Prolight + Sound 2016  (Bild: Sylvia Koch)

4. Ansprechende Speisen 
Das Essen ist auf den meisten Veranstaltungen ein Detail, das ohne viel Mühe jede Menge Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wie viel schöner ist es jedoch, wenn die Speisen auch noch ansprechend aufbereitet und arrangiert sind? Denn Essen kann oft ein eigenes Kunstwerk sein! Essbare Kleinteile können leicht in einer künstlerischen Form angeordnet werden und auf diese Weise jeden Tisch in ein einzigartiges Highlight verwandeln. Solche Arrangement können ein spannender Zusatz auf dem Event sein und sind bereits jetzt ein Detail, das auf den meisten Veranstaltungen Verwendung findet.

Fruchtbaum auf der BOE_Catering
Der sieht aber lecker aus: Ein Fruchtbaum am Messestand von Stolzenhoff Catering. (Bild: Sylvia Koch)

5. Lokale Kunst und Fotografie einbinden 
Ein weiterer kostengünstiger Weg, um eine Veranstaltung visuell aufzuwerten, ist die Verwendung lokaler Kunst. Bekannte Künstler sind in den meisten Fällen nicht unbedingt spendabel, was die Vermietung ihrer Werke angeht, wogegen lokale und aufstrebende Künstler ihre Kreativität bereits für viel weniger zur Verfügung stellen. Manche Künstler werden möglicherweise sogar gar keinen Obulus verlangen, wenn die Stücke auf der Veranstaltung als “frei verkäuflich” ausgewiesen werden.

Um mehr Emotionen und Persönlichkeit in eine Veranstaltung zu bringen, könnten sich auch Fotos der oder des Klienten als Dekoration eignen – vorausgesetzt es bietet sich für das Konzept der Veranstaltung an.

6. Natürliche Elemente einflechten
Die Natur bietet viele wunderschöne Elemente, die man als Dekoration oder sogar als übergreifendes Konzept einbinden kann.

Messestand von Vierling auf der BOE
(Bild: Sylvia Koch )

Das Eventdesign ist eines der spannendsten Themengebiete im Beruf eines Eventplaners, da man besonders beim Eventdesign seine volle Kreativität einsetzen kann.

Es gibt endlos viele Ideen, wenn es um das Design einer Veranstaltung geht, solange es für den Kunden und den Eventplaner selbst funktioniert. Die hier gelisteten Ideen dienen lediglich als Inspiration für neue Design-Konzepte.

 

Teil I der Reihe “Inspiration Eventdesign” finden Sie hier!

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Inspiration Eventdesign › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: