Bachelor oder Master – oder doch der IHK-Abschluss?

Aus- und Weiterbildung in der Eventbranche: Ein Kommentar von Stagg & Friends

Die Wertigkeit von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen in der Eventbranche ist umstritten. Göran Göhring, Geschäftsführender Partner bei Stagg & Friends, kommentiert den Weiterbildungsmarkt im Eventbereich. 

Göran Göhring, Geschäftsführender Partner Stagg & Friends
Göran Göhring, Geschäftsführender Partner Stagg & Friends

Eine fachbezogene Weiterbildung ist das A und O in unserem Job. Das Training-on-the-Job wird durch die theoretischen Grundlagen, die im Rahmen solch einer Weiterbildung gelehrt werden, optimal ergänzt. In unserer Personalstrategie der Agentur haben wir definiert, einen Großteil der Mitarbeiter selbst auszubilden. Das bedeutet, wir holen junge Leute sehr früh in die Agentur und entwickeln sie dann weiter. Für eine optimale theoretische Ausbildung benötigen wir Partner wie das Studieninstitut für Kommunikation, das eine Ausbildung auf sehr gutem Niveau aufgebaut hat.

Anzeige

Ob Bachelor oder Master – hier machen wir keine Unterschiede. Wichtig ist zunächst die fachliche und persönliche Eignung des Bewerbers. Klar ist natürlich auch, dass unsere Erwartungen an einen Absolventen mit Master-Degree entsprechend hoch sind. Von fachlichem Wissen einmal ganz abgesehen, sehen wir hier eine Person, die qualifiziert ist, Teams in größerem Umfang und Rahmen zu leiten und auch Management-Entscheidungen mit zu entwickeln. Strategische Kundenberatung ist ebenso gefordert.

 

Auch der Event-Personalberater Klaus Grimmer hat eine Meinung zum Thema Aus- und Weiterbildung. Lesen Sie hier weiter!

Darüber hinaus finden Sie hier einen ausführlichen Artikel über den Event-Bildungsmarkt im Allgemeinen und die Anforderungen seitens Agenturen wie Endkundenseite an künftiges Personal.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich finde den Kommentar ziemlich interessant. Leider wird häufig nicht explizit der Bereich vom Messetransport angesprochen, der ja eigentlich essentiell ist.
    Man sollte bei der Planung vielleicht so gut wie immer mit dem Transport anfangen. Im Internet wird man eigentlich relativ schnell dazu fündig. Echt interessant.
    [Externer Link gelöscht – Anmerkung der Redaktion]

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Aus- und Weiterbildung in der Eventbranche: Ein Kommentar von Klaus Grimmer › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: