Führungskräfte am Feuer – funkensprühend!

Kreativität fördern: Ueberspringer coacht Bilfinger-Mitarbeiter

Der Coaching-Anbieter Ueberspringer führt Bilfinger-Mitarbeiter durch einen feurigen Kreativprozess.

Bilfinger Mitarbeiter am Feuer
An der Feuerstelle coachte Ueberspringer die Bilfinger-Mitarbeiter. (Bild: Ueberspringer )

Vierzig Ingenieure aus Deutschland, Norwegen und Indien sitzen im Halbkreis ums Feuer und erfinden eine Geschichte. Es geht um einen Mann, der über einen Neuanfang in seinem Leben nachdenkt. Ende offen. Die Mediatorin Eva fragt sich durch die Story: „Wie heißt der Mann?“ Stille, Knistern, dann ein Teilnehmer: „Max!“ Lachen in der Runde – ein Insider-Joke. Eva fragt weiter: „Was hat der Mann an?“ Erst Schweigen, dann ein Zuruf: „Er hat nichts an!“ Noch lauteres Lachen. Unbeirrt nimmt Eva diesen Beitrag in die Geschichte auf und fragt: „Wieso hat er nichts an?“ Aus der Runde kommen mehrere Antworten; eine setzt sich lautstark durch: „Because he is confused.“ Noch mehr Lachen.

Anzeige

Nach diesem Schema entsteht eine erstaunliche, verrückte, doppelbödige Geschichte mit vielen Anspielungen zu Kollegen, Unternehmen und zur persönlichen Situation. Eva Hippe vom „Theater direkt“ fasst die Antworten immer wieder zur Geschichte zusammen. Für ihre enorme Gedächtnisleistung erntet sie viel Applaus und Respekt. Am Ende wird die neu entstandene Geschichte mit Teilnehmern und zwei Schauspielern im Feuerkreis „aufgeführt“. Das Publikum mischt sich munter ein. Eine lebendige Performance entsteht durch die Kraft der entfesselten gemeinsamen Bilder und Ideen.

Vom Lagerfeuer zum Instant Brainstorming per iPad-App
Mit dieser gemeinsam erfundenen Lagerfeuer-Geschichte beginnt für die internationalen Teilnehmer des Leadership Performance Programms der Bilfinger Academy ein ungewohnter, spannender Kreativprozess. Archaisch war der Anfang, mit Hightech geht der Prozess weiter: Am nächsten Morgen versammeln sich die Teilnehmer im Tagungssaal. Viele von ihnen begrüßen sich mit heiteren Anspielungen an den gestrigen Feuerabend. Die Führungskräfte erhalten personalisierte iPads mit einer Netzwerk-App von Numeo. Mit dieser App ist es möglich, untereinander zu kommunizieren, Abstimmungen und Instant Brainstormings durchzuführen. Das kollektive Stimmungsbild wird auf eine große Leinwand projiziert.

Zum Auftakt spannt Lorenz Hippe vom „Theater direkt“ den Bogen von der gemeinsamen Erfahrung an der Feuerstelle zur Situation im Hier und Jetzt: Jeder Teilnehmer kennt bereits seine schwierige Aufgabe, eine dreiminütige Rede zu halten, die von den Kollegen bewertet wird. Der erfahrene Theatermann macht klar, wie wichtig die Überwindung von Angst bei der Erschaffung von Neuem und Ungewohntem ist. Dazu wird die Geschichte von der Feuerstelle noch einmal vorgetragen. Die Teilnehmer bringen per Numeo-App ihre Gedanken dazu ein. Die Ergebnisse dieses Instant Brainstormings erscheinen anschließend auf der Leinwand.

Ueberspringer coacht Bilfinger Mitarbeiter
(Bild: Ueberspringer)

Kein digitales Kommunikationssystem ist kommunikativer als die Menschen, die es nutzen. Der Austausch über die Numeo-App verlief bei Bilfinger ungewöhnlich engagiert. Denn die Führungskräfte hatten ihr Gespräch schon am Vorabend in einer besonders kommunikativen Atmosphäre begonnen – beim Geschichtenerfinden an der archaischen Feuerstelle. Konzipiert wurde dieses Projekt zur kollaborativen Kreativität vom Coaching-Anbieter Ueberspringer.

Die Bilfinger Academy wird das Pilotprojekt für den Sonderpreis Innovations im Rahmen des Deutschen Bildungspreises einreichen und plant schon eine Fortsetzung. Dazu Teamleiter Steffen Straub von Bilfinger SE: „Die Methodik ‚Theater direkt‘ in Verbindung mit der eindrucksvollen Feuerschale ermöglichte uns einen sehr intensiven, lustigen und entspannten Abschlussabend unseres Führungskräfteentwicklungsprogramms. Herausragend waren die Impulse aus dem Umfeld des Theaters rund um das Thema Führungskompetenz. Dadurch konnten wir unseren Teilnehmern einen unerwarteten zusätzlichen Input mit auf ihre Führungslaufbahn geben.“

Kreativprozesse rund um die Feuerstelle
Ueberspringer ist Spezialist für die Entwicklung von kreativen Teamprozessen rund um die Feuerstelle. Geschäftsführer Christian Weiss hat als langjähriger Anbieter von Feuershows viel Erfahrung mit der Wirkung von Feuer auf Menschen in Unternehmen. Für ihn nimmt das Feuer die Rolle eines Mediators ein, hinter dem der Einzelne hervor- und auch immer wieder zurücktreten kann. Er sieht es so: „An der Feuerstelle steht kein Mensch im Mittelpunkt – weder Chef noch Mitarbeiter, sondern ein Naturelement. Das Feuer moderiert die Begegnung zwischen Mitarbeitern, Führungskräften und den zur Diskussion stehenden Themen.“

Idealerweise wird die Feuerstelle langfristig auf dem Unternehmensgelände installiert und die Mitarbeiter beteiligen sich aktiv an ihrem Bau. Die feste Feuerstelle bietet dann einen Raum, in dem die Mitarbeiter nicht nur Geschichten erfinden, sondern auch spontan akute Probleme bearbeiten können. An der Feuerstelle kann man Konzepte entwickeln, Vorträge halten und Meetings durchführen. Die Atmosphäre des Spielerischen im Bereich der Feuerstelle bleibt als gemeinsame Erfahrung zurück und wirkt sich auf die Kommunikation im Arbeitsalltag nachhaltig positiv aus.

Mit Ueberspringer betritt ein interessanter neuer Kreativcoaching-Anbieter den Markt, der ein uraltes bewährtes Gesprächsritual – den Kreis um das Feuer – mit hochmodernen Kommunikationstechniken verbindet.

 

Sie interessieren sich für Event-Apps? Wir haben die Numeo Confact App getestet! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: