Interaktionstool für Events

Event-App im Praxis-Check: Numeo Confact

Viele Anwendungen zur Unterstützung von Events beschäftigen sich mit der Planung und dem Besuchermanagement, so wie die ebenfalls hier besprochene Xing Events App. Das Stuttgarter Unternehmen Numeo hat sich dagegen zum Ziel gesetzt, Veranstaltungen live vor Ort mit diversen Interaktionsmöglichkeiten aufzuwerten und liefert Veranstaltern ein Komplettpaket – von der Event-App, über die benötigten iPads, bis hin zum leistungsfähigen WLAN.

Was in den sozialen Netzwerken des Internets längst gang und gäbe ist, kommt damit auch auf Live-Events zu. Zum Beispiel das direkte und unkomplizierte Kommunizieren. Oft möchte man spezielle Fragen an bestimmte Referenten einer Veranstaltung stellen, hat aber nicht die Gelegenheit, sich direkt mit dem Referenten zu unterhalten. Mit der Event-App Numeo Confact klickt man einfach im Menüpunkt „Q&A“ (Questions & Answers) auf den gewünschten Referenten, der mit Name und Vortrag abgebildet ist, und kann ihm eine Nachricht senden. Ebenso kann über eine anklickbare Teilnehmerliste jeder Teilnehmer direkt kontaktiert werden. In einem „Community“-Bereich stellt Numeo Confact ein öffentliches Schwarzes Brett zur Verfügung. Die hier geposteten Beiträge sind für alle Teilnehmer einsehbar und können auch kommentiert und „geliked“ werden.

Anzeige

Voting und Evaluation per Event-App
Neben den Kommunikationsmöglichkeiten kann man mittels Numeo Confact in einem Votingbereich auch Fragen an die Teilnehmer stellen, deren Antworten erfasst und statistisch ausgewertet werden. Sehr praktisch, um Meinungsbilder einzufangen und auch schüchterne Besucher zu aktivieren, die sich nicht gerne ins Rampenlicht der öffentlichen Diskussion stellen. Für Veranstalter noch interessanter ist die Option, Evaluationsbögen für einzelne Programmpunkte in der App abzubilden. So erspart man sich das händische auswerten von Papierbögen (wenn sie denn überhaupt ausgefüllt werden) und hat bereits direkt am Ende der Veranstaltung das Ergebnis vorliegen.

Sehr schön in der Event-App umgesetzt ist die Darstellung der Veranstaltungsagenda: Beim Klick auf den entsprechenden Programmpunkt kommt man auf eine Unterseite mit Detailinformationen und direkter Bestellmöglichkeit von Vortragspräsentationen oder anderen Medien. Die Teilnehmer können dabei während des Vortrags die Folien des Referenten durchblättern, sich Notizen machen und sich diese über einen Downloadlink an eine gewählte E-Mail-Adresse senden lassen.

Individuelle Baukasten-App
Doch wie kommt man überhaupt zur Numeo Confact App und wie konfiguriert man sie für sein Event? Confact ist nur für das iOS-Betriebssystem von Apple verfügbar und auch nicht im regulären App-Store erhältlich. Was Android-Nutzern zunächst den Schweiß auf die Stirn bringt, löst sich in Wohlgefallen auf, wenn man die Produktphilosophie von Numeo kennt: Numeo Confact ist ein Baukastensystem, das der Hersteller für jedes Event in Zusammenarbeit mit seinen Kunden individuell konfiguriert. In der Konzeptionsphase wird festgelegt, welche Interaktionsmöglichkeiten während der Veranstaltung verfügbar sein sollen. Zum Termin liefert Numeo nicht nur die Event-App, sondern auch ein iPad für jeden Teilnehmer.

Bei großen Teilnehmerzahlen baut Numeo sogar ein WLAN mit eigenem Server auf, damit die Interaktionen auch bei hohem Traffic performant laufen. Die Event-App-Kosten hängen damit von den Kundenwünschen ab. Bei einem Event mit 100 Teilnehmern, Einrichtung und Gestaltung der Event-App im Kundendesign, iPad-Lieferung und Aufbau eines eigenen WLANs gibt Numeo eine Größenordnung von 70 Euro pro Teilnehmer an.

Fazit
Wie es sich für eine gute Event-App gehört, kommt Numeo Confact sehr aufgeräumt daher. Die Menüpunkte sind verständlich benannt und klar strukturiert. Dank der individuellen Konfiguration kann sich jeder Kunde sein eigenes Menü bauen lassen. Das Lizenz-Modell des Komplettpakets ist eher ungewöhnlich, macht aber bei der angepeilten Zielgruppe großer Eventveranstalter Sinn. Und die Kosten lassen sich bei entsprechend wertigen Events auch unterbringen.

Kommentare zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Event-App im Praxis-Check: Xing Events › Event Partner
  2. Kreativität fördern: Ueberspringer coacht Bilfinger-Mitarbeiter › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: