Dank den Steuerzahlenden

Laudation: Der ZORA AWARD 2022 geht an …

… alle Steuerzahlenden im Land, die maßgeblich helfen, dass die Lichter der gesamten Veranstaltungsbranche an bleiben. Denn all diese sind seit mehr als zwei Jahren unsere Held:innen. Es war wahrlich keine leichte Entscheidung für die Event-Zora, wem der ZORA AWARD 2022 verliehen werden soll.

Winner-Gewinner-Award-Auszeichnung(Bild: Pexels)

Lesen Sie hier die Laudation der Event-Zora:

Ich habe lange überlegt, wem, warum und wieso dieser Preis 2022 verliehen wird. Ich war ja immer konstruktiv, aber in letzter Zeit fühle ich mich ein wenig auf Krawall gebürstet. Zwei Jahre Corona: viel Chaos, eine Menge Chuzpe und wenig Cojones. Jedenfalls hat die Politik auf institutioneller Ebene (Bundes- und Landesregierungen, Parlamente, Ämter) wenig dazu beigetragen, der Live-Kommunikation in den ganzen Wellentälern eine nachhaltige Perspektive zu geben. Auch die großsprecherisch angekündigte Bazooka des früheren Finanzministers erwies sich als NERF-Gun mit harmlosen Schaumstoffgeschossen.

Anzeige

Natürlich gab es Maßnahmen wie Schutzschirme, Hilfspakete, Soforthilfen, Überbrückungshilfen, Sonderkredite, Stipendien, Veranstaltungsförderungen aus Steuermitteln. Dazu kamen und kommen Kurzarbeitergeld für die Arbeitgeber und ein vereinfachtes Hartz IV für Soloselbstständige. Trotz Aussteiger:innen und Insolvenzen haben erstaunlich viele Unternehmen überlebt. Und wem verdanken wir das? Nein, nicht den Politiker:innen. Denn ohne die Menschen und Unternehmen, die Steuern und Sozialbeiträge bezahlt haben, wäre das alles nicht denkbar gewesen.

Deshalb danken wir den Unternehmer:innen, die brav ihre Steuern gezahlt und nicht erst Soforthilfen und Kurzarbeitergeld kassiert haben, um dann den Shareholdern eine satte Dividende auszuzahlen. Und dann gilt der Dank all den arbeitenden Menschen, die von den Altenpfleger:innen, Ärzt:innen Erzieher:innen, Krankenpfleger:innen, Kassierer:innen, Müllmännern und -frauen bis zu den Zusteller:innenn unglaublich gerackert haben, um nicht nur den Laden am Laufen zu halten. Denn nur Dank Eurer Steuern und Sozialabgaben konnte der Staat nämlich unserer Branche unter die Arme greifen. Ob es nun ein Ali Örnek-Erkek oder eine Monika Mustermann ist – DANKE!

Aus diesen Gründen geht dieses Jahr der ZORA AWARD nicht wie sonst an eine Person oder Institution, sondern an alle 45 Millionen Erwerbstätigen.

 

Danke vielmals

Eure Event-Zora

 

PS: Viele Unternehmen und Einzelpersonen aus der Live-Kommunikation helfen gerade mit Hilfslieferungen in die Ukraine, Transporten von Flüchtenden aus dem Kriegsgebiet oder Hilfen wie Unterbringungen in Deutschland. Es ist ein Akt großartiger Solidarität in einer herausfordernden Zeit. Die schließen wir gleich mal in den ZORA AWARD mit ein.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hallo, Event-Zora, prima Idee, aber Sie können um einige Millionen aufstocken, denn auch die Mitmenschen, die Rente beziehen, zahlen Steuern – und, von dem was übrig bleibt, kaufen sie Tickets für alle möglichen Events 😉
    Beste Grüße
    Gaida

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.