Produkt: Event Partner 05/2019 Digital
Event Partner 05/2019 Digital
Titelthema: SICHERHEIT – Wie erstelle ich ein Räumungskonzept? Videoüberwachung – ja oder nein? Was tun nach einem Arbeitsunfall? +++ Frauen in der Safety-Branche – Kolumne +++ N&M Eventtech-Trends +++ satis&fy, rgb, Party Rent – Report +++ IAA 2019 – Fazit der Eventbranche
Eine gute Alternative

9 Tipps für gelungene Marketing-Events

Erfolgreiches Marketing wird für Unternehmen immer komplexer. Klassische Werbung über die Massenmedien oder das Internet genügt oft nicht mehr oder erreicht nicht die gewünschte Zielgruppe. Eine gute Alternative können da Marketing-Events sein. Wir haben für Sie 9 Tipps für Marketing und Events zusammengetragen.

business(Bild: Pexels / Pixabay)

1. Klassische Werbung ist out!

Durch den ständigen Informationsfluss und das Überangebot wird es immer schwieriger, die Zielgruppe über die klassischen Massenmedien zu erreichen.

Anzeige

2. Internet

In Zeiten des Web 2.0 erwarten die Kunden nicht mehr nur berieselt, sondern ernst genommen zu werden. Über Foren und Bewertungsportale haben sie außerdem die Möglichkeit, ihrem Unmut Luft zu machen. Deswegen sollte der gemeinsame, ernsthafte Dialog mit der Zielgruppe im Zentrum der Marketing-Strategie stehen.

3. Markeninszenierung

Für ein erfolgreiches Marketing ist es essentiell, sich als Marke darzustellen. Besonders wirkungsvoll ist es, die Alleinstellungsmerkmale zur Konkurrenz herauszuarbeiten.

4. Erlebnisse

Gute Events sind erlebnisorientiert. Das bedeutet auch, dass die Kommunikation nicht nur einseitig, zum Beispiel in Form eines Vortrags, sondern in beide Richtungen erfolgen sollte.

5. Kundenbindung

Kunden möchten vertrauen und sich binden. Erlebnisorientierte Events, die Raum zum gemeinsamen Dialog bieten, sind ideal dafür geeignet.

6. Event-Planung

Bei der Planung eines Events ist ein systematisches Vorgehen unabdingbar. Nur wenn die Ziele der Veranstaltung und die Zielgruppe klar definiert sind und ein Konzept vorliegt, kann ein Event wirklich Erfolg haben.

7. Storytelling

Das Gehirn liebt Geschichten: Werden Informationen und Botschaften geschickt in Geschichten verpackt, macht das nicht nur die eigene Marke interessanter, die Gäste merken sich die Botschaften auch leichter.

8. Kooperationen

Durch Partnerschaften mit potentiellen Mitarbeitern oder Medienpartnern kann das Event noch bekannter gemacht werden, zum Beispiel indem Kooperationspartner E-Mails versenden und auf den sozialen Netzwerken Beiträge teilen. Viele Presseportale ermöglichen es außerdem, kostenlos Pressemitteilungen zu veröffentlichen.

9. Bildung und Kultur

In einer Gesellschaft, in der Geld und Kommerz viele Lebensbereiche dominieren, sehnen sich die Menschen nach Bildung und Kultur. Das ist eine unerschöpfliche Quelle für Veranstaltungen.

(via: www.eveosblog.de)

Produkt: Event Partner 05/2019 Digital
Event Partner 05/2019 Digital
Titelthema: SICHERHEIT – Wie erstelle ich ein Räumungskonzept? Videoüberwachung – ja oder nein? Was tun nach einem Arbeitsunfall? +++ Frauen in der Safety-Branche – Kolumne +++ N&M Eventtech-Trends +++ satis&fy, rgb, Party Rent – Report +++ IAA 2019 – Fazit der Eventbranche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.