ProMediaNews
ReGeneration Now

Tirol verkündet Nachhaltigkeitsstrategie

Mit der neuen Nachhaltigkeitsstrategie „ReGeneration Now“ möchte der Meeting- und Kongress-Tourismus in Tirol Verantwortung für Lebens-, Erholungs und Wirtschaftsraum übernehmen. Erste Maßnahmen, wie etwa die Lizenzierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen oder die Teilnahme an einem internationalen Benchmarking-Prozess wurden bereits umgesetzt.

Drei Leute sitzen im Businessoutfit auf einer Picknickdecke in den Bergen(Bild: David Schreyer)

Anzeige

Das Convention Bureau Tirol (CBT) hat in einem kollaborativen Prozess unter öffentlicher Konsultation und begleitet durch Expert:innen der Tourismus- und Meeting-Branche sowie externe Stakeholder eine Nachhaltigkeitsstrategie für das Kongress- und Tagungsland Tirol entwickelt. Das CBT habe laut aktueller Meldung den Anspruch, seine Rolle als nachhaltiges Kompetenzzentrum in der MICE-Branche auszubauen.

Konkrete Maßnahmen

Die Strategie mit dem Titel „ReGeneration Now“ beleuchtet die Beweggründe der Initiative und beinhaltet einen Maßnahmenplan mit konkreten und ganzheitlichen Zielen, welche auf den Sustainable Development Goals (SDGs), den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, fußen. In den vier definierten Handlungsfeldern, den sogenannten „4 Ps“, soll die Nachhaltigkeitsstrategie zu einer Vorbildwirkung verpflichten, etwa durch eine signifikante Steigerung von Zertifizierungen, nachhaltiger Mobilität, sozialem Engagement und „Green Meetings“. Damit möchte Tirol als sozial, wirtschaftlich und ökologisch vorbildlicher Tourismussektor agieren.

GDS-Index Benchmarking

Um diese Entwicklung messbar zu machen, hat sich das CBT einem Destinations-Benchmarking Prozess des Global Destination Sustainability Index (GDS-Index) unterzogen, bei dem über 71 Leistungskriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales, Lieferanten sowie Destinations-Management gemessen werden. Tirol landete im GDS-Index Benchmarking auf Platz 6 unter den Top 10 bei mehr als 73 teilnehmenden Destinationen.

Gute Ergebnisse wurden dabei in den Bereichen Umwelt, Soziales und Destinationsmanagement erzielt. Dazu sollen die Nachhaltigkeitsstrategie des CBT sowie die neue Tourismusstrategie „Tiroler Weg“ maßgeblich beigetragen haben. Luft nach oben gebe es derzeit noch im Bereich Wertschöpfungskette. Dazu zählen etwa die Zertifizierungen einzelner Betriebe, Anreisemöglichkeiten und Impact Management. Die entsprechenden nächsten Schritte finden sich laut eigener Aussage schon im Maßnahmenkatalog des CBT.

Lizenzierung

Eine Maßnahme im Bereich Zertifizierungen wurde bereits umgesetzt: Das CBT ist seit September 2021 Lizenznehmer des Österreichischen Umweltzeichens. Somit verfügt es nun auch über die entsprechenden Kompetenzen, als Berater rund um das Thema „Green Meeting“ in Tirol sowohl für Kunden, als auch in Richtung der Tiroler Convention Betriebe aufzutreten.

„Nachdem wir uns nun selbst einer Lizenzierung unterzogen haben, ist uns der Mehrwert von solchen Zertifizierungen noch mehr bewusst. Es geht dabei nicht nur um ein Label, sondern um essentielle Prozesse für zukunftsträchtige Betriebe. Bestehende Initiativen werden dadurch sicht- und messbar und potenzielle Handlungsfelder deutlich“, hält Veronika Schumann, Leiterin des Convention Bureau Tirol, fest.

>> Hier geht es zur detaillierten Nachhaltigkeitsstrategie

Mit Bleisure Travel machen Sie Ihre Geschäftsreise zum Urlaub.
Dienstreise war gestern. Zeit für Bleisure-Travel
Was steckt dahinter? Drei Städte in Rheinland-Pfalz machen vor, wie’s geht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.