ProMediaNews
Neues Gründach

Musik- und Kongresshalle Lübeck erneut Green Globe rezertifiziert

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MUK), seit 2018 im Rang einer Green Globe Gold zertifizierten Location, hat im zweiten Pandemiejahr erneut die Green Globe Re-Zertifizierung erfolgreich durchgeführt. Das Zertifizierungsverfahren ist eine Komponente im kontinuierlichen Ausbau des Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements des Veranstaltungshauses.

Ilona Jarabek
Ilona Jarabek auf dem Dach der MUK (Bild: Olaf Malzahn)

Ein zentrales Arbeitsfeld sei die Optimierung der CO-2 Bilanz, die mit der Fertigstellung der Gründaches einen weiteren Meilenstein erreicht habe, so die MUK in einer aktuellen Meldung. Im Sommer 2021 konnte im Zuge der Dachsanierung 1.800 m2 Dachfläche überarbeitet und begrünt und damit eine ökologische Ausgleichsfläche im urbanen Raum geschaffen werden.

Anzeige

Das Gründach verbessere nicht nur das Mikroklima, sondern durch den moderaten Ausgleich von Temperaturschwankungen von etwa 3 bis 4 Grad würden auch Energieeinsparungen erzielt, so die MUK weiter. Gründächer binden zusätzlich Kohlenstoffdioxid (CO2). Bei einer CO2-Aufnahme von 0,375 Kilogramm pro Quadratmeter pro Jahr bindet das Grün auf der MUK rund 675 Kilogramm CO2 pro Jahr. Bereits seit gut zehn Jahren ist die Photovoltaik-Anlage der Stadtwerke auf dem Dach in Betrieb. Auch diese Anlage profitiert vom Gründach, denn der Wirkungsgrad erhöht sich um vier bis fünf Prozent.

„Das Gründach ist ein weiterer Baustein im Nachhaltigkeitsengagement der MUK und zur Erreichung der Klimaziele der Hansestadt“, sagt Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der MUK. „Es ist eine Investition in die Zukunft und zahlt sich in jeder Hinsicht aus.“

Ein weiteres, wichtiges Thema seien die deutlichen Verbesserungen zur gesellschaftlichen Teilhabe für Menschen mit Einschränkungen, heißt es seitens der MUK. Im Zuge der Sanierung des Veranstaltungshauses konnte der Aus- und Umbau von Behindertentoiletten im Erdgeschoss und der Einbau von Treppenlifte zum 2. Geschoß umgesetzt werden. Die Baumaßnahmen erleichterten den Zugang zu sämtlichen Räumen im Veranstaltungshaus und würden den Besucherkomfort deutlich verbessern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.