Stadien als Eventlocation

Das Olympiastadion Berlin

Die meisten Menschen denken bei Stadien nur an Fußballspiele oder Konzerte. Doch mit der ausgezeichneten Infrastruktur und einer unglaublichen Atmosphäre bietet ein Stadion auch den idealen Rahmen für alle Arten von Events. Das Olympiastadion Berlin landete bei einer Umfrage unter 30 Eventagenturen zusammen mit dem Millerntor-Stadion Hamburg auf Platz 1. 

Olympiastadion Berlin Frontansicht
Olympiastadion Berlin

Das Olympiastadion Berlin beherbergt nicht nur Fußball und Rockstars. Es dient auch als eine der beeindruckendsten Tagungs- und Eventlocations der Hauptstadt. Hinter den Kulissen des historischen Baus verbergen sich zahlreiche Räumlichkeiten mit vielen Gesichtern und Facetten. Das weltweit einzigartige, vierstöckige Atrium im Olympiastadion Berlin, die Aufwärmhalle oder die VIP-Vorfahrt Süd sind nur einige davon. Ob Workshops in der Umkleidekabine, Kongresse im Atrium, Vorträge in der Teamlounge, Produktpräsentationen auf der blauen Tartanbahn oder Seminare im Coubertinsaal –im Olympiastadion Berlin ist alles möglich.

Anzeige

Beim Location Award 2014 setzte sich das Olympiastadion Berlin gegen 25 Mitbewerber, wie die Commerzbank Arena in Frankfurt und die Lanxess Arena in Köln, durch und landete in der Kategorie Stadien, Arenen und Multifunktionshallen auf dem ersten Platz.

Das Olympiastadion Berlin bietet eine atemberaubende Kulisse
Das Olympiastadion Berlin bietet eine atemberaubende Kulisse (Bild: Grohe)

“Unser Favorit? Ganz klar das Olympiastadion Berlin. Nicht nur, weil wir dort 2011 das Opening der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft inszenieren und umsetzen durften. Sondern weil der monumentale Bau mit seiner klaren Geometrie, dem geschwungenen Dach, der schnörkellosen Außenfassade und dem Marathontor für Events im Rahmen von Sportveranstaltungen beeindruckende Bilder liefert und dadurch inszenatorisch viel bietet. Das in den Jahren 2000 bis 2004 modernisierte Stadion konnte trotz Umbau seinen historischen Charakter wahren. Zudem bietet es für Veranstaltungen auch logistische Vorteile: Das Maifeld bietet für Proben ausreichend Platz für Freiwillige und Akteure. Durch die Tartanbahn können Paraden o. ä. in Inszenierungskonzepten angedacht werden, die auf Rasen nicht so ohne weiteres möglich wären.”
Tobias Stupeler, Creative Director, Uniplan

“Berlin: Weit, großzügig, imposant … mit der blauen Tartanbahn, dem offenen Marathontor und dem neuen Dach („Ring of Fire“) als typische Merkmale und Eyecatcher. Sicher das beste Stadion für Leichtathletikveranstaltungen sowie für richtig große Konzerte. Auf eine spannende WM-Eröffnung 2006 mussten die Berliner damals ja leider verzichten; das geplante Event wurde damals relativ kurzfristig abgesagt. Aber die Olympiabewerbung steht ja noch aus ?.”
Christoph Kirst, Geschäftsführer/Creative Director, insglück Gesellschaft für Markeninszenierung

 

 

Daten & Fakten zum Olympiastadion Berlin auf Seite 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: