lemonpie Eventcatering

Food-Trends mit Sportbezug im deutschen Sport & Olympia Museum

Mit seinen kreativen und thematischen Food-Konzepten konnte lemonpie Eventcatering das deutsche Sport & Olympia Museum in Köln von sich überzeugen und präsentiert sich nun als exklusiver Partner. Wir zeigen, was die Kooperation ausmacht!

lemonpie_Deutsches-Sport&Olympia-Museum(Bild: lemonpie Eventcatering)

Nach der Langen Foundation in Neuss, der Motorworld Köln Rheinland samt seiner Michael Schumacher Private Collection, dem Museum Kunstpalast, dem K21 Ständehaus und der K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen kann lemonpie Eventcatering nun auch im deutschen Sport & Olympia Museum in Köln seine Kochkunst unter Beweis stellen. Mit dem Beginn des olympischen Jahres ist der Kölner Premiumcaterer neuer exklusiver Kooperationspartner des Museums geworden.

Anzeige

Das Familienunternehmen überzeugte vor allem dank der langjährigen Expertise im Museumssektor und konnte so den Zuschlag für sich gewinnen. Im Museum sollen nun kreative und thematische Food-Konzepte für Begeisterung sorgen. „Als Partner vieler hochkarätiger Eventlocations sind wir hier quasi so etwas wie ein Garant. Für uns wiederum ist es eine tolle neue Herausforderung zu zeigen, was wir können und lieben“, so Johannes Molderings, Geschäftsführer von lemonpie.

Johannes-Molderings
Johannes Molderings (Bild: Berndt Fotografie Koeln)

Sechs thematische Eventräume

Das deutsche Sport & Olympia Museum präsentiert in der denkmalgeschützten „Zollhalle 10“ des innerstädtisch gelegenen Rheinauhafens nicht nur rund drei Jahrtausende faszinierende Sportgeschichte, sondern verfügt auch über viel Platz für unterschiedlichste Veranstaltungen. Ob Empfänge, Tagungen, Vorträge, Pressekonferenzen, Workshops oder Kick-offs – gleich sechs unterschiedliche Eventräume bieten mit ihrem jeweiligen Sportthema vielseitige Möglichkeiten samt originellem Ambiente. „Die Location besticht nicht zuletzt durch die Kombination von urbanem Industriestyle und idyllischem Rheinblick, den man bei schönem Wetter auch auf den überdachten Außenbereichen genießen kann“, betont Johannes Molderings.

Terrasse des deutschen Sport & Olympia Museums mit Blick auf den Rhein
Terrasse des deutschen Sport & Olympia Museums mit Blick auf den Rhein (Bild: lemonpie Eventcatering)

Sportliche Speisenkreationen

Durch die vorteilhaften Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Räume sind Veranstaltungen in fast allen Größen und mit vielerlei Ideen umsetzbar. Lemonpie entwickelt hier für jedes Format und jeden Anspruch individuelle Cateringkonzepte. Dabei möchte der Caterer stets kulinarische Traditionen mit lebhaften Trends verbinden. „Der thematische Bezug zum Sport und zu Olympia lässt sich natürlich toll in unsere Speisenkreationen und den gesamten Look einbauen“, sagt Erik Welter, Chefkoch bei lemonpie. „Gerade die Trends wie Superfoods, vegane Küche oder Cleanfood tragen das sportliche Thema ja schon in sich und können als Vier-Gänge-Menü, Flying Dinner oder Live-Cooking aus der Showküche umgesetzt werden.“

Im hauseigenen Bistro bietet lemonpie den Museumsbesuchern während der Öffnungszeiten Klassiker und saisonale frische Gerichte an. Ganz aufs Publikum abgestimmt. „Mit unserer Brasserie Boxenstopp in der Motorworld Köln Rheinland fahren wir ein ähnliches, sehr erfolgreiches Konzept, das sich aus den Wünschen unserer Gäste entwickelt hat“, erklärt Johannes Molderings. Das Bistro ist ein zentraler offener Raum im Erdgeschoss mit direktem Zugang zu allen weiteren Veranstaltungsflächen und kann daher in Kombination auch als Eventspot gebucht werden. Terrasse und Rheinblick inklusive.

[12276]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren