Transparenz beim Front Cooking

Die Front Cooking-Ideen der professionellen Caterer

Ob regionale Lebensmittel, Bio-Produkte oder Fairtrade: Immer mehr Menschen achten darauf, woher das Essen kommt, das sie zu sich nehmen – und wie es verarbeitet wird. Das Stichwort lautet Transparenz. Gerade auf Events lässt sich dieser Aspekt mit Hilfe des Front Cookings in besonders anschaulicher Weise darstellen. Denn was schafft mehr Transparenz, als die Speisen direkt vor den Augen der Gäste zuzubereiten? Wir haben die professionellen Caterer gefragt, womit sie ihre Gäste verzaubern!

Kirberg Catering
Front Cooking mit Kirberg (Bild: Kirberg Catering)

With a view:  Erlebnis und Genuss mit Kirberg

“Downtown Riedel”. Ein Jubiläumsevent in den Riedel-Hallen. 4.000 m². Hier inszenierte Kirberg ein einzigartiges Global Village. Im Fokus der Aufmerksamkeit: Spektakuläre und angesagte Front Cooking-Konzepte – u.a. die Garküche Tanjanan, die Pasta-Bar “Mamma Mia” und die Premium-Meat-Meile “The Butcher”.

Anzeige

“The Butcher”. Meat & More. Front-Cooking-Station für ambitionierte Fleischliebhaber. Genuss-Meile für anspruchsvolle Gaumen. Mit Blick aufs Dry Aged Beef im Reifekühlschrank. Kirbergs Köche und Metzger haben live tranchiert, gewurstet, gebraten und gegrillt – und u.a. dies serviert: Roastbeef und Flanksteaks; karamellisierte Süßkartoffel mit Curry und Ingwer; Turkey-Steak mit grobem Pfeffer und Salbei; US-Ribeye Butcher’s Cut; Beef-Burger im Brioche Bun, rotes BBQ-Zwiebelchutney, Zitronen-Senfmayonnaise und Römersalat.

Aufsehenerregend auch die Front-Cooking-Garküche: Hier wurden u.a. an der Plancha Eier in der Luft aufgeschlagen und Gambas mit offenem Feuer flambiert.

Front Cooking mit Lemonpie
Front Cooking von lemonpie (Bild: Leifhelm Eventfotografie)

Offener Marktplatz kulinarischer Genüsse bei lemonpie

Als neue Kölner Attraktion zieht das ehemalige Flughafengelände Butzweilerhof die Motorenliebhaber in seinen Bann. Exklusiver Cateringpartner für Tagungen und Konferenzen sowie Preferred Partner für den Eventbereich und somit verantwortlich für die Umsetzung individueller und qualitativ hochwertiger Gaumen-Konzepte ist lemonpie Event- & Messecatering.

Zum 10-jährigen Jubiläum des Cologne Convention Bureau konnten sich 400 geladene Gäste in der Motorworld Köln | Rheinland von lemonpies kreativem Know-how überzeugen. Mit einem offenen „Marktplatz kulinarischer Genüsse“ bekam das Fachpublikum einen überzeugenden Einblick sowohl in die Vielseitigkeit der Eventfläche als auch der Kochkunst. Angefangen von Warm-ups wie Spargel-Panna-cotta oder Crevette rose mit Lavendel und Papaya über Kalbsrücken mit Bärlauch Püree und Pilzgremolata bis hin zu Spargel-Risotto oder Roulade vom Bachsaibling mit Sauerampfer-Ravioli zeigte lemonpie beim Frontcooking live, was möglich ist. Und das ist noch lange nicht alles.

Front Cooking mit der FSGG
Front Cooking bei der FSGG (Bild: funsolutionS • marketing & medien GmbH)

Kulinarisches Entertainment bei der FSGG

„Für uns gehört ‚Front Cooking‘ seit über 25 Jahren einfach dazu“, meint Silvia Borghorst von der Duisburger Frank Schwarz Gastro Group (FSGG). „Vor den Augen der Gäste kochen – das ist unser erfolgreiches kulinarisches Konzept. Die Gäste möchten den Köchen bei der Arbeit auf die Finger schauen. Dabei kommt nicht nur Action in die Veranstaltung. Aus Essen wird echte Unterhaltung.“

Live-Stationen sorgen für einen beeindruckenden Bühneneffekt, bei dem die kulinarische Show zu einem bestimmten Motto im Mittelpunkt steht. „Unser ‚Front Cooking‘ kommt beim Gast sehr glaubwürdig an und ist der sichtbare Beweis, dass wir ausschließlich mit frischen Produkten arbeiten“, so die stellvertretende FSGG-Geschäftsführerin weiter. Für die Gäste verwandelt sich ein x-beliebiges Häppchen vom Buffet in ein individuell zubereitetes Gericht mit Erinnerungswert. Schließlich können sie bei Produktauswahl, Würze oder Sauce selbst bestimmen, was sie essen möchten. Sehen. Riechen. Schmecken.

Front Cooking mit aveato Eventcatering
Front Cooking-Ergebnis von aveato (Bild: Event Images Berlin)

Front Cooking auf Italienisch mit aveato Eventcatering

Büffelmozzarella mit Rucola und Schinken, hohenloher Rinderhackfleisch mit Tomatensugo, Fenchelcarpaccio mit Ricotta: Schon die Vorspeisenauswahl von aveato’s “La vita è bella” ist authentisch italienisch. Highlight des modularen Eventcateringkonzepts, welches mit Hilfe der von aveato mitgebrachten Buffetstationen einfach und schnell auch für jeden Messestand bestens geeignet ist, ist die vor Ort Zubereitung der Hauptgänge.

Färsen Entrecôte aus dem Alpenvorland in Steinpilzrahm, Black Tiger Garnelen auf Pesto alla Genovese oder die vegetarische Salbei-Ricotta-Butter werden vor den Augen der Gäste zubereitet und mit unterschiedlicher Pasta serviert. Den krönenden Abschluss bietet eine verführerische, italienische Dessertauswahl. Wie alle aveato Eventcatering Konzepte ist auch “La vita è bella” sehr ausgewogen, so dass auch Vegetarier, Veganer und Allergiker auf den Geschmack kommen.

[6051]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: