Produkt: Event Partner Digital 01/2018
Event Partner Digital 01/2018
Extreme Böden: Eventbauten am Limit +++ Sicherheitsplanung verbessern: Guided Tours PL+S 2018 +++ Planung und Realisierung Temporärbau mit Nüssli +++
Rechts- und Versicherungsfragen einfach erklärt

Recht & Versicherung: Event- und Messebauten – wer trägt die Verantwortung?

Größer, schneller, weiter – so oder so ähnlich scheint auch das Motto im Event- und Messebau zu sein. Immer spektakulärer müssen die Bauten sein, um die Besucher bei Laune zu halten, um die Botschaft des Ausstellers rüberzubringen. Doch wer trägt die Verantwortung für kolossale Messestände mit dunklen Ecken, grellen Lichtern und spitzen Kanten? Worauf müssen Betreiber einer Versammlungsstätte bei der Abnahme der Stände achten? Und wie können sich Aussteller absichern, falls doch mal etwas passiert? Unsere Experten, Rechtsanwalt Thomas Waetke und Versicherungsfachmann Christian Raith, klären auf.

Immer mehr Messestände werden mit ungewöhnlichem Design zum Eyecatcher – wie der Merck-Stand auf der European Coatings Show 2017 in Nürnberg.
Immer mehr Messestände werden mit ungewöhnlichem Design zum Eyecatcher – wie der Merck-Stand auf der European Coatings Show 2017 in Nürnberg. (Bild: AMECKO)

Kein klarer Sachverhalt bei Messebauten

Die juristische Zuordnung von „Eventbauten“, z.B. große Messestände, ist nicht einfach, aber vor allem auch nicht pauschal für alle denkbaren Einzelfälle machbar. Im Zusammenhang mit Eventbauten innerhalb einer genehmigten Versammlungsstätte (z.B. in einer Messehalle) stellen sich einige interessante Fragen – deren Antworten erhebliche Auswirkungen haben können. Muss bei einer Messe bzw. beim Aufbau der Messe zum Beispiel ein Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik gemäß §§ 39,40 MVStättVO anwesend sein? Und ist der Betreiber für die Sicherheit des einzelnen Messestandes innerhalb seiner Versammlungsstätte verantwortlich? Der ganze Artikel der der Ausgabe 6|18 gibt Antworten.

Anzeige

Sind Teile des Standes nicht richtig beleuchtet, kann sich der Besucher den Kopf stoßen oder über Standausläufe stolpern.
Sind Teile des Standes nicht richtig beleuchtet, kann sich der Besucher den Kopf stoßen oder über Standausläufe stolpern. (Bild: Pixabay)

Schäden durch und am Messebau

Aus Versicherungssicht stellt sich außerdem die Frage, wer eigentlich für Schäden durch den Messebau haftet, wenn Besucher durch herabfallende Teile verletzt werden oder über Kanten stolpern, aber auch wie man sich vor einem Schaden am Messebau selber absichern kann. So viel sei verraten: Nicht nur vor Transport- oder Aufbauschäden kann man sich schützen, auch der Diebstahl des Standes kann versichert werden.

Hier geht’s zur Ausgabe 6|18!

[7393]

Produkt: Event Partner 06/2018
Event Partner 06/2018
Messekonzept umgestalten Artlife & die essenz +++ Besucherzahlen kalkulieren +++ EVENT PARTNER Guided Tour @ISE 2019 +++ Dr. Walter Wehrhan geht in Rente

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: