Produkt: Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Eine komprimierte Checkliste, damit wirklich jeder Veranstaltungen sofort nachhaltig umsetzen kann.
„mainzplus digital – powered by wikonect“

Mainzer Tagungen & Kongresse erwachen hybrid

Neue Zeiten erfordern neue Formate: Der Service „mainzplus digital – powered by wikonect“ soll das Mainzer Tagungs- und Kongressgeschäft mit Hilfe digitaler Lösungen ankurbeln und Menschen trotz Corona weltweit miteinander vernetzen.

Passend zum Hybrid-Konzept standen digitale Übertragungstechniken im Fokus der diesjährigen JAX.
Passend zum Hybrid-Konzept standen digitale Übertragungstechniken im Fokus der diesjährigen JAX. (Bild: mainzplus Citymarketing GmbH)

Im Zuge der COVID-19-Beschränkungen wurden seit März 2020 viele Tagungen und Kongresse in Mainz abgesagt oder verschoben. Um den Markt wiederzubeleben, hat die Kongressgesellschaft mainzplus Citymarketing gemeinsam mit der Kongressagentur wikonect ein Produkt für virtuelle Inszenierungen entwickelt: Unter der Marke „mainzplus digital – powered by wikonect“ werden seit mehreren Monaten Veranstaltungskunden beraten und bei der Umsetzung hybrider Formate in Mainz betreut.

Anzeige

Studio- & Live-Produktionen mit Echtzeit-Interaktion

Der neue Service kombiniert physische Veranstaltungen in den Venues von Mainz Congress – Rheingoldhalle, Kurfürstliches Schloss, Frankfurter Hof und KUZ Kulturzentrum Mainz – mit digitalen Lösungen. Letzteres befähigt Interessenten zur Teilnahme per Tablet, Smartphone oder Notebook inklusive Echtzeit-Interaktion mit den Referenten sowie weiteren Teilnehmern.

Konkret lassen sich u.a. Studio- und Live-Produktionen für Konferenzen, Events, Tagungen und Messen realisieren. Mainzplus und wikonect übernehmen hierbei die gesamte Planung und Inszenierung sowie Studio- und Setbau. Zur Übertragung aller Inhalte direkt vom Produktionsort stehen eine mobile Bildregie sowie mehrere Übertragungswagen zur Verfügung. Kamerasignale können gleichzeitig für die spätere Bearbeitung und den Schnitt in allen Qualitätsstufen aufgezeichnet werden. Modernste Glasfasertechnologie und ein stetig wachsendes Glasfasernetz mit bis zu 10 Gbit/s symmetrischer Bandbreite bieten optimale Voraussetzungen. Die Hochleistungs-WLAN-Infrastruktur sorgt für ein flächendeckendes WLAN-Netzwerk.

Die ReproFacts 2020 feierte mit Sicherheitsabstand und Hybrid-Konzept ihr zehntes Jubiläum.
Die ReproFacts 2020 feierte mit Sicherheitsabstand und Hybrid-Konzept ihr zehntes Jubiläum. (Bild: wikonect - Sven Bratulic)

Virtuelles Veranstaltungserlebnis verlängert Reichweite

Mit mainzplus digital erwecke man das virtuelle Veranstaltungserlebnis zum Leben und ermögliche Kunden – unter Berücksichtigung der geltenden COVID-19-Bestimmungen – eine große Reichweite, sagt August Moderer, Geschäftsführer von mainzplus Citymarketing und ergänzt: „Menschen aus der ganzen Welt können über große Distanzen miteinander vernetzt und somit vereint werden. So bleibt der Wissensaustausch in der Tagungs- und Kongressbranche weiter bestehen.“ Mit wikonect habe die Kongressgesellschaft den passenden Partner gefunden.

Auch die Agentur selbst ist von der Zusammenarbeit überzeugt: „Wir sind startklar, um für unsere Kunden Live-Events und Produktionen jeglicher Art zu übernehmen – von der Planung bis hin zur finalen Umsetzung. Die Kompetenzen, Kontakte und Räumlichkeiten der mainzplus Citymarketing GmbH sind bestens für die langfristige Etablierung der hybriden Kongress- und Veranstaltungskonzepte geeignet“, erklärt Daniel M. Metzler, Geschäftsführer von wikonect.

Im Gutenbergsaal der Mainzer Rheingoldhalle werden Personendichten mit adäquater Bestuhlung reduziert.
Im Gutenbergsaal der Mainzer Rheingoldhalle werden Personendichten mit adäquater Bestuhlung reduziert. (Bild: mainzplus Citymarketing GmbH)

mainzplus digital verzeichnet erste Erfolge

Erste Veranstaltungen wurden bereits physisch vor Ort und zugleich virtuell ausgetragen. So fand die medizinische Fachtagung „ReproFacts“ am 17. Juli erstmals hybrid statt. 100 Experten aus dem Bereich der Reproduktionsmedizin trafen sich im Gutenbergsaal der Mainzer Rheingoldhalle, weitere 300 wurden digital per Live-Stream zugeschaltet. Die Fachaussteller konnten sich vor Ort sowie per Online-Anwendung präsentieren.

Auch der internationale IT-Fachkongress „JAX“ wurde den durch Corona veränderten Rahmenbedingungen angepasst. Statt den gewohnten 2.000 Kongressbesuchern waren in diesem Jahr lediglich 300 Gäste live vor Ort dabei. Sie verteilten sich vom 7. bis 11. September auf die vier Locations Rheingoldhalle, Jockel-Fuchs-Saal, Kurfürstliches Schloss und Hilton Hotel – unter Berücksichtigung geltender Sicherheitsabstände, Maskenpflicht, entsprechender Hygienestandards und einer gesonderten Wegeführung – und spielten der Mainzer Hotellerie rund 1.500 Übernachtungen ein. Alle weiteren Interessenten konnten die Programmpunkte remote von zu Hause oder aus dem Büro miterleben. Die parallelen Workshops wurden gestreamt und per Highspeed-Internet übertragen.

„Mit der diesjährigen JAX haben wir gemeinsam bewiesen, dass Kongress- und Tagungsveranstaltungen unter Einhaltung entsprechender Regeln möglich sind – und wir auch die erforderlichen Formate und Dienstleistungen anbieten können“, resümiert August Moderer. Erfolgreich umgesetzt wurden im Herbst u.a. auch die Tagungen „BASTA!“, „Surface in Motion“ und „IndTech2020“, weiter geht es mit dem Seminar „Pneumo Update“ am 13. und 14. November in der Rheingoldhalle.

[13748]

Produkt: Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Eine komprimierte Checkliste, damit wirklich jeder Veranstaltungen sofort nachhaltig umsetzen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren