Produkt: Recht & Versicherung: Rechte und Pflichten von Auszubildenden
Recht & Versicherung: Rechte und Pflichten von Auszubildenden
Auszubildende sind die Grundlage für unsere wirtschaftliche Zukunft. Dennoch gibt es viele Unternehmen, die ihre Azubis nicht angemessen leiten und sie ganz im Gegenteil sogar als billige Arbeitskraft ausbeuten.
Mehr Interessenten fürs Event generieren

E-Mail-Marketing – kreativer Booster für die Eventvermarktung

E-Mail-Marketing spielt mittlerweile in den meisten Unternehmen eine bedeutende Rolle. Vor allem die E-Commerce-Branche hat darin ihr ideales Kommunikationsmittel gefunden. Von den Vorteilen des Newsletter-Marketings profitieren jedoch nicht nur Unternehmen, die Produkte besitzen. Auch Agenturen und nicht zuletzt Veranstalter können dieses Medium nutzen, um Leads zu generieren und ihre Dienstleistungen und Veranstaltungen zu pushen. Wie genau das funktionieren kann, erklärt Sarah Weingarten von Newsletter2Go.

(Bild: Pixabay.com)

Leads, Leads, Leads – Interessenten für die Veranstaltung erreichen

Zu Beginn einer jeden E-Mail-Marketing-Strategie ist es wichtig, eine umfassende Adressliste von Interessenten aufzubauen, denen Sie Ihre Inhalte zusenden können. Nutzen Sie sogenannte Lead Magnets, um Webseitenbesucher dazu zu bringen, sich für Ihren Newsletter anzumelden. Dies können beispielsweise Gutscheine für die Tickets Ihrer Veranstaltung sein, ein Gewinnspiel oder auch ein aktueller Event-Kalender. Achten Sie dabei allerdings darauf, dass Sie ganz genau kommunizieren, wofür Interessenten ihre Daten eingeben. Incentives sind lediglich eine Animation zur Newsletter-Anmeldung. Kommunizieren Sie also auch ganz konkret, dass die Hergabe der E-Mail-Adresse für die Anmeldung des Newsletters ist und nicht lediglich für den Erhalt des Lead Magnets. Dies ist seit der DSGVO besonders wichtig und zählt unter den Punkt des Verarbeitungszwecks.

Anzeige

Los geht’s: vom Willkommensmailing bis zum Follow-up

Grafik für die Basis einer effektiven Event-Kampagne(Bild: Newsletter2Go)

Hat sich ein Interessent für Ihren Newsletter angemeldet, kann Ihr Kommunikationsmodell starten. Der erste Schritt ist immer ein Willkommensmailing. Begrüßen Sie Ihren Newsletter-Empfänger und klären Sie ihn darüber auf, was er von Ihrem Newsletter erwarten kann. Nach dem Willkommensmailing startet die Hauptkommunikationsphase. Diese Phase vor Ihrem Event ist die wichtigste. Überlegen Sie sich also eine ideale Mailing-Abfolge. Dazu können Sie folgende Phasen in Ihre Strategie inkludieren:

Save-the-Date- & Early-Bird-Phase

Bekanntmachung des Events mit Frühbucherrabatten

Ende der Early-Bird-Phase

Kündigen Sie das baldige Ende der vergünstigten Ticketangebote an und locken Sie Ihre Empfänger noch einmal mit einer besonderen Aktion.

Offizielle Einladung

Versenden Sie die detaillierte Agenda, das Programm, Informationen zu den Speakern und laden Sie Ihre Empfänger ganz offiziell zur Veranstaltung ein. Die offizielle Einladung zu dem Event sollte nicht kurzfristig versendet werden, sondern Interessenten genug Vorlauf zum Planen lassen.

Event-Reminder

Damit Ihre Empfänger Ihre Veranstaltung nicht vergessen, sollte hin und wieder der ein oder andere Reminder versendet werden. Sie können in einem solchen Reminder beispielsweise neue Speaker anteasern oder Resttickets verkaufen.

Last-Minute-Informationen

Kurz vor dem Event können Sie Ihre Teilnehmer über Anfahrt und Parkmöglichkeiten informieren. Außerdem können Sie Ihnen die Agenda noch einmal in aller Kürze zusammenfassen.

Follow-up-Mailing

Nach der Veranstaltung ist nicht gleich alles vorbei. Senden Sie Ihren Empfängern und den Teilnehmern ein Follow-up. Berichten Sie über Highlights und geben Sie gegebenenfalls bereits jetzt einen Ausblick auf die Veranstaltung im kommenden Jahr. Dafür können Sie auch direkt einen Rabattgutschein mitsenden.

Exkurs: Personalisierungen für noch bessere Performance

E-Mail-Marketing hat viele Vorteile im Vergleich zu anderen Marketing-Kanälen. Einer davon ist die Personalisierungsmöglichkeit. Newsletter-Marketing macht es möglich, Empfänger ganz individuell nach ihrem Gusto anzusprechen. Wissen Sie also beispielsweise den Namen eines Empfängers, können Sie in Ihr Mailing einen Personalisierungsplatzhalter integrieren, der beim Versand automatisch mit den entsprechenden Empfängerinformationen gefüllt wird. Dies gilt natürlich nicht nur für den Namen. Auch können Sie nach Branche personalisieren oder Geschlecht. Die Möglichkeiten sind vielseitig und hängen natürlich immer davon ab, welche Informationen Sie von Ihren Kontakten haben.

E-Mail-Marketing ist ein wichtiger Bestandteil des Eventmarketings. Es unterstützt Sie perfekt bei der Vermarktung Ihres Events. Halten Sie Ihre Empfänger auf dem Laufenden und animieren Sie sie zur Teilnahme mit Gutscheinen und besonderen Rabattaktionen.


Zur Autorin:

Portraitfoto Sarah Weingarten(Bild: Newsletter2Go)Sarah Weingarten ist bei Newsletter2Go für das Content Marketing und die Content Kampagnen im DACH-Raum zuständig. Seit Ihrem Masterabschluss ist sie im digitalen Marketing tätig, dies seit 2017 bei der Newsletter2Go GmbH.

Newsletter2Go

Newsletter2Go ist Anbieter einer professionellen E-Mail-Marketing Software in Deutschland. 2011 in Berlin gegründet, ist die Newsletter2Go GmbH innerhalb der letzten Jahre auf über 60 Mitarbeiter und 180.000 Kunden gewachsen. Die Software ist speziell auf die Bedürfnisse von KMU, E-Commerce, Agenturen und Vereinen zugeschnitten und in mehreren Sprachen verfügbar. Sie unterstützt bei der Erstellung und dem Versand von relevanten und verkaufsstarken E-Mails.

[7870]

Produkt: Event Partner 02/2019
Event Partner 02/2019
ZUKUNFT DES EVENTBUSINESS+++ZORA AWARD für treibhaus 0.8+++Neues Arbeitszeitmodell Mission300+++Trends in der Eventtechnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren