Mit Creator Space on Tour

Die BASF Creator Space Tour

Im Jahr 2015 feiert BASF ihr 150-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum möchte das weltweit größte Chemieunternehmen für alle zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen – für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Neben einem Rückblick auf die Firmengeschichte und zahlreichen Feierlichkeiten soll etwas geschaffen werden, das in die Zukunft reicht.

Creator Space Tour des BASF
BASF gestaltet die Creator Space Tour gemeinsam mit Vok Dams. (Bild: Vok Dams )

Mit dem weltweiten Co-Creation-Programm namens Creator Space will BASF Menschen und Ideen rund um den Globus zusammenführen, um neue Lösungen zu den Schwerpunktthemen Energie, Ernährung und städtisches Leben zu entwickeln. Ein wichtiger Baustein ist dabei die internationale Creator Space Tour, die BASF mit der Eventagentur Vok Dams durchführt. Bei den einwöchigen Stopps in Mumbai, Schanghai, New York, São Paulo, Barcelona und Ludwigshafen bietet sich viel Raum für Workshops, Konferenzen, Ideenwettbewerbe und Kulturelles.

Anzeige

Workshop auf der BASF Creator Space Tour 2015
Die Tour bietet viel Raum für Workshops, Konferenzen und Ideenwettbewerbe. (Bild: Vok Dams )

Weltweites Co-Creation-Programm

Die Idee hinter „Co-Creation“ ist es, gemeinsam mit Menschen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Erfahrungen an neuen Ideen und Lösungen für die globalen Herausforderungen unserer Zeit zu arbeiten. Zentrales Element ist dabei die interaktive Web-Plattform Creator Space Online, auf der sich mittlerweile mehr als 8.000 Teilnehmer zu den Co-Creation Themen austauschen. Durch weitere Veranstaltungen wie wissenschaftliche Symposien und die Creator Space Tour schafft BASF ein Netzwerk der Zusammenarbeit, zu dem führende Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen sind. Am Ende des Jubiläumsjahres sollen aus den Ideen konkrete Projektvorschläge entwickelt werden, die BASF gemeinsam mit Partnern umsetzen möchte. Mit dieser Zielsetzung ist Creator Space eines der umfangreichsten bisher durchgeführten „Co-Creation“-Programme.

Miniatur-Garten bei der BASF Creator Space Tour
Schwerpunkt der BASF Creator Space Tour sind die Themen Energie, Ernährung und städtisches Leben. (Bild: Vok Dams )

Menschen und Ideen rund um den Globus zusammenführen

Für die Umsetzung der Creator Space Tour hat sich BASF die deutsche, aber international vertretene Eventagentur Vok Dams an Bord geholt. Kunden, Partner, Experten und Mitarbeiter sind eingeladen, gemeinsam mit BASF neue Ideen zu drängenden gesellschaftlichen Fragen mit lokaler Relevanz zu entwickeln. Dies wird durch die kreative, offene und flexibel gestaltete Atmosphäre der Tour ermöglicht. Ihren Auftakt hatte die Tour im Januar in Mumbai, Indien, wo über die Herausforderung der Wasserversorgung in Mumbai diskutiert wurde. Im März reiste die Tour weiter nach Shanghai – einer Mega-Stadt, in der insgesamt circa 24 Millionen Einwohner leben. Dort haben die Teilnehmer gemeinsam an Lösungen zum Thema Wohnen, Konsum und Verkehrsinfrastruktur gearbeitet.

BASF Creator Space Tour 2015
Zum 150-jährigen Jubiläum veranstaltete BASF die Creator Space Tour. (Bild: Vok Dams )

Ein besonderes Highlight war in Shanghai der zum ersten Mal stattfindende 24-stündige „Creatathon”. Sechs Universitätsteams stellten sich der Herausforderung, eine Nacht und einen Tag lang einen Vorschlag für die Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmittel in Shanghai zu entwickeln. Unterstützt wurden sie durch Mentoren von verschiedenen Unternehmen der Automobil- und Softwarebranche. Eine Jury aus Industrie-Führungskräften prämierte am Ende die beste Projektidee. Ausgezeichnet wurde die „Carbon Coin“, eine neue Plattform für CO2-Handel, die auch den Endverbraucher in die Verantwortung nimmt. Die Idee soll nun weiter evaluiert und weiterentwickelt werden. Colja Dams, der Chef der Wuppertaler Agenturgruppe, kommentiert dementsprechend mit einem „Well done!“ für das ganze internationale Team. Der nächste Stopp fand Ende Mai viele Meilen von Shanghai entfernt statt: In New York. Hier drehte sich alles um die Frage, wie das Wohnen der Zukunft aussehen kann. Im Anschluss wird im August in São Paulo das Thema ressourcenschonende Nahrungsmittelindustrie aufgegriffen und im Oktober in Barcelona über nachhaltige Ernährung diskutiert. Den Abschluss der Tour bildet Ludwigshafen, wo sich im November Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunden und Mitarbeiter mit der Herausforderung der intelligenten Energiespeicherung beschäftigen.

Interview: BASF & Live-Kommunikation

Wie BASF Live-Kommunikation handhabt, haben wir Elisabeth Schick, Senior Vice President Communications & Government Relations gefragt. Hier das Interview kostenlos downloaden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: