Best Of Events

Die Best of Events (BOE), internationale Fachmesse für Erlebnismarketing, findet 2020 am 15. und 1. Januar in den Westfalenhallen Dortmund statt. Neben zahlreichen Ausstellern aus der internationalen Eventszene, Technik-Dienstleistern und Künstlern, Caterern und Location-Anbietern, warten auch zahlreichen Foren und Networking-Möglichkeiten auf die Besucher der BOE.

Um den Besuchern der Best of Events einen ganz besonderen Mehrwert zu bieten, organisierte das Projektteam der Messe 2019 verschiedene Foren auf der BOE:

  • SAFETY- & SECURITY-FORUM
  • MICE-FORUM
  • Holland-Pavillon
  • CULINARY STAGE und Street Food Congress Europe
  • TECHNOLOGY- & SCENOGRAPHY-FORUM
  • CAREER-HUB
  • DIGITAL FORUM
  • ACTS ON STAGE

Auch die Culinary Stage, die 2018 das erste mal stattfand, wurde 2019 in Halle 6 erneut durchgeführt. Das Thema Catering ist einer der grundlegendsten Erfolgsfaktoren für Veranstaltungen. Aus diesem Grund überraschen Caterer ihre Kunden immer wieder mit außergewöhnlichen Konzepten, denen in der Halle 6 auf der BOE der passende Rahmen geboten wurde.

Catalogna Catering auf der BOE 2017
Catering-Beispiel von Catalogna Cologne Catering auf der BOE 2017. (Bild: Sylvia Koch )

Doch auch Künstlern und Unterhaltungsanbietern, sowie Dienstleistern für Eventtechnik, Teilnehmermanagement u.v.m. bietet die Best of Events eine hervorragende Plattform zum Informieren, Erkunden, Lernen, Weiterbilden und Networken.

Networking auf der BOE
Virtual Reality auf der BOE
Networking auf der BOE
Auf der BOE Night würdigten (v.l.) Sabine Loos, Dr. Cornelia Zanger und Hans Jürgen Heinrich die Verdienste von Bea Nöhre.

Zudem fand auch in diesem Jahr wieder die allseits bekannte BOE Night am ersten Messeabend (16. Januar 2019) statt. Aussteller und Besucher der Best of Events treffen hier zusammen und haben bei Musik, Getränken und Catering die Gelegenheit für entspanntes Networking.

Im Januar 2016 wurde die BOE erstmals von der Messe Westfalenhallen Dortmund veranstaltet. Zudem erfuhr die BOE eine thematische Neuordnung, durch die in Zukunft die verschiedenen Marktsegmente der Branche noch besser abgedeckt werden können.