Produkt: Event Partner 03/2020
Event Partner 03/2020
Fast-forward: Die Digitalisierung der Live-Kommunikation +++ Digitalisierung = Nachhaltigkeit: Sind virtuelle Events grün? +++ Streaming-Tipps +++ Virtuelle Versammlungen: Tipps & Tricks für die Umsetzung +++ Technikangebote verstehen und vergleichen: Grundlagenwissen +++ Corona-Krise: Rechts- & Versicherungsfragen einfach erklärt
ProMediaNews
mainzplus-Digital-Studio

Online-Konferenz des Europarates aus dem Frankfurter Hof Mainz übertragen

Am 15. und 16. April 2021 wurde die Online-Konferenz des Europarates zum Thema „Education for Democracy in Schools“ im Frankfurter Hof Mainz produziert und digital über die Streaming-Plattform mainzplus Digital ausgestrahlt. Rund 200 internationale, aus Europa zugeschaltete Teilnehmende partiziperten virtuell an der Fachtagung.

Online-Koferenz Europarat Frankfurter Hof Mainz(Bild: mainzplus Citymarketing)

Anzeige

Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung der Marke mainzplus Digital konnte die Online-Konferenz, die als grenzüberschreitendes EU-Projekt gilt, mithilfe der vor Ort befindlichen Infrastruktur konzipiert und umgesetzt werden. mainzplus Citymarketing wurde – gemeinsam mit dem Technikpartner WRS Event-Engineering Veranstaltungstechnik – mit der Gesamtkonzeption der vollständig digitalen Tagung beauftragt.

Die organisatorischen Aufgaben lagen u.a. in den Bereichen Hosting, Teilnehmer- und Referentenakkreditierung, Programmgestaltung und Workshopaufteilung. Die Konferenz wurde von sechs Dolmetschern im Studio simultan in drei Sprachen übersetzt. Mit der Einbindung von Chatfunktionen, digitalen Pinnwänden und einem Abstimmungstool war die Interaktivität zwischen den Referenten und den Teilnehmenden auf virtueller Ebene zu jeder Zeit gegeben. Die Moderation und Steuerung erfolgte direkt aus dem Studio im Frankfurter Hof heraus und wurde über eine eigene virtuelle Kongressplattform an die Teilnehmenden ausgestrahlt.

„Unsere Marke mainzplus Digital wächst stetig weiter und wir freuen uns, dass wir die hochrangige Tagung des Europarats mit unserem Projektmanagement und unserem technischen Know-how unterstützen konnten. Um nach vorne zu blicken, möchten wir digitale und dabei möglichst innovative Lösungen anbieten, um auch in besonderen Zeiten unsere Kunden zufrieden zu stellen“, so Marleen Nillius, Senior Projektmanagerin bei mainzplus Citymarketing.

„Virtuelle Übertragungen und digitale Veranstaltungskonzepte helfen uns in der jetzigen Situation, die Kongress- und Tagungsbranche weiter am Leben zu halten. Mit intensiver Beratung in allen technischen Belangen schaffen wir Vertrauen zu unseren Kunden und setzen gemeinsam die Projekte um“, ergänzt Matthias Zimmermann, Geschäftsführer der WRS Event-Engineering Veranstaltungstechnik GmbH und technischer Leiter bei mainzplus Citymarketing.

Sabine Rohmann, verantwortlich für Fortbildungen im Bereich europäische und internationale Kooperationen beim Pädagogischen Landesinstitut Rheinland- Pfalz, zeigte sich im Nachgang der Konferenz begeistert: „Ich möchte mich – auch im Namen des gesamten Teams – nochmals sehr herzlich bedanken. Wir haben eine tolle Arbeitsatmosphäre gehabt und das Team hat hochprofessionell gearbeitet. Ich schätze dies sehr.“

Die Online-Konferenz wurde im Rahmen des deutschen Vorsitzes des Ministerkomitees des Europarats und in Zusammenarbeit mit dem Europarat, der Kultusministerkonferenz sowie dem Pädagogischen Landesinstitut und in Kooperation mit dem INTERREG-VA-Projekt SESAM`GR umgesetzt.

Produkt: Event Partner 03/2020
Event Partner 03/2020
Fast-forward: Die Digitalisierung der Live-Kommunikation +++ Digitalisierung = Nachhaltigkeit: Sind virtuelle Events grün? +++ Streaming-Tipps +++ Virtuelle Versammlungen: Tipps & Tricks für die Umsetzung +++ Technikangebote verstehen und vergleichen: Grundlagenwissen +++ Corona-Krise: Rechts- & Versicherungsfragen einfach erklärt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.