ProMediaNews
Gründungsarbeiten für Kongress- und Eventlocation im Zeitplan abgeschlossen

Koelnmesse 3.0: Confex-Neubau geht zügig voran

Der Bau des neuen Confex-Gebäudes der Koelnmesse ist in vollem Gange. Trotz der wirtschaftlich schwierigen Lage hält die Koelnmesse an diesem zentralen Element ihres Investitionsprogramms Koelnmesse 3.0 fest. Ab 2024 sollen erste Veranstaltungen in der neuen Location stattfinden.

5.500 Teilnehmende sollen im Confex platz haben.
5.500 Teilnehmende sollen im Confex platz haben. (Bild: Koelnmesse GmbH)

„Wir arbeiten weiter für den Standort und die Zukunft der Koelnmesse“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Mit der Realisierung des Confex soll Köln erstmalig über Kongresskapazitäten im Bereich von etwa 5.500 Personen verfügen.

Anzeige

Koelnmesse 3.0.: Neubau Confex
Koelnmesse 3.0.: Neubau Confex (Bild: Koelnmesse GmbH, Ludolf Dahmen)

Der Neubau des Confex habe sich auf dem ca. 20.000 m² großen Baugrundstück zügig entwickelt, heißt es seitens der Koelnmesse. Nachdem bis Mitte 2021 die alte Halle 1 zurückgebaut wurde, konnten jetzt die Gründungsarbeiten abgeschlossen werden. Während in den kommenden Wochen die ersten Deckenplatten eingebaut werden und die Rohbaufirma den späteren Anschluss der Location an das Messegelände (Halle 2) vorbereitet, sind schon jetzt die späteren Eingangsbauwerke auf dem Baufeld zu erkennen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.