ProMediaNews
Erweiterung bis 2025

Grimaldi Forum Monaco wird größer

Das Grimaldi Forum, das 2024 sein 25-jähriges Bestehen feiert, soll bis 2025 eine große Gebäudeerweiterung in dem neuen Öko-Viertel Mareterra erhalten.

Grimaldi Forum Monaco(Bild: Grimaldi Forum Monaco)

Anzeige

In nur zweieinhalb Jahren soll das Kongress- und Kulturzentrum des Fürstentums seine Kapazität so um 50% erhöhen und 6.000 m2 zusätzliche Veranstaltungsfläche bieten. Der Zugang zu dieser Erweiterung, die mit dem übrigen Gebäude durch eine direkte Verbindung zur Diaghilev Ausstellungshalle verbunden ist, erfolgt ebenfalls über einen unabhängigen Außeneingang auf der Meerseite.

Mit der Erweiterung von einer Gesamtnutzfläche von 35.000 m2 auf 41.000 m2 soll das Kultur- und Kongresszentrum, das bereits jetzt durchschnittlich 100 Veranstaltungen und 250.000 Besucher:innen pro Jahr beherbergt, attraktiver denn je werden, indem es größere Veranstaltungen beherbergen und mehr Veranstaltungen gleichzeitig kombinieren kann.

Die neuen Räume sollen vielseitig und modular aufgebaut und in drei Bereiche unterteilt werden:

  • Ausgehend von der bestehenden Halle wird die neue Diaghilev Gallery mit ihren 1.031 m2 eine Nettofläche von fast 370 m2 für Stände bieten
  • Neben dem bestehenden Gebäude, auf der Seeseite, werden das Carré und die Patio Räume viel natürliches Tageslicht bekommen. Auf einer Gesamtfläche von 1.453 m2 können sie fast 670 m2 Nettofläche für Stände bieten oder in bis zu acht Sitzungssäle mit 376 Pax im Theaterstil unterteilt werden
  • Die Pinède Hall mit einer Fläche von 3.180 m2 vervollständigt das neue Angebot, mit einer Kapazität von bis zu 1.320 m2 Nettofläche für Stände in einer Messe Konfiguration, bis zu zehn modulare Tagungsräume, die jeweils 80 Personen in einem Theater-Stil aufnehmen können, oder ein Sit-Down-Dinner für bis zu 1.650 Personen mit Catering.

Um die Lage des Fürstentums und die 300 Sonnentage im Jahr optimal zu nutzen, werden außerdem 2.000 m2 Außenfläche geschaffen:

  • Die neue Indigo-Terrasse: 100 m2
  • Der Emeraude Vorplatz (wo sich der unabhängige Eingang des Erweiterungsbaus befinden wird): 610 m2
  • Der Patio: 335 m2
  • Die Ravel Terrasse mit Blick auf das offene Meer: 585 m2
  • Der überdachte Patio: 375 m2
Stadtprojekt Mareterra
Stadtprojekt Mareterra (Bild: Principaute de Monaco SAM Anse du Portier ValodePistre Architectes / Renzo Piano Building Workshop / Michel Desvigne)

Mit Mareterra, dem im Bau befindlichen Öko-Stadtteilprojekt, das von der monegassischen Regierung beschlossen wurde und in dem der Anbau entsteht, soll die gesamte Umgebung des Grimaldi Forum Monaco eine neue Dimension erhalten. Das Öko-Stadtteilprojekt wird Wohnungen, einen Parkplatz, Geschäfte, Restaurants, einen Kiefernwald und einen Hafen bieten. Das Projekt erfüllt strenge Umweltauflagen und ist Teil des Ziels des Fürstentums, bis 2050 klimaneutral zu werden. Ein Teil des Stroms aus den 1.500 Photovoltaikmodulen, die seit 2019 auf dem Dach des Grimaldi Forums installiert sind, ermöglicht es der Venue, die umliegenden Gebäude und den neuen Stadtteil mit Energie zu versorgen. Es sei also ganz natürlich, dass das Kongress- und Kulturzentrum des Fürstentums – seit 2008 nach ISO 14001 zertifiziert – Teil dieses ehrgeizigen Projekts ist, heißt es seitens der Location. Die kürzlich erfolgte Neugestaltung des nahegelegenen Larvotto-Strandes mit neuen Geschäften und Restaurants sei ein weiterer Pluspunkt, der es den Kongressteilnehmenden ermöglichen würde, alle Angebote in der Nähe ihres Kongresszentrums zu nutzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.