Sponsored Post
ProMediaNews

Messe-Highlights

Das Rahmenprogramm auf der ISE 2018

Traditionell werden Fachmessen eingebettet in ein Rahmenprogramm aus Konferenzen und Weiterbildungsmöglichkeiten – so auch die ISE, internationale Leitmesse für professionelle AV-Systemintegration. In diesem Jahr wollen die Veranstalter der ISE neben den Kernzielgruppen Fachplanern, Systemintegratoren und Investoren auf Betreiberseite, noch stärker als bisher die Zielgruppe der kreativ Schaffenden ansprechen: von Architekten über Eventagenturen bis hin zu Kommunikations-Designern. Diese Aufgabe will man mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten zu aktuellen Trendthemen wie zum Beispiel Virtual Reality und Co., Smart Cities oder angesagtes Projektionsmapping auf Fassaden lösen.

ISE Rede von Michael Blackman

Events für neue Zielgruppen

So sollen die drei neuen Events TIDE, XR Summit und „World Masters of Projection Mapping” die Kreativ-Schaffenden nach Amsterdam locken und für die AV-Technik als vielseitiges Instrument interessieren.

Den Anfang macht die TIDE Konferenz, die am 5. Februar, dem Tag vor Messestart, im Hotel Okura stattfindet – Gastgeber ist der internationale ProAV-Verband AVIXA (Audiovisual and Integrated Experience Association, vormals InfoComm). TIDE steht für Technology, Innovation und Design und befasst sich mit „Design-Thinking“: Welche Ideen beeinflussen die AV-Branche und wie können Unternehmen solche Ideen als Impuls für gewinnträchtige Lösungen erkennen und vermarkten.

Der niederländische Künstler Daan Roosegaarde hält die Keynote Speech auf der TIDE Konferenz
Der niederländische Künstler Daan Roosegaarde hält die Keynote Speech auf der TIDE Konferenz

Keynote-Speaker wird dem Vernehmen nach der mehrfach ausgezeichnete niederländische Künstler Daan Roosegaarde sein. Der Gründer von Studio Roosegaarde, das durch seine Projekte die Interaktionen zwischen Mensch, Technologie und Raum erforscht und mit Projekten im öffentlichen Raum wie „Rainbow Station“ anlässlich des 125 Bestehen des Amsterdamer Hauptbahnhofs auf sich aufmerksam macht.

Zu den Referenten soll auch Ben Moorsom zählen, Präsident und Chief Creative Officer der Debut Group, einer Marketingagentur, die sich auf empirisches Training, Eventproduktion und Kommunikationsberatung spezialisiert und dazu Forschungsergebnisse aus der Neurowissenschaft und Humanpsychologie nutzt.

Als weitere Sprecher gelistet sind Jan-Erik Baars, Leiter des Studiengangs Design Management an der Hochschule der Angewandten Wissenschaften in Luzern, Monika Bielskyte, Künstlerin und Designerin, Pedro Gadanho, Direktor von MAAT (Museum für Kunst, Architektur und Technologie) Lissabon, Kevin Jackson, vom Live Communication Magazine und Julien Le Bas, Senior Vice President und Executive Creative Director, Jack Morton Worldwide.

Dem angesagten Thema der Fassadenprojektion im öffentlichen Raum widmet sich die ISE im international besetzten Wettbewerb World Masters of Projection Mapping, der in Kooperation mit den Organisatoren des Amsterdam Light Festival veranstaltet wird. Die World Masters of Projection Mapping findet im Rahmen des Amsterdam Light Festival ab dem 14. Januar statt. Ab dann werden fünf Künstler, ausgewählt von einer internationalen Jury, ihre Show auf der auf der Fassade des Eye Filmmuseum inszenieren. Der Gewinner wird dann am 9. Februar, dem letzten Tag der ISE, verkündet.

Das Amsterdam Light Festival bildet den Rahmen für den „World Masters of Projection Mapping“ Wettbewerb… Foto: Wikipedia/Marion Goldsteijn
Das Amsterdam Light Festival bildet den Rahmen für den „World Masters of Projection Mapping“ Wettbewerb…

Ob virtuelle oder erweiterte Realität – die digitalen Technologien VR, AR oder MR sind hoch im Kurs, auch in professionellen Anwendungen. Welche Bedeutung sie im Zusammenhang mit audiovisueller Kommunikationstechnik hat, soll auf dem XR Summit thematisiert werden. Die als B2B-Strategiekonferenz bezeichnete Veranstaltung ist für den 6. Februar 2018 geplant und soll die neusten Technologien in Sachen Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality präsentieren. Begleitet wird die Veranstaltung von einer Sonderausstellung auf einer 500 Quadratmeter großen Fläche im Park Foyer des RAI Amsterdam.

Blick auf „Smart Cities“

Um Zielgruppen anzusprechen, die sich mit der beruflich mit der Konzeption von Smart Homes bzw. Smart Buildings befassen, haben die Organisatoren der ISE 2003 zusammen mit den Verbänden AVIXA und CEDIA die Smart Building Conference etabliert. 2018 fokussiert die Veranstaltung, die am 5. Februar im Konferenzbereich des Amsterdamer Messezentrums RAI stattfindet, das Thema Smart Cities. Interessierte sollten sich inhaltlich auf eine Tour de Force denn es über 25 Referenten aus Wirtschaft, Architektur und öffentlicher Hand gelistet, die zum Thema aus unterschiedlichen Aspekten Stellung nehmen – die Spannbreite umfasst dabei Beträge wie „How Smart Buildings Can Create Value“ bis „How Hackers Are Connecting with Smart Buildings“.

Passend zu diesem Leitmotiv hält der bekannte italienische Architekt Carlo Ratti die „Opening Keynote zur Eröffnung der ISE 2018. Ratti, der am Massachusetts Institute of Technology (MIT) das Senseable City Lab leitet, wird u. a. über den Einfluss der Sensorik und Smart Devices auf künftige Leben in den Metropolen sprechen.

Begleitet wird der Themenkreis durch den Sonderausstellungsbereich „Smart Building Hall“ (Halle 9), der über 300 Aussteller mit Produkten für die Gebäudesteuerung, Energiemanagement, Überwachung und Audio umfassen wird.

Bewährte Formate

Die beiden veranstaltenden Verbände AVIXA und CEDIA bieten zudem Weiterbildungsprogramme mit Sessions an. Die für den ProAV-Markt zuständige AVIXA bietet hier neben den Konferenzen und kostenlos zugänglichen „FlashTracks“ ein straffes vierzügiges Ausbildungsprogramm an allen Ausstellungstagen.

Eine kürzere Fassung des von ISE und invidis organisierten Digital Signage Summit findet ebenfalls während der ISE statt – am 7. Februar von 10:00 bis 14:00 Uhr. Thematisiert wird die Verschiebung in der Digital Signage Wertschöpfungskette und welche Rollen Systemintegratoren, Software- und Displayanbieter etc. dabei in Zukunft spielen werden.


ISE-Events – Daten & Fakten

TIDE Conference – Technology. Innovation. Design

Wann: 5 February, 11:00 – 17:30

Wo: Hotel Okura Amsterdam

 

Digital Signage Summit

Event Date: 7 February 2018

Time: 10:00 – 14:00

Event Venue: RAI Amsterdam Convention Centre | E102

 

Smart Building Conference

Wann: 5 Februar 2018, 9:00-18:00 Uhr

Wo: RAI Amsterdam, The Forum und E102

ISE Opening Address

Wann: 5 Februar 2018, 18:00 – 19:00 Uhr

RAI Amsterdam, The Forum

 

World Masters of Projection Mapping

Wann: Im Rahmen des Amsterdam Light Festivals vom 14 Januar bis 9. Februar 2018 (Bekanntgabe der Gewinner)

Wo: Eye Filmmuseum Amsterdam (Fassadenprojektion)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: