Produkt: Recht & Versicherung: Besuchersicherheit und Lebensrisiko auf Events
Recht & Versicherung: Besuchersicherheit und Lebensrisiko auf Events
In der Diskussion, ob eine Veranstaltung „sicher" ist, wird oftmals das Lebensrisiko eines jeden Besuchers vergessen. Jeder Mensch hat (s)ein Lebensrisiko.
ProMediaNews
Für Rechtsfragen im Veranstaltungsbereich

 1. Karlsruher Eventrecht-Tage 

Mit den  1. Karlsruher Eventrecht-Tagen findet im März 2020 erstmalig ein Kongress statt, der Rechtsfragen im Veranstaltungsbereich beleuchtet – von Juristen für Nichtjuristen! Nun steht das Programm der Veranstaltung fest.

Karlsruher Eventrecht-Tage(Bild: Jakob Dalbjörn on Unsplash)

Anzeige

Eventmanagement: Tolle Erlebnisse, mitreißende Stimmung, große Menschenmengen – ein fantastischer Job, wenn alles geregelt ist! Eine breite Kompetenz im Eventrecht schützt vor unnötigem Ärger. An zwei Tagen beleuchten Richter, Rechts- und Staatsanwälte Veranstaltungsrechtliches, bieten praxisnahe Lösungsansätze und stehen für Fragen zur Verfügung. Der Kongress ist insbesondere zugeschnitten auf die Bedürfnisse aller Verantwortlichen im Veranstaltungsbereich, aber auch geeignet für Rechtsanwälte, Justiziare und Interessierte.

Das Programm:

Dienstag, 17. März 2020

  • Die wichtigsten Begriff e: Veranstalter, Betreiber, Veranstaltungsleiter // Thomas Waetke, Rechtsanwalt, Herausgeber von Eventfaq
  • Nutzung öff entlicher Einrichtungen bei gefahrengeneigten Veranstaltungen // Matthias Hettich, Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (Mannheim)
  • Notwendige Strukturen im Veranstaltungsbetrieb – Bußgelder gegen das Unternehmen // Jasmin Curte, Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft Karlsruhe
  • Risikoorientierte Genehmigung von (Groß-) Veranstaltungen // Dr. Björn Weiße Amtsleiter, Ordnungs- und Bürgeramt, Stadt Karlsruhe
  • Besonderheiten in einem Mietvertrag // Thomas Waetke
  • Kurzfristig Beschäftigte auf Veranstaltungen: Woraus muss man achten? // Kathrin Eisenmann, Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht (Stuttgart)
  • Umgang mit fremden Daten – Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung: Was ist wann erlaubt? // Kira Vogt, Referentin der Stabsstelle Europa beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Mittwoch, 18. März 2020

  • Die Werbung rund um die Veranstaltung: Eventtitel, Flyer, Social Media, Webseite // Timo Schutt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht, Mitherausgeber von Eventfaq
  • Eine polizeiliche Lage am Beispiel einer Veranstaltung // Tim Heinen, Leiter der Polizeidirektion Groß-Gerau
  • Strafrechtliche Verantwortung insbesondere bei Aufgaben- und Materialteilung // Prof. Dr. Alexander Baur, Juniorprofessur für Strafrecht, Fakultät für Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg
  • Arbeitszeit und Veranstaltung: Ein unlösbares Dilemma? // Helmar Munz, Syndikusanwalt des Marburger Bund Baden- Württemberg, Gewerkschaft für angestellte und beamtete Ärztinnen und Ärzte
  • Vertraglicher Absicherung – Sinnvolle und wichtige AGB-Klauseln: Geheimnisschutz, Lizenzen, Höhere Gewalt usw. //Thomas Waetke
  • Scheinselbständigkeit: Freie Mitarbeiter und Freelancer: Worauf muss man achten? // Prof. Dr. Stefan Greiner, Professor für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Bonn
  • Abschließende Fragerunde

17. + 18. März 2020 | 9 bis 17 Uhr | Eventhall, Karlsruhe | Veranstalter: Eventfaq 

Sie können an einem der beiden Tage oder an beiden Tagen teilnehmen. 

1-Tages-Ticket: 226,10 Euro inklusive 19% MwSt. 

2 Tages-Ticket: 428,40 Euro inklusive 19% MwSt. 

Tickets unter www.eventfaq.de/karlsruher-eventrecht-tage  

Produkt: Recht & Versicherung: Besuchersicherheit und Lebensrisiko auf Events
Recht & Versicherung: Besuchersicherheit und Lebensrisiko auf Events
In der Diskussion, ob eine Veranstaltung „sicher" ist, wird oftmals das Lebensrisiko eines jeden Besuchers vergessen. Jeder Mensch hat (s)ein Lebensrisiko.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren