Locations für jeden Anlass

Die besten Multifunktionshallen als Eventlocations

Vielseitig gestaltbar, sind Multifunktionshallen immer dann die Eventlocation der Wahl, wenn bei der Flexibilität aus dem Vollen geschöpft werden soll, ohne groß in Eventtechnik investieren zu müssen. Ob Sportveranstaltung, Kongress, Preisverleihung, Party – oder alles in einem an einem Abend. Wir stellen die favorisierten Eventlocations mit multifunktionalem Charakter der Eventagenturen vor!

Telekom Street Gigs PLACEBO in der Zeche Zollverein in Essen
Markus Nass
Telekom Street Gigs PLACEBO in der Zeche Zollverein in Essen

Da ich gebürtiger „Ruhrpottler“ bin, darf die Zeche Zollverein in Essen nicht fehlen, wenn es um Multifunktionshallen für nahezu jeden Anlass geht. Als Wahlberliner gefällt mir insbesondere die Station-Berlin mit Industrie-Architektur und mitten im Herzen der Hauptstadt. Eine geschichtsträchtige Atmosphäre strahlt das Funkhaus Berlin aus. In der gerade wiedereröffneten Location im ehemaligen Rundfunkzentrum der DDR hatte ich vor acht Jahren selbst eine Veranstaltung.

Alex Leuker, Director Office Berlin, follow red

 

Station-Berlin
Sebastian Greuner
Station-Berlin

Motorworld Manufaktur in Metzingen
Motorworld Manufaktur
Motorworld Manufaktur in Metzingen

Besonderen Charme hat immer das Palladium in Köln. Attraktive und dennoch sehr funktionale Locations in der Region Stuttgart sind die Motorworld in Metzingen und das Goldbergwerk in Fellbach.

Ulrich Roth, Gründer und CEO, follow red Stuttgart

Goldbergwerk in Fellbach
Willy Löbl
Goldbergwerk in Fellbach

Völklinger Hütte
Pommerel
Die Inszenierung „100 Years Röchling Plastics“ fand in der Gebläsehalle der Völklinger Hütte statt.

Die Völklinger Hütte ist keine gewöhnliche Multifunktionshalle. Sie ist ein Abenteuer. Dort, wo im 19. und 20. Jahrhundert Tonnen an Eisen und Stahl produziert wurden, ist heute Raum für Veranstaltungen in einem unvergleichlichen Ambiente. Das Industriedenkmal gehört verdientermaßen zum UNESCO Weltkulturerbe und bietet auf dem gut erhaltenen Gelände stilvolle Räume für unterschiedliche Eventformate. Die Möllerhalle, das ehemalige Rohstofflager der Völklinger Hütte, ist dank ihres rustikalen reduzierten Stils ein beliebter Ort für Ausstellungen und Empfänge. Die Gebläsehalle mit ihren riesigen Maschinen, die den Wind erzeugt haben, der in die Hochöfen eingeblasen worden ist, stellt hingegen die Kulisse für Konzerte, Corporate Events, Tagungen, Festivals oder Inszenierungen. Wen es eher nach draußen zieht, den erwartet ein 33.000 m2 großer Landschaftsgarten, der eindrucksvoll zeigt, dass sich Industriekultur und Natur nicht ausschließen müssen. Die Völklinger Hütte ist ein Multifunktionsgelände, in dem jedes Event zum Abenteuer wird.

Reinhard B. Pommerel, Geschäftsführender Gesellschafter, Pommerel


Wella Gala Nights im Velodrom Berlin
Vok Dams
Wella Gala Nights im Velodrom Berlin

Der Raum, in dem ein Event stattfindet, ist eines der wichtigsten Gestaltungselemente. Längst vorbei die Zeiten, in denen man den Raum halt so nahm, wie er war. Ich erinnere mich an viele Veranstaltungen in Hotelplenen mit nichts als einem gebrandeten Rednerpult. Gern suchte man sich auch eine Location aus, die einfach nur „schön“ war. Ein Schloss, ein Schiff, ein Kloster usw. Dann folgte die Zeit, in der die Location zum Konzept passen musste. Man sprach auch von „Raum-in-Raum“-Inszenierungen. Hier war nur ausreichend Platz erforderlich und man baute die Erlebniswelt, die man haben wollte, direkt in die Location. Die temporäre Architektur erlebte eine Hochkonjunktur und sie erlebt sie immer noch.

Denn was ist der Raum für den Erfolg des Events? Räume stehen für die drei Dimensionen unserer Erfahrung. Aber in der Kommunikation bewirken sie noch mehr: Räume erzeugen Gefühle, sie erzählen Geschichten, sie sind Ausdruck von Kreativität und gleichzeitig Gastgeber außergewöhnlicher Ereignisse. Sie bilden die Basis für neues Denken und Emotionalität. Deshalb sind Räume und Markenkommunikation auch heute noch untrennbar miteinander verbunden.

Mir ist ein Projekt besonders im Gedächtnis haften geblieben, auch wenn es schon etliche Jahre her ist. Es ging um Wella Gala Nights anlässlich der Messe „Hairworld“. Ca. 5.000 Friseurinnen und Friseure aus aller Welt sollten einen unvergesslichen Abend genießen. Die Story: Eine Fee landet mit einer fliegenden Untertasse auf der Erde und besucht die fünf Kontinente. Jeder Kontinent war künstlerisch inszeniert und stand für einen besonderen Wert. Die geeignete Location für dieses Event: das Velodrom in Berlin. Bereits von außen hat diese Veranstaltungshalle die Form eines UFOs. Kein Wunder, dient sie doch gleichzeitig als Radrennbahn beim berühmten Berliner Sechstagerennen, jetzt etwas hipper in „Six Day Berlin“ umbenannt. In der Halle selbst kreierten wir die Kontinente, eine besondere Lichtstimmung verwandelte den gesamten Raum. Heute steht das Velodrom für eine Vielzahl von kulturellen und sportlichen Events. Wie war das noch? Räume öffnen Türen in unser Bewusstsein.

Wolfgang Altenstrasser, Director, Vok Dams Events

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: