Produkt: Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Die Digitalisierung und alle Umbrüche und Neuerungen, auch im Bereich der Sicherheit, die sie mit sich bringt, beherrschen die Wirtschaft seit einigen Jahren. Auch die Eventbranche muss sich vermehrt mit der „neuen“ digitalen Welt auseinandersetzen.
Virtueller Abiball

Tividoo.Events: Plattform für Hybrid-Events

Im Corona-Jahr 2020 ist alles anders – auch für die diesjährigen Abiturienten, die auf ihren klassischen Abiball verzichten mussten. Mit Hilfe von Tividoo.Events, einer neuen modularen Eventplattform für hybride Events, konnte einigen von ihnen jedoch eine digitale Alternative geboten werden.

Tividoo.Events(Bild: Media-e-Motion)

Tividoo bietet schon seit vielen Jahren Streaming-Dienste an. Dabei versteht sich das Team als Dienstleister, der nicht nur die Sendeabwicklung des Streams übernimmt, sondern durch ergänzende Leistungen – wie z. B. das Zurverfügungstellen von Connectivity oder das Auftreten als Consultant/Vermittler – die gesamte Produktion sicherstellt. Mit den neuen Anforderungen rund um Corona und dem damit exponentiell gestiegenen Interesse an Streaming-Dienstleistungen, stieg auch die Nachfrage nach solch einem „Full-Service-Dienstleister“, der sich zudem mit IT-Themen auskennt. „Wir übernehmen grundsätzlich alles ab fertigem Streaming- oder Audio-Signal. Was uns bisher fehlte, war jedoch eine eigene Präsentationsplattform, wenn keine Zielwebsite vorhanden ist“, erklärt Tobias Gramm, Geschäftsführer von Tividoo. Mit Tividoo.Events entstand nun genau das: eine individuell gestaltbare, digitale Eventplattform für hybride Events.

Anzeige

Tividoo.Events(Bild: Thorsten Borchers)

Virtueller „Abiball“

Die neue Plattform kam im August bei einem virtuellen „Abiball“ zum Einsatz: Speziell für die diesjährigen Abiturienten, die Corona-bedingt auf einen richtigen Abiball verzichten mussten, wurde ein Abendprogramm – mit Main-Act Robin Schulz – auf die Beine gestellt und an das geladene Publikum gestreamt. Die technische Umsetzung lag in den Händen von Thorsten Borchers von Media-e-Motion, der auch die gesamte Technik stellte und Tividoo für den Streaming-Part ins Boot holte.

Die konzeptionelle Planung und Durchführung lag in den Händen der Agentur Ereignishaus. Im Fokus standen die Abiturienten: die zielgruppengerechte Konzipierung erstreckte sich von der Programmgestaltung – u.a. wurden über Umfragen Künstler definiert, die aktuell bei der Zielgruppe angesagt sind – über die Kommunikationsinhalte – Erstellung von Content- und Captions für die Bewerbung, Kampagnenplanung für Social Media etc. – bis hin zum Anmeldeprozess. „Das klingt vielleicht erstmal recht simpel, es steckte aber tatsächlich sehr viel Arbeit im Anmeldeprozess. Die Jugend heute ist absolut affin, was neue Medien betrifft. Die Registrierung kann und sollte also einerseits über viele Wege erreichbar sein, muss auf sämtlichen Devices laufen und vom Prozess her gleichzeitig so einfach wie möglich gehalten werden, damit der User nicht doch noch abspringt,“ erklärt Pascal Bentele, Projektleiter bei Ereignishaus.

Tividoo.Events(Bild: Thorsten Borchers)

Am Veranstaltungstag trafen sich die Abiturienten in kleinen Gruppen, um den Live-Stream zu schauen. Ab einer Stunde vor Beginn konnten sich die 5.000 vorab registrierten User anmelden. Die Registrierungsdaten wurden hierfür als Datenbank importiert. Tividoo.Events wird auf deutschen Servern gehostet, die Datenverarbeitung ist DSGVO-konform. Um die Teilnehmer einzubinden, wurde auf der Plattform ein Emoji-Chat mit verschiedenen Emotionen integriert. Die „Reaktionen“ wurden anschließend live im Stream eingeblendet.

Neben der Website-Technik, Connectivität und Distribution übernahm Tividoo für der Abiball auch den technischen Teil des Teilnehmer-Managements: von der Bereitstellung der Registrierung über das Login bis hin zu Bestätigungsmails, Passwort-vergessen-Option usw. Bei Interesse ist auch eine anschließende Auswertung des Streams hinsichtlich der Zugriffszahlen möglich –da die Website nur die IPs trackt, ist auch die Auswertung DSGVO-konform.

Um die Plattform an den Start zu bekommen, habe das Team teilweise bis zu 60 Std./Wochen gefahren, so Tobias Gramm: „Die Entwicklung war für uns ein großes Risiko, denn ich habe einen Großteil unserer Rücklagen in dieses Projekt investiert. Einerseits steht man aktuell natürlich mit dem Rücken zur Wand. Andererseits sehen wir in hybriden Events aber auch großes Potenzial für die Zukunft.“ Mit der neuen Plattform, dem bewährten Portfolio sowie ihrem Knowhow im Streaming-Segment möchte das Team von Tividoo umfassende Unterstützung bieten: Streaming im Gesamtpaket.

>> Tipp: Ein Beitrag von ntv über das Abiball-Projekt ist hier abrufbar: www.n-tv.de/mediathek/

[13651]

Produkt: Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Die Digitalisierung und alle Umbrüche und Neuerungen, auch im Bereich der Sicherheit, die sie mit sich bringt, beherrschen die Wirtschaft seit einigen Jahren. Auch die Eventbranche muss sich vermehrt mit der „neuen“ digitalen Welt auseinandersetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren