Sicherheitsplanung für Veranstaltungen

Sicherheitsaspekte für Märkte und öffentliche Events

In Zeiten wie diesen überschlagen sich die Fragen nach Sicherheitskonzepten für Veranstaltungen und die Fülle an Antworten und Maßnahmen ist immens. Sabine Funk geht in diesem eDossier darauf ein, welche Aspekte von Beschallung bis Flächenplanung ein Event sicherer machen können.

Weihnachtsmarkt
(Bild: Henrik G. Vogel/Pixelio.de)

Man könnte meinen, dass es fortan – wird von „Sicherheit bei Veranstaltungen“ gesprochen – nur noch um Panzersperren, Rucksackverbote oder Polizeipräsenz geht, die das Szenario „Anschlagsdrohung“ (jeder Art) bedienen. Dass das Szenario „Drohung“ oder „Anschlag“ Niederschlag in unserer Veranstaltungsplanung auch für kleinere Veranstaltungen und Stadtfeste finden muss, ist nicht erst seit den Ereignissen in Ansbach klar.

Anzeige

Dennoch darf es nicht sein, dass hierüber die anderen, ebenso wichtigen Themen in den Hintergrund rücken. Nach wie vor gibt es für die Sicherheit von Märkten und Stadtfesten kaum verbindliche Regelungen im Hinblick auf eine moderne Sicherheitsplanung.

In unserem eDossier von Fachautorin Sabine Funk geht sie auf die Themen Beschallung, Beleuchtung, Flächenplanung, Besucherprofil, Rollen und Verantwortlichkeiten sowie Notfallplanung ein und wie diese Punkte zur Sicherheit einer Veranstaltung beitragen können. Jetzt hier downloaden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: