Die tollsten Jubiläen

Motion & Mobility: Jubiläum der ZF Friedrichshafen AG

Die ZF Friedrichshafen AG feierte 2015 ihr 100. Jubiläum. Als Highlight eines ganzjährigen weltweiten Jubiläumsprogrammes realisierte ZF einen Festakt zu “100 Years Motion & Mobility” am Gründungsstandort Friedrichshafen. Das Event inszenierte die Unternehmenspersönlichkeit von ZF glaubwürdig in all ihren Facetten: Vielschichtig, innovativ und doch nahbar.

Judith Rakers
Judith Rakers führte souverän durch das Jubiläum von ZF Friedrichshafen. (Bild: ZF Friedrichshafen AG)

Nach der bedeutenden Übernahme der TRW Automotive durch ZF mitten im Jubiläumsjahr war ZF auch gefordert, sich als Unternehmen im Aufbruch zu präsentieren, das die Mobilität von heute entscheidend mitgeprägt hat und für die Zukunft bestens gerüstet ist.

Anzeige

Die Besonderheiten des Jubiläums der ZF Friedrichshafen AG hat auch die Jury des German Stevie Awards 2016 gesehen und den Festakt in der Kategorie “Beste Veranstaltung Live” mit Gold ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 8. April 2016 in München statt.

Blick nach vorn statt Retrospektive

Am 9. September 2015, dem Tag des Handelsregistereintrags der ZF Friedrichshafen AG exakt 100 Jahre zuvor, erlebten 1.500 Gäste aus 45 Ländern einen beeindruckenden Abend, den Judith Rakers souverän moderierte. 100 Years Motion & Mobility wurden über “moving moments” in einer Trilogie erzählt, die von der inneren Haltung über Begegnungen mit der Unternehmenspersönlichkeit zu einem bewegenden Finale, dem Weltenkonzert, führte. “One Global ZF” zeigte ihre Transformation vom bodenständigen Getriebehersteller zum Global Player in einer kaleidoskopartigen Collage der Unternehmenspersönlichkeit. Statements, Stories, Live-Talks und Entertainment-Acts machten die “neue” ZF erlebbar: Mit Visionen und strategischem Weitblick statt einer Retrospektive; mit menschlicher Zugewandtheit und sozialem Engagement statt einer “Nabelschau”.

Videowalls beim ZF Jubiläum
Aufwändige Mediatektur beim 100. Jubiläum von ZF Friedrichshafen. (Bild: ZF Friedrichshafen AG)

Visuell spiegelte sich der große Zukunftsentwurf in einer anspruchsvollen Mediatektur. Zentrales Element war eine 50 x 8 m große Leinwand mit 66 vorgelagerten LED-Segmenten. Die puristische Projektionsfläche stand im Kontrast zu den vielfältigen Darstellungsformen. Polygone Landschaften, vernetzte Strukturen und ein medialer Bilderreigen präsentierten emotionale Momente, die die ganz persönliche Seite des Unternehmens zeigten.

Multikultureller Kinderchor
Eigens für das Jubiläum fand sich ein Kinderchor bestehend aus verschiedenen Nationen zusammen. (Bild: ZF Friedrichshafen AG)

Für magische Momente sorgten rote und blaue Tücher, die getrieben von Ventilatoren auf der Bühne tanzten. Sie standen für die zusammenwachsenden Unternehmen ZF und TRW Automotive und symbolisierten “Motion & Mobility”. Die vierfachen Breakdance-Weltmeister “Flying Steps” begeisterten die Gäste mit einem modernen Crossover aus Urban Culture und klassischer Musik. Für ZF brachten sie Innovation aus Tradition und die Kultur des Miteinanders auf die Bühne. Weitere emotionale Höhepunkte boten ein multikultureller Kinderchor, der – eigens für den Festakt zusammengestellt – die Stimme des globalen “Wir” repräsentieren sollte und Sänger Charles Simmons mit dem internationalen ZF-Jubiläumssong “Today’s the Day”.

Rotes und blaues Tuch
Eine Inszenierung mit roten und blauen Tüchern symbolisierte die zusammenwachsenden Unternehmen ZF und TRW Automotive. (Bild: ZF Friedrichshafen AG)

Die positive Resonanz der Gäste, Mitarbeiter und Medien spricht für die Inszenierung, mit der ZF sich präsentierte: “Ich bin fasziniert von dem Spirit des Abends und von der Dynamik, die von Ihrem Unternehmen ausgeht”, schrieb ein Gast, “Was für eine geile Firma!”, kommentierte ein anderer.

Eine tolle Zusammenfassung des 100. Jubiläums der ZF Friedrichshafen AG bietet auch dieses Video:


Die Menschen hinter dem Erfolg

Die Herausforderung des Festakts verantworteten bei ZF Friedrichshafen Elke Hilger, Projektleitung 100 Jahre ZF, und Julia Aßmann, Director Event bei Publicis Pixelpark in Hamburg sowie Jana Fuhrmann, Senior Account Manager Event. Sie steuerten weitere zehn Mitarbeiter der Agentur hinzu sowie unter der Federführung des künstlerischen Leiters, Thomas Gemeinwieser, weitere 30 Mitarbeiter im Bereich Medien, Musik und Entertainment. Hinzu kamen noch diverse Mitarbeiter der Dienstleister für Technik, Dekorationsbau, Catering, Gästebetreuung, Shuttle, Ausstattung, Sicherheit, Presse und Dolmetscher.

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Wie meistert man die Königsdisziplin Jubiläumskonzeption? › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: