Sicherheit und zuverlässige Expertise

Eventagentur Hagen Invent aus Düsseldorf

Sicherheit, Verlässlichkeit und langjährige Expertise – das sind die Eigenschaften, die in Kombination mit kreativen Ideen und konzeptioneller Stärke von Kunden der Agentur Hagen Invent besonders geschätzt werden.

Markenshow beim Audi Händlermeeting 2011 in Monaco
Markenshow beim Audi Händlermeeting 2011 in Monaco

Hagen Invent wurde 1979 von Werner Hagen gegründet. Der gelernte Kaufmann mit Ausbildungsschwerpunkt im Bereich Marketing/Vertrieb arbeitete zuvor zehn Jahre für die Deutsche Lufthansa, bei der ihn das Thema „Motivation durch außergewöhnliche Veranstaltungen und Reiseprämien“ bereits besonders beschäftigte.

Anzeige

Mittlerweile haben sich die Eventagenturen Hagen Invent und MCI zusammen geschlossen. Nach 35 Jahren als Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der Düsseldorfer Agentur für Live-Kommunikation übergab Werner Hagen im März 2014 seine Firmenanteile an die MCI Group und verabschiedete sich in den Ruhestand.

Mit dem Anschluss an die MCI Group hat der Event-Pionier eine Nachfolgeregelung für sein Lebenswerk gefunden. Für die Zukunft sieht er die 1979 gegründete Agentur gut aufgestellt: „Die Bündelung der Kompetenzen von MCI und Hagen Invent garantiert den Kunden noch mehr Sicherheit, noch mehr Internationalität und ein noch größeres Erfahrungs- und Leistungsspektrum”, erklärt Hagen. “Als Unternehmen der MCI Group profitiert Hagen Invent zudem von der weltweiten Vernetzung mit 57 Büros und 1.600 neuen MCI-Kollegen in 29 Ländern.”

Die Leitung am Standort Düsseldorf übernahm 2014 Michaela Schmitz, die seit 1996 das operative Geschäft verantwortet: „Ich freue mich ganz besonders darüber, auf einen Schlag so viele neue Experten an Bord zu haben. Innerhalb des global aufgestellten Unternehmens  können wir unseren Kunden viele zusätzliche Leistungen anbieten.”

An ihrem Standort in der denkmalgeschützten, zwischen 1999 und 2002 aufwändig modernisierten Plange Mühle im Düsseldorfer Medienhafen, ist die Agentur trotz des Zusammenschlusses weiterhin unter ihrem Markennamen aktiv. Die Mitarbeiter verfügen durchweg über internationale Erfahrung und der Altersdurchschnitt liegt bei 36 Jahren, was von Kunden der Agentur besonders geschätzt wird. Hagen Invent bildet nicht aus, kümmert sich aber dennoch aktiv um den Nachwuchs. Dazu gehören Beteiligungen an geeigneten Fördermaßnahmen und Engagement beispielsweise beim INA-Award. Eigene Mitarbeiter werden bei Hagen Invent regelmäßig durch Fachvorträge externer Referenten in der hauseigenen „Live Academy“ fortgebildet.

Expertenlösungen

„Hagen Invent – die Experten für live communication“: Das Statement im Agenturnamen ist nicht nur mit Gedanken an potenzielle Kunden, sondern auch mit Blick auf die eigenen Mitarbeiter eine wichtige Aussage. In der Agentur wird  jedes einzelne Mitglied des Teams als Experten mit ausgeprägter Kompetenz gewertschätzt. Das Ziel als Agentur ist es, Kunden neue Lösungen anzubieten, die nicht unbedacht der „höher, schneller, weiter“-Maxime folgen, sondern bestmöglich zielorientiert wirken. Bei jedem Projekt wird sich intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, welche Vorgehensweise die jeweilige Aufgabenstellung perfekt zu lösen vermag.

Hagen Invent ist seit jeher international orientiert und realisiert bis zu 70 Prozent der von der Agentur verantworteten Projekte nicht in Deutschland. Dabei wird die Agentur auch für deutsche Auftraggeber tätig, welche die Qualität der Inhalte sowie die operative Umsetzung durch Hagen Invent zu schätzen wissen. Da Hagen Invent bereits viele Jahrzehnte erfolgreich international tätig ist, weiß die Agentur genau, wer vor Ort für welche Aufgabe der richtige Adressat ist. Aufgaben in Kreation und Umsetzung werden durch Hagen Invent gleichermaßen kompetent bedient. Viele kreative Agenturen haben atemberaubende Ideen, die in Präsentationen attraktiv dargelegt werden, sich in der Realität aber schlichtweg nicht umsetzen lassen. Da die Agentur sehr stark in der Produktion tätig ist, fällt es leichter zu erkennen, ob und wie Dinge in der Praxis funktionieren. Die Kreativität und Umsetzung wird von Kunden der Agentur in Befragungen bestätigt.

HAGEN INVENT Safety first!-02
DZ BANK Investment-Dialog in der Alten Oper Frankfurt

Zertifizierte Bonität

Als erstes Unternehmen der Branche konnte Hagen Invent auf ein Creditreform-Bonitätszertifikat („CrefoZert“) verweisen; die Creditreform AG bescheinigte der Agentur 2011 eine ausgezeichnete Bonität und herausragende kaufmännische Kompetenzen. Die Zertifizierung erfolgte auf Basis einer Analyse aller testierten Bilanzen von 1981 bis 2011. Hinzu kamen Daten der aktuellen Creditreform Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Unternehmens. Mit einem überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnis selbst in für das Branchenumfeld schwierigen Krisenjahren wurde Hagen Invent in der besten Hauptbilanz-Ratingklasse eingeordnet. Laut Zertifikat kann die Agentur ihren Geschäftspartnern absolute Sicherheit in Finanzierungsfragen garantieren – dank eines geringen Insolvenzrisikos, ausgewiesener wirtschaftlicher Solidität, eines kompetenten Umgangs mit Budgets sowie einer sehr guten Zahlungsmoral. Laut Michaela Schmitz stärkt die Zugehörigkeit zur MCI Gruppe noch zusätzlich die Bonität der Agentur.

Events, Incentives, Sales

Events, Incentives und Sales sind die Arbeitsgebiete, die sich Hagen Invent auf die Fahnen geschrieben hat. Zuhause fühlt sich Hagen Invent insbesondere in der Welt der Corporate Events; die Realisierung von Public Events gehört hingegen nicht zu den primären Passionen der Agentur. Hagen Invent fokussiert sich auf erlebbare Markenkommunikation, bei der der Kunde und seine Marke im Vordergrund stehen. Die ökologisch vorteilhafte Handhabung von Veranstaltungen genießt große Aufmerksamkeit; spiegelt sich nach den Erfahrungen von Adone Kheirallah jedoch in der Praxis nicht so stark wider, wie es die Branchendiskussion zum Thema Nachhaltigkeit nahe legt. Incentive-Reisen sind das zweite wichtige Standbein der Agentur.

„Wir glauben, dass Incentives besonders erfolgreich sind, wenn auch die Lebenspartner der Teilnehmer eingeladen werden“, sagte Werner Hagen 2011 im Zusammenhang mit einer Frage nach den in jüngerer Vergangenheit an die Öffentlichkeit gelangten Incentive-Skandalen. „Die Motivation findet schließlich auch zu Hause statt, und mit einem gelungenen Incentive lassen sich starke Impulse setzen, damit sich Partner ebenfalls den Unternehmenszielen verpflichtet fühlen.“ Sales-Aktivitäten sind die dritte Säule von Hagen Invent, spielen bezüglich des Volumens im Vergleich zu Events und Incentives jedoch eine eher untergeordnete Rolle. Schulungen, Verkaufswettbewerbe, Verkaufsberatungen, Testfahraktionen sowie POS-, Field- und POI-Promotions gehören zwar zum Angebot, Hagen Invent geht den Markt jedoch nicht offensiv an.

ERGO Pro Jahresauftakt 2011
Abendveranstaltung beim ERGO Pro Jahresauftakt 2011

Kunden

Zu ihren Kunden zählt die Agentur renommierte Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Automobilhersteller und Finanzdienstleister sind mit einem Anteil von deutlich über 50 Prozent die Schwergewichte im Kundenportfolio und werden nicht zuletzt aufgrund der langjährigen Erfahrung fachlich herausragend kompetent bedient. Viele Kunden halten Hagen Invent über Jahre hinweg die Treue. Der erste Großkunde, für den Werner Hagen 1982 ein komplexes Incentive-Projekt betreute, gehört noch immer zum Kundenkreis von Hagen Invent. Die Agentur spricht von einem „schönen Verhältnis aus Bestands- und Neukunden“, das vielfach selbst Vorstandswechsel und Firmenfusionen unbeschadet übersteht.

Im Rückblick war der Weg trotz treuer Kunden nicht immer einfach, wie man am Beispiel der Pharmaindustrie sehen kann. Als 1987 die erste große Gesundheitsreform kam, musste die Agentur an nur  einem Tag 40 Veranstaltungen absagen. Der Schock saß tief und trug dazu bei, dass sich die Agentur vermehrt für Kunden anderer Branchen engagierte. Die Ereignisse des 11. September 2001 bedingten einen zweiten massiven Rückschlag in der Erfolgsgeschichte von Hagen Invent, und die zuvor im Event-Segment vorrangig als operativer Partner gesammelte Kompetenz wurde fortan verstärkt im Bereich der Konzeption und Kreation von Corporate Events ausgebaut. Entscheidende Impulse lieferte in diesem Zusammenhang Adone Kheirallah, der 2006 als geschäftsführender Gesellschafter fest zu Hagen Invent kam, die Agentur Ende März 2013 jedoch verließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: