Social Media als Karriere-Booster

Eventmanagement: Die Karriere mit Social Media vorantreiben

Gefragt nach Wegen, um die eigene Karriere mittels Social Media voranzutreiben, antworten die meisten Eventmanager: Benutze Xing oder LinkedIn. Doch es gibt viel innovativere Arten, Social Media als Karriere-Booster zu benutzen. Mit diesen 8 Tipps können Eventler ihre Karriere mit Social Media vorantreiben.

Messebesucher am Stand von Stolzenhoff Catering auf der BOE
Sylvia Koch
Networking-Events sind eine tolle Gelegenheit die eigene Karriere zu pushen – aber auch online kann man viele Maßnahmen ergreifen, um sich beruflich zu positionieren.

 

  1. Wertvolle Beziehungen ausfindig machen
    Ob man nun einen potenziellen Kunden, Arbeitgeber oder Mentor sucht, die Chancen sie online auf Social Media zu finden, sind relativ hoch.
    Social Media erlaubt es, online zu interagieren. Echte Bekanntschaften zu schließen, ist allerdings eine Kunst. Einer Person einfach nur auf Twitter zu folgen, reicht nicht. Einen neuen Kontakt mit unzähligen Kommentaren anzuheizen, ist ebenfalls keine so tolle Idee. Die Antwort liegt irgendwo dazwischen.”LinkedIn oder Xing ist ein toller Ort, um Menschen zu finden, die ein wertvoller Kontakt sein können, ganz gleich, ob man auf der Suche nach einem Mentor oder als Trainee dort unterwegs ist. Schwieriger ist es jedoch, sich direkt dort zu vernetzen. Ich für mich habe entdeckt, das sich ein Business-Netzwerk sehr gut als Search-Tool eignet, während sich Twitter dafür anbietet, eine Verbindung zu diesen Menschen aufzubauen. Hat man die Personen erst einmal auf LinkedIn oder Xing gefunden, kann man sie im Nachgang auch auf Twitter suchen,” meint Liz King, CEO von Liz King Events. Wie lange dauert es eine freundschaftlich-geschäftliche Beziehung aufzubauen und wie läuft der Prozess ab? Eine klare Antwort gibt es auf diese Fragen nicht, allerdings beschleunigt ein gemeinsames Interessengebiet die Vernetzung.
  2. Sich mit der Industrie beschäftigen
    Es reicht nicht aus, sich ab und an auf ein Networking-Event zu begeben. Social Media ermöglicht es jedoch, sich mehr in die Eventindustrie zu integrieren.”Eventler sollten an hybriden Events teilnehmen, wenn sie keine Gelegenheit zum Reisen haben, und aktiv an moderierten Online-Chats teilnehmen”, meint Tahira Endean, Event-Produzentin beim BC Innovation Council. Eine andere Möglichkeit ist, dort aufzutauchen, wo die Verbraucher sind. Wenn sie einen bestimmten Namen stets auf ihrem bevorzugten Social-Media-Kanal sehen, wird dieser Name auf Dauer im Gedächtnis bleiben und kann Vorteile bringen, wenn zu einem späteren Zeitpunkt Geschäftsentscheidungen anstehen. “Man sollte die Foren benutzen, in denen die Kunden und Verbraucher unterwegs sind”, erklärt Endean. “Es ist ein cleverer Weg, andere vom eigenen Wert zu überzeugen.”
  3. Den eigenen Wert als Influencer steigern 
    Das eigene Wissen zu teilen, trägt dazu bei, eine Assoziation zwischen der eigenen Professionalität und der Industrie entstehen zu lassen. Ein einfacher Weg, damit zu beginnen, ist, wissenswerte Quellen zu kuratieren und diese mit anderen zu teilen. “Bringen Sie bedeutungsvolle inhaltliche Beiträge in professionelle Konversationen mit ein. Teilen Sie relevante Links, die andere vielleicht noch nicht gesehen haben”, rät Jeffrey Cufaude, CEO Idea Architects.
  4. Wissen erweitern
    Nur wenige Menschen werden während ihrer ganzen Berufslaufbahn bei ein und demselben Unternehmen bleiben. Heutzutage muss man marktfähig bleiben und die eigenen Fähigkeiten stets trainieren. Es gibt viele Möglichkeiten, auch online neue Fähigkeiten zu erwerben. Einige Online-Kurse bieten auch spezielle Gruppen und Foren auf Social-Media-Plattformen an, um weiter über die Kurse zu diskutieren. Die Teilnahme an solchen Kursen erweitert nicht nur das eigene Netzwerk, sondern bietet auch eine weitere Möglichkeit, das eigene Wissen weiter zu verbreiten.
  5. Fragen stellen
    Ein einfacher Weg, nicht nur die eigene Karriere, sondern das gesamte Leben zu verbessern, ist, Fragen zu stellen. Die eigene Neugier zu stärken, vertieft das Verständnis für andere Personen und eröffnet zur selben Zeit weitere Möglichkeiten. Ob man nun auf Twitter Fragen stellt, eine durchdachte Frage an einen Unternehmensleiter in einem Online-Forum stellt oder eine Frage auf einer anderen Social Media Plattform stellt (beispielsweise bei Quora) – Fragen zu stellen, zeigt, dass man offen für neue Themen ist und gerne von anderen lernt. Im selben Moment kann dadurch ein natürlicherer Weg entstehen, eine Diskussion zu starten.
  6. Die Kunden auf Social Media gut aussehen lassen
    Die meisten nutzen Social Media, um sich selbst gut dastehen zu lassen und die “persönliche Marke” zu fördern. Aber auch die eigenen Kunden kann man über gezielte Social-Media-Beiträge in ein gutes Licht rücken. Aufmerksame Kunden und Geschäftspartner erkennen, wer sich Gedanken macht, das Geschäft unterstützt und für das eigene Business auch mal extra Runden läuft.
  7. Ziele konsequent verfolgen 
    Zu Beginn jedes Jahres häufen sich die guten Absichten, die allerdings die Eigenschaft haben, sich nach nur wenigen Monaten oder gar Wochen in Luft aufzulösen. Seinen eigenen Zielen also treu zu bleiben und sich nicht von äußeren Umständen beeinflussen zu lassen, ist ein elementarer Aspekt, um die eigene Karriere voranzubringen.
  8. Neue Social Media Kanäle ausprobieren
    In unregelmäßigen Abständen tauchen neue Social-Media-Kanäle im Dschungel der sozialen Plattformen auf. Manche halten sich, andere verschwinden schnell wieder von der Bildfläche. Einige eignen sich für die Stärkung von Berufsprofilen, andere richten sich mehr auf die Verbreitung persönlicher Inhalte. Sicher kann man sich aber nur sein, wenn man die verschiedenen Social-Media-Plattformen einmal selbst ausprobiert hat.

Es gibt viele Wege, die eigene Karriere über Social Media zu stärken, die weit über die Nutzung eines LinkedIn- oder Xing-Profils hinausgehen. Social Media erlaubt es, mit den Menschen zu kommunizieren, die die eigene Professionalität bestärken und fördern können. Es liegt in jedermanns eigener Verantwortung, die vorhandenen Werkzeuge zu nutzen, um möglichst viele Optionen zu bekommen. Wer kreativ, aktiv und klug an die eigene Online-Vermarktung herangeht, der kann sich selbst ungeahnte Möglichkeiten eröffnen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: