ProMediaNews
Während des Lockdowns

Top 250 Tagungshotels: Sonderpreise für herausragende Mitarbeiter- und Azubiprojekte

Erstmals wurden im Rahmen der jährlichen Auszeichnungsveranstaltung des Projekts „Top 250 Tagungshotels“ auch zwei Sonderpreise vergeben. Die Awards würdigten herausragende Mitarbeiter- und Azubiprojekte während des Lockdowns.

Auszeichnung für das Hotel Esplanade Dortmund
Die Auszeichnung für das Hotel Esplanade Dortmund nahmen (v.l.) Chantal Bengsch, Katja Kortmann und Susanne Kießler entgegen. (Bild: repecon)

„Mit Blick auf die Probleme und Herausforderungen der Hotellerie speziell während der Lockdown-Monate im letzten Jahr haben wir uns dazu entschieden, außergewöhnliche Ideen und großes Engagement im HR-Bereich zu würdigen“, erklärt Reinhard Peter, Geschäftsführer der Agentur repecon, die den Branchen-Award vergibt. „Umsatzeinbrüche in bisher ungekanntem Ausmaß, Kurzarbeit, Homeoffice, Auszubildende, denen die praktische Arbeit wegen nicht vorhandener Gäste unmöglich gemacht wurde – keine Frage, dass hier Kreativität gefragt war und ist, um Demotivation, Angst vor dem Arbeitsplatzverlust und sogar Kündigung zu vermeiden.“ Nun wurden zwei solche Projekte mit einem Sonderpreis gewürdigt.

Anzeige

Im Dortmunder Hotel Esplanade gewährte die Direktorin Katja Kortmann ihren Mitarbeitenden nicht nur finanzielle Unterstützung, forcierte Online-Seminare und vermittelte Aushilfsjobs, sondern organisierte u.a. auch Schulungen, Prüfungsunterricht für Azubis, anonyme Mitarbeiterbefragungen zu deren Wohlbefinden sowie einen Strategieworkshop zur Neuausrichtung. Kortmann hatte den Familienbetrieb erst Anfang 2020 übernommen und musste sofort als Krisenmanagerin agieren.

Über den Preis für das Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen freuten sich Azubi-Sprecherin Julie-Marie Bonecke (l.) und Brita Harms.
Über den Preis für das Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen freuten sich Azubi-Sprecherin Julie-Marie Bonecke (l.) und Brita Harms. (Bild: repecon)

Ausgezeichnet wurde zudem das Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen, dessen Azubis u.a. ein Caravan-Dinner organisierten und 250 Wohnmobile bewirteten, einen Filmwettbewerb zum Thema „Service in Corona-Zeiten“ auf die Beine stellten und alleinverantwortlich einen Recruiting-Film zur Steigerung der Arbeitgeber-Attraktivität drehten.

„Die Jury – bestehend aus Vertretern der Top-250-Zentrale sowie einigen Top-Tagungshoteliers – hat eine wirklich gute Wahl getroffen“, freut sich Reinhard Peter. „Ich denke, es war und ist wichtig, Hotels und Event-Locations, die sich in diesen schwierigen Zeiten mit pfiffigen Ideen hervortun, Mut zu machen und auch mit Auszeichnungen wie diesen zu unterstützen.“

Neben dem Titel und einer Urkunde dürfen sich die beiden Preisträger über einen Mitarbeiter:innen-Workshop mit einem GABAL-Experten beziehungsweise einen Erlebnistag im Eventhotel Schönbuch freuen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.