Produkt: Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Eine komprimierte Checkliste, damit wirklich jeder Veranstaltungen sofort nachhaltig umsetzen kann.
ProMediaNews
Messe

Prolight+Sound 2021 abgesagt

Bereits im September des vergangenen Jahres hat die Messe Frankfurt gemeinsam mit den beteiligten Branchen entschieden, dass im ersten Quartal 2021 keine Messen auf dem Gelände am Heimatstandort stattfinden. Nun wurde in enger Abstimmung mit Kunden und Partnern entschieden, die für den April hybrid geplante Prolight+Sound abzusagen beziehungsweise auf 2022 zu verschieben. Ein digitales Austauschformat für 2021 ist geplant.

prolight + sound

Anzeige

Die trendorientierten Orderzyklen der Entertainment Technologybranche erfordern eine jährliche Veranstaltung im Frühjahr. Daher würde eine weitere Verschiebung in die zweite Jahreshälfte den Bedürfnissen der ausstellenden Unternehmen nicht gerecht werden. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Rahmenbedingungen und Reisebeschränkungen bestehen seitens der Aussteller massive Unsicherheiten, was die Präsenz, Kundenkontakte und damit Zusage einer Messeteilnahme betrifft. Für Investitionen in Messebeteiligungen im April und Mai kann derzeit keine Planungssicherheit garantiert werden. Daher wurde die für den April hybrid geplante Prolight+Sound nun abgesagt beziehungsweise auf 2022 verschoben.

„Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bedanken – für das Vertrauen der Branche in die Prolight+Sound 2021, für das großartige Engagement in einer überaus angespannten Zeit. Besonders aber für den Willen, mit uns gemeinsam um die Ecke zu denken, um in dieser ungemein schwierigen Situation eine erfolgreiche Veranstaltung für die Menschen in der Branche zu realisieren. Wir alle haben bis zuletzt gehofft, uns im April wieder in Frankfurt zu treffen. Zusammen haben wir uns der Aufgabe verschrieben, der Industrie neues Leben einzuhauchen, Wege aus der Krise zu finden und uns gegenseitig für einen Restart der Eventwirtschaft zu inspirieren. Wir wissen jedoch auch, wie wichtig es gerade in diesen Zeiten ist, ein bestmögliches Maß an Planungssicherheit herzustellen. Aktuell gilt in Deutschland de facto ein Veranstaltungsverbot – hinzu kommen gravierende Reisebeschränkungen. Eine Entspannung ist momentan nicht in Sicht. Daher haben wir uns in enger Abstimmung mit der Branche entschieden, den Fokus auf 2022 zu richten. Es wird also 2021 keine Prolight+Sound in Frankfurt am Main geben.“

Digitales Austauschformat geplant

Da physische Veranstaltungen nicht möglich sind, hat die Messe Frankfurt für ihre Kunden eine Vielzahl an digitalen Angeboten geschaffen. So ist auch für die ausgefallene Prolight+Sound ein digitales Austauschformat geplant. „Trotz aller Entwicklungen werden wir sowohl am ursprünglich geplanten ersten Messetag, 13. April 2021 als auch an weiteren Terminen im Laufe des Jahres unter der Marke Prolight+Sound neue digitale Austausch- und Contentformate anbieten. Und eins ist auch klar: Die Lust auf Events und Entertainment wird nach Monaten des Shutdowns so groß sein wie selten zuvor. Genauso wie das Interesse an persönlichen Begegnungen.“

Prolight+Sound Termin 2022: 26. bis 29. April 2022

Produkt: Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Die Sustainability-Checkliste für die Eventbranche
Eine komprimierte Checkliste, damit wirklich jeder Veranstaltungen sofort nachhaltig umsetzen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.