ProMediaNews
Cologne Convention Bureau

Neuer Service für Verbandskongresse in Köln

Um zukünftig Verbände als Ausrichter von Veranstaltungen in Köln noch umfassender und passgenauer zu betreuen, hat das Cologne Convention Bureau (CCB) der KölnTourismus GmbH seinen Kongress-Service ausgebaut. Verbände finden nun auf einer speziellen Landingpage Informationen für ihre Kongressplanung in Köln.

Screenshot Clip_Akquise Verbandskongresse Köln(Bild: KölnTourismus GmbH )

Anzeige

Ein zwei-minütiges Video erklärt, wie das CCB Verbände bei der umfangreichen Planung eines Kongresses unterstützen kann. Regelmäßig erscheinende SciTech News informieren über den neusten Stand zu Forschungsergebnissen, Branchenveranstaltungen und Innovationen aus Köln. Kunden erzählen als Showcases über ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Cologne Convention Bureau und wie sie in der Veranstaltungsplanung unterstützt wurden. Den Auftakt machen die Deutsche Sporthochschule Köln, das Global South Studies Center sowie das Center for Molecular Medicine Cologne (CMMC) der Universität zu Köln.

„Die neuen Hilfestellungen zur Kongressplanung bilden den Auftakt für die Intensivierung unserer Akquise-Arbeit hinsichtlich Verbandskongressen“, erläutert Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH. „Zusammen mit dem Ausbau unseres passgenauen Service-Angebots gehen wir so wichtige Schritte in der strategischen und konzeptionellen Weiterentwicklung unseres Convention Bureau. Indem wir das Aktivitäten-Spektrum optimieren und das CCB als zentrale, kostenfreie Anlaufstelle für Kunden etablieren, stärken wir die MICE-Destination Köln.“

Verbände seien eine wertvolle Zielgruppe für die Veranstaltungsbranche, da sie viele Unternehmen und Institutionen repräsentieren und die Aufgabe übernehmen, große Branchen-Events auszurichten. Hinter solchen Events würde eine beträchtliche Wirtschaftskraft stecken, von der Köln als MICE-Standort profitiere. Das CCB zahle mit der Akquise von Kongressen mit großer Strahlkraft und hoher Reputation unmittelbar positiv auf das Image der Stadt Köln ein.

Köln biete zahlreiche Standortvorteile für die Ausrichtung derartiger Kongresse. In der Stadt seien viele wichtige Wirtschaftsunternehmen und Wissenschafts-institutionen angesiedelt. So hättn sich Kompetenzfelder herausgebildet, die als thematischer Anker für die Schlüsselveranstaltungen der Branchen dienen. Dazu würden Medien, Wissenschaft, Handel und Industrie sowie Dienstleistungen und Logistik zählen.

Das Cologne Convention Bureau unterstützt seit seiner Gründung Verbandsmitglieder, die einen Kongress nach Köln holen möchten. Die Planung solch großer Veranstaltungen benötigt oft mehrere Jahre Vorlauf und ist sehr komplex. Das CBB hilft den Verbänden und Instituten durch seine Vernetzung innerhalb der Stadt und mit seinem Wissen bei der Bewerbung und Umsetzung – und begleitet den aufwendigen Prozess, der zahlreiche Planungsschritte beinhaltet, aktiv und kostenfrei.

In der Bewerbungsphase muss häufig ein sogenanntes Bid Book erstellt werden – eine Art Mappe für die gemeinsame Bewerbung einer Stadt, einer wissenschaftlichen Institution und eines Verbands um einen Kongress. Hier präsentiert sich die Stadt Köln mit Blick auf die thematische Kompetenz und die organisatorischen Umsetzungsmöglichkeiten.

>> Weitere Infos unter: https://location.koelntourismus.de/planung-verbandskongresse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.