ProMediaNews

Fußballgolf-Anlage

Messe München unterstützt Projekt Messestadt Riem

Die Messe München schenkt dem „Projekt Messestadt Riem“, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendliche aus dem Stadtteil zusammen zu bringen, eine Fußballgolf-Anlage. Gebaut wurde die Anlage vom messeeigenen Betriebshof zum letztjährigen Sommerfest der Messe München.

Klaus Dittrich, Viktoria von Wulffen, Norbert Blesch, Birgit Treml und Julia Sicheneder bei der Übergabe der Fußballgolf-Anlage
Klaus Dittrich, Viktoria von Wulffen, Norbert Blesch, Birgit Treml und Julia Sicheneder bei der Übergabe der Fußballgolf-Anlage (Bild: Oliver Bodmer/Messe München)

Nun spendet das Unternehmen die Anlage für soziale Zwecke. Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München betont, dass es Teil der Unternehmenskultur der Messe München sei, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen: „Wann immer wir können, verbinden wir unser wirtschaftliches Handeln auch mit sozialer Verantwortung.“

Anzeige

Das „Projekt Messestadt Riem“ ist ein Angebot der Startstark gGmbH in Kooperation mit Condrobs e.V., dem Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern. Es richtet sich an benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Stadtteil Riem. Seit Mai 2017 initiiert das Projekt Angebote für junge Menschen und ihre Familien, um sie zu stärken: Was das Gefühl der Zugehörigkeit betrifft, die Selbstwirksamkeit, Unabhängigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit. Ein wesentliches Ziel ist, die Ausbildungsreife junger Menschen zu erhöhen. Sie sollen zu starken und selbstständigen Mitgliedern der Gesellschaft heranwachsen.

Viktoria von Wulffen, Vorstand der Stiftung Lichtblick Kinder- & Jugendhilfe (Gesellschafter der Start-Stark) freut sich für die Jugendlichen in der Messestadt: „Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Messe München für diese originelle Spende. Weil die Anlage mobil ist, können wir sie besonders flexibel einsetzen und dort bespielen, wo bislang keine Sportgeräte für die Jugendlichen zur Verfügung stehen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: