ProMediaNews

START-UP! 

LPS catert für die Berliner Gründerszene

Der Gründergeist-Ball ist einmal im Jahr das Highlight der deutschen Gründerszene. Und so feierte am vergangenen Wochenende das Who-is-Who der digitalen Start-ups in den historischen Räumlichkeiten des kaiserlichen Haupttelegraphenamtes eine großartige Partynacht. Das exklusive Gala-Dinner für die 600 VIP-Gäste wurde von LPS Event Catering ausgerichtet.

Anzeige

Das 60-köpfige Serviceteam des Event-Caterers LPS sowie acht Barkeeper kümmerten sich darum, dass die Gäste mit Gaumenfreuden und Getränken bis in die frühen Morgenstunden versorgt wurden. Dabei hatte sich das LPS Event Catering auf alle Eventualitäten vorbereitet und servierte im Rahmen seines Drei-Gänge-Menüs selbstverständlich auch vegetarische und vegane Speisen.

Empfangen wurden die Gäste mit Fingerfood. Mit dabei: konfierte Garnele mit Safrankroepoek und Steinpilz mit Trüffelcrisp. Nach der persönlichen Begrüßung durch die Gastgeber des Abends – Paul Schwarzenholz und Dr. Thomas Fischer – wurde ein bis ins Detail ausgeklügeltes, dreigängiges Menü serviert. Von Gartenwurzeln über sous–vide gegartes Kalb bis hin zu einem raffinierten japanischen Dessert wurden Gäste nach allen Regeln der Kochkunst verwöhnt.

Nicht nur die Gäste waren von diesem außergewöhnlichen Abend begeistert. Auch das LPS Team hat die Ballnacht, trotz Arbeit, sehr genossen.

„Es gibt nicht viele Veranstaltungen in Berlin, die diesen besonderen Spirit besitzen. Die Dynamik der Gründerszene ist deutlich spürbar. Und auch wir von LPS fühlen uns der Start-up-Szene nah. Denn wir sind Anfang des Jahres mit der Motivation an den Start gegangen, das LPS Event Catering mit frischen ambitionierten Köpfen zu neuer Stärke zu führen. Die ersten erfolgreichen Schritte sind gemacht und der gelungene Gründergeist-Abend gehört natürlich dazu“, äußert sich Oliver Wendel, Geschäftsführer der LPS.

Der Gründergeist-Ball hat sich das Ziel gesetzt, eine neue Ära des Networkings einzuläuten. Gründerinnen und Gründer kommen beim Ball zusammen, um ein rauschendes Fest zu feiern – das alles für einen guten Zweck: 20 Prozent der Einnahmen kommen der Initiative Startup Teens Netzwerk e.V. zugute, die sich für junge Gründerinnen und Gründer in Deutschland einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: