ProMediaNews
Entdeckungstour

Erstes Meet Europe Event in der Schweiz feiert Erfolg

Veranstaltungsplaner:innen aus der D-A-CH Region und darüber hinaus waren vom 21. bis zum 23. September 2021 eingeladen, das Eventland Schweiz kennenzulernen. Gastgeber waren die Partner Meet Europe, Switzerland Convention & Incentive Bureau (SCIB), Zürich Tourismus und time change. Das dreitägige Programm drehte sich um die vielseitigen Eventmöglichkeiten, die Natur, heiß geliebte Traditionen und ganz viel Nachhaltigkeit.

Meet Europe Schweiz 2021(Bild: Sören Funk)

Anzeige

Über 100 Branchenprofis, davon 60 % Fachbesucher:innen und 40 % Aussteller, kamen in der Schweiz  zusammen. 70 % der Teilnehmer:innen besuchten das dreitägige Event in voller Länge. 60 % der Fachbesuchenden kamen aus Deutschland, 33 % aus der Schweiz. Selbst aus Finnland, Israel, UK und der Slowakei konnten Teilnehmende begrüßt werden. Auch das Interesse seitens der Aussteller sei für die Premiere groß gewesen, heißt es in der Meldung von Meet Europe: 73 % der Aussteller kamen aus der Schweiz, 17 % aus Deutschland und 10 % aus Österreich.

„Es war wundervoll, so viele MICE Kunden und Partner zum ersten Meet Europe Anlass in Zürich begrüssen zu dürfen. Endlich konnte man sich wieder physisch treffen und gemeinsam austauschen. Das milde Herbstwetter hat ebenfalls mitgeholfen, weitere drei Destinationen wie das Engadin, Engelberg und Interlaken in bestem Bild zu zeigen. Das Switzerland Convention & Incentive Bureau freut sich, Ihnen bei Ihrem nächsten Event zur Seite stehen zu dürfen.“ freuten sich Barbra Albrecht, Leiterin SCIB und ihr Team.

Zum Auftakt des Events stand das Thema Netzwerken im Vordergrund. Dabei wurden im „The Circle Convention Centre” direkt am Flughafen Zürich gezielt deutsche Fachbesucher:innen mit den Schweizer Ausstellern vernetzt. Durch den Einsatz von Networking-Formaten wie Speed Geeking und Swiss Café sowie von Präsentationsformen wie Ignite kam jeder Fachbesucher mit jedem Aussteller in Kontakt.

Am zweiten Tag konnten die Teilnehmenden die Infrastruktur und das Flair der Destination Zürich kennenlernen. Der Zeitpunkt für das Event hätte nicht besser gewählt werden können. “Wir freuen uns sehr über die kürzlichen Lockerungen für den Veranstaltungsbereich”, sagt Vanessa Reis, Teamleiterin des Zürich Kongressbüros. “Dieser Anlass bietet Organisatorinnen und Organisatoren die ideale Gelegenheit, sich vor Ort davon zu überzeugen, wie sich Zürich in den vergangenen eineinhalb Jahren weiterentwickelt hat.”

Die Teilnehmenden besuchten unter anderem das nachhaltigste Gebäude der Welt – die Umwelt Arena Schweiz. Hier wurde die Bedeutung von E-Mobilität erklärt und live getestet. Besonderer Abschluss des Location Besuches: der Blick in den ebenfalls nachhaltigen Küchenbetrieb mit “Mehlwürmern” und “in Schokolade getunkte Heuschrecken”.

Als Nachtisch folgte ein Besuch des “Lindt Home of Chocolate”. Das Museum gab spannende Einblicke in die Welt der Schokolade. Natürlich durfte auch ausgiebig verkostet werden. Und sich in der hauseigenen Schokoladenwerkstatt an einer eigenen Schokoladenkreation versucht werden.

Im Anschluss folgte die Besichtigung des renovierten und gerade erst wiedereröffneten Kongresshauses Zürich. In dem Gebäude direkt am Zürichsee treffen Tradition und Moderne sowie Business, Kultur, Kunst und Gastronomie aufeinander.

Mit zwei exklusiv für die Gruppe bereitgestellten historischen Straßenbahnen wurden die Teilnehmer:innen zur Dolderbahn gebracht, die die Gäste auf den Adlisberg auf 606 Metern über Meer brachte. Es folgte ein Besuch des Hauses The Dolder Grand. Hier wurden die Fachbesucher mit einer typischen Schweizer Showeinlage sowie einem köstlichen CO2 neutralen Menü verwöhnt.

Der dritte Tag stand unter dem Credo “Die Vielfalt der Schweiz”. In drei individuellen Touren lernten die Teilnehmenden touristische Highlights der Schweiz kennen wie schneebedeckte Gipfel, palmen umsäumte Seeufer, historische Baudenkmäler und malerische Bergdörfer und besuchten ganz besondere Destinationen in der Schweiz. Mobilitätspartner war die SBB (Schweizerische Bundesbahn).

“Es waren drei sehr intensive, lehrreiche und aufregende Tage. Wir sind unendlich stolz, dass wir trotz der aktuellen Herausforderungen, solch’ eine Resonanz erhielten. Einen Löwenanteil an diesem Erfolg tragen unsere Partner Switzerland Convention & Incentive Bureau (SCIB), Zürich Tourismus und time change. Die Zusammenarbeit haben wir sehr genossen und prüfen heute schon neue Termine für das nächste Jahr”, so Tanja Schramm, CEO Meet Europe.

Hofgut Dagobertshausen_Kulturscheune
Tagen im Grünen: Hofgut Dagobertshausen
Mitten in der Natur, in charmant rustikaler Atmosphäre, gepaart mit top-moderner Ausstattung und exklusivem Service: Dafür steht das Hofgut Dagobertshausen des Unternehmens VILA VITA Marburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.