ProMediaNews
1. Düsseldorfer Verbändetag XL

Düsseldorf Convention startet neues Format für Verbände

Mit dem „1. Düsseldorfer Verbändetag XL“ hat Düsseldorf Convention ein Wissensforum rund um Veranstaltungen abgestimmt auf den besonderen Bedarf von Verbänden geschaffen: Neue Formate, innovative Konzepte, die richtige Technik und vor allem die passenden Partner:innen für Location und Umsetzung standen im Mittelpunkt des digitalen Austauschs. Die Teilnehmer:innen konnten sich einbringen und auch untereinander vernetzen.

eventresidenz(Bild: Eventresidenz)

Anzeige

Zum ersten Mal hat Düsseldorf Convention am 24. August 2021 ein Programm angeboten, das ganz gezielt auf die Ansprüche und Herausforderungen von Verbänden zugeschnitten war. „Gut ein Drittel aller Veranstaltungen werden heute von Verbänden geplant. Sie haben solche Termine oft in ihren Statuten festgelegt, müssen vor Ort rechtssicher abstimmen und Entscheidungen treffen. Sie haben sehr individuelle Fragen und Anforderungen, wenn es darum geht, ein Event zu planen. Wir zeigen ihnen, wie wir sie in Düsseldorf mit den richtigen Partner:innen dabei unterstützen können, dass ihre Veranstaltungen auch in Erinnerung bleiben“, so Jens Ihsen, Director Düsseldorf Convention und Moderator des 1. Düsseldorfer Verbändetags XL.

Insgesamt 140 Veranstaltungsplaner:innen seien der Einladung gefolgt, darunter gut 100 Verbände wie der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V., der Deutsche Journalisten-Verband e.V. oder der Marburger Bund. Im Live-Stream aus dem Studio des Düsseldorfer PSD Bank Domes hätten sie den Präsentationen und Diskussionen folgen, abstimmen, Fragen stellen und sich sowohl mit den Expert:innen und Dienstleister:innen als auch untereinander austauschen können. Zusätzlich habe die Übertragung auch einen Blick hinter die Kulissen der Produktion geboten.

Auch digital Erlebnisse schaffen und Menschen begeistern

Fast jede:r Zweite der Teilnehmenden plant selbst noch 2021 eine Veranstaltung, zeigte eine der Echtzeit-Umfragen beim 1. Düsseldorfer Verbändetag XL. Die meisten dieser Events würden digital stattfinden. In den Vorträgen und Gesprächen hätten die Teilnehmer:innen erfahren, wie sie auch ohne physische Zusammenkünfte oder bei hybriden Events die Erwartungen an Verbandsveranstaltungen der Zukunft erfüllen können. Welche Trends sich abzeichnen, wenn immer öfter auch „Workation“ mobiles Arbeiten an anderen Orten möglich macht, habe Katharina Dienes vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft anhand aktueller Forschungsergebnisse erläutert: „Authentische Orte werden zur Bühne für emotionale Erlebnisse“, sagte sie. Kreativität und echter Wissenstransfer profitierten von einem möglichst informellen Rahmen. Mit einem wachsenden Fokus auf echten Erlebnissen würden auch physische Treffen Gästen künftig einen Mehrwert bieten müssen und solche Erlebnis schaffen.

Wie das gemeinsame, inspirierende Erlebnis in virtuellen Veranstaltungen trotz räumlicher Distanz Realität wird, dafür hätten Michael Terwint von btl next, Jannick Spitthof von Jaeger + Haeckerhase und Sebastian Wolf von Event-Tech Partner Beispiele und Hilfestellungen präsentiert. Alle drei ständen für Düsseldorfer Unternehmen mit diversen Services für digitale Veranstaltungen – vom kreativen Konzept samt Story und Regie über die praktische technische Umsetzung bis hin zu passenden Tools. Der 1. Düsseldorfer Verbändetag XL selbst setzte auf BTL-Technik, die weit mehr Interaktion und Kollaboration ermögliche als von einfachen Videokonferenzen bekannt sei.

Düsseldorf als Gastgeber 

Die Pandemie hat das Wesen der Veranstaltungsbranche grundlegend verändert. Renommierte Düsseldorfer Unternehmen hätten in den vergangenen Monaten Konzepte erprobt und Wege etabliert, um sowohl virtuelle als auch physische Meetings sicher, individuell und kreativ in einzigartiger Atmosphäre durchzuführen. Über ihre Erfahrungen, die Charakteristika der Locations und welche besonderen Vorteile sie für Verbandsveranstaltungen böten, erläuterten vier Vertreter:innen für beliebte Locations in Düsseldorf: Meliá Düsseldorf, Düsseldorf Congress, Eventresidenz und D.Live.

Abschließend skizzierte ein Impuls aus dem Content Marketing, wie Verbände Content und Social Media einsetzen können, um neue Mitglieder zu gewinnen.

„Die Resonanz auf dieses erste Format war toll und wir freuen uns sehr, dass wir hier die Agenda von Verbänden bedienen und sie bei der Planung gemeinsam mit unseren tollen Partner:innen unterstützen können. Für uns ist das ein gemeinsamer Erfolg, den wir gern ausbauen“, so Ihsen. Für das kommende Jahr plant Düsseldorf Convention den 2. Düsseldorfer Verbändetag XL

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.