ProMediaNews
Arbeits- und Begegnungsort

Das Projekt „GRIDX“ mit Motorworld Luxembourg

Die Firmengruppe Félix Giorgetti, Bau- und Projektentwickler des Großherzogtums und Partner der Motorworld Group, lässt beim luxemburgischen Wickrange neben der A4 einen neuen Arbeits- und Begegnungsort entstehen: Das GRIDX. Das Herzstück des Baus wird die Motorworld Luxembourg. Der Bau hat bereits begonnen, die Fertigstellung ist für Ende 2024 geplant.

GRIDX-Modell mit Motorworld Luxembourg
GRIDX-Modell mit Motorworld Luxembourg (Bild: Félix Giorgetti)

Das Konzept des GRIDX mit der Motorworld Luxembourg basiert auf drei Säulen: „Leidenschaft & Mobilität“, „Gastronomie, Kunst & Freizeit“ sowie „Arbeiten & Übernachten“. Mit seinem 360°-Angebot soll es Handwerk, Einzelhandel, Ausstellungen, Freizeitangebote, Gastronomie, Hotellerie, Büros, ein Business Center und Eventflächen unter einem Dach vereinen.

Anzeige

Der Fokus des neuen Zentrums liegt auf der Mobilität mit Handel, Werkstätten und weiteren Services rund um klassische Automobile, Luxusfahrzeuge, Sportwagen, Next-Generation-Cars, Motorräder, (Elektro-)Fahrräder etc. Das Lifestyle-Angebot umfasst Shops für Fahrerausstattung, Mode, Accessoires und Modellbau sowie einen Wein- und Zigarrenkeller. Zudem wird komplementäres Handwerk angesiedelt, darunter Juweliere, Floristen, Bäcker, Friseure etc.

Zudem ist die Dauerausstellung des MAUTO, des italienischen Museo Nazionale dell’Automobile, geplant. Die Sammlung des in Turin beheimateten Museum umfasst 200 Autos von 80 verschiedenen Marken, von den ersten Dampfautos von 1769 bis zu neuen Modellen. Eine Auswahl davon werde regelmäßig in Luxemburg zu sehen sein.

Zusätzlich seien 200 Glaseinstellboxen geplant, in denen Fahrzeugbesitzer ihre Automobile sicher verwahren und präsentieren können.

Mehrere Gourmet-Restaurants und ein Food-Court mit 18 modularen Bereichen sollen den Standort mit regionalem, saisonalem Angebot kulinarisch abrunden.

Die Fahrerlebnisse verfügen über acht Fahrsimulatoren. Darüber hinaus wird eine 1.000m² große Fläche, die mit einer Hochgeschwindigkeit-Internetverbindung ausgestattet ist, dem E-Sport gewidmet. Sie wird als Trainingszentrum dienen und Austragungsort für nationale und internationale Online-Events und Wettbewerbe von Videospielen wie FIFA, League of Legends und Clash Royale sein.

GRIDX-Baustelle
GRIDX-Baustelle (Bild: Félix Giorgetti)

Ein digitales Kunstmuseum ist ebenfalls geplant: Auf 1.000m² werden sich Besucher:innen dort Ton- und Lichtshows, Ausstellungen sowie eine NFT-Galeria ansehen können. Für Entspannung sollen die Sport- und Wellnessangebote sorgen, die man im GRIDX auf 1.500m² finden wird.

Eine 1.400m² große Eventhalle, welche sich in vier Räume unterteilen lässt und eine Kapazität von etwa 900 Personen (gesetzt) mit sich bringt, ist ebenfalls in Planung. Zusätzlich werden eine 300m² große Außenterrasse, ein 8.000m² großes Freigelände sowie der 600m² große Food-Court für Veranstaltungen nutzbar sein.

Ein Design-Hotel, ein Business Center und Büroflächen sollen das GRIDX-Konzept vervollständigen. Das in das Gebäude integrierte Hotel wird über rund 140 Zimmer verfügen, darunter auch XL-Zimmer sowie zwölf Suiten, die mit ihren 50m² auch für längere Aufenthalte geeignet sind.

Ein 900m² großes Business Center ermöglicht Meetings und Tagungen. 14 modulare Räume bieten hier Platz für bis zu 570 Personen. Veranstalter sollen zudem von Event-Services profitieren.

GRIDX mit der Motorworld Luxembourg in Zahlen:

  • 42.000m² Services und Handwerk
  • 140 Mieter
  • 12 Discovery Zones
  • Food-Court mit 18 modularen Bereichen
  • 2-3 Gourmetrestaurants
  • 1.000m² Rennsimulatoren & E-Sports
  • 1.000m² Digitales Kunstmuseum
  • 1.500m² Wellness & Sport
  • 1.400m² Eventfläche
  • 900m² Business Center mit 14 modularen Räumen
  • 140 Hotelzimmer
  • 1.000m² Büroflächen
  • 1.500 Parkplätze
  • 200 Plätze für Car Storage

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.