ProMediaNews
Markenstrategie mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit, Design und Digitalisierung

Audi Progressive Retail: neues Erlebniskonzept für Kund:innen

Mit einer neuen Showroom-Architektur und digitalen Erlebniselementen will Audi in den Händlerbetrieben die Kund:innen noch konsequenter in den Mittelpunkt stellen. Das Konzept Audi Progressive Retail biete Raum für Erlebnisse rund um Produkt und Marke und vermittle die zukunftsorientierte Denkweise von Audi.

Audi Showroom(Bild: Audi Ag)

Anzeige

„Das neue Retailkonzept macht die Markenstrategie mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit, Design und Digitalisierung im Handel auf eine menschenzentrierte und individuelle Weise erlebbar“, sagt Hildegard Wortmann, Vorständin für Vertrieb und Marketing der Audi AG. „Wir transformieren mit Audi Progressive Retail auf sichtbare Weise unsere Handelsbetriebe zu einem Erlebnisraum und wichtigen Partner innerhalb des Ökosystems von Audi.“

Seine Premiere feierte das Konzept in einem neu eröffneten Pilotbetrieb in Morumbi, einem Stadtteil von São Paulo in Brasilien. Bei den Progressive Showrooms, deren weltweiter Roll-out vor allem in Neu- und Umbauten ab Anfang 2023 sukzessive, modular und auf freiwilliger Basis umgesetzt wird, können die Händlerbetriebe mit Materialien, Farben und Kontrasten spielen, um das Produkt, aber auch die Marke zu emotionalisieren.

Für die Ausstattung hat Audi verschiedene Elemente definiert. Dazu zählen u.a. eine Bühne für die Fahrzeugpräsentation und eine Lounge für Beratungsgespräche. Darüber hinaus können Kund:innen an digitalen Touchpoints erfahren, welche Angebote das Ökosystem von Audi über das Fahren hinaus bereithält und welche Technologien Audi vom Wettbewerb differenzieren. So sollen die Modelle der Marke zukünftig immer mehr zu einem persönlichen „Experience Device“ werden.

Zentraler Baustein für das neue Konzept seien die Mitarbeitenden in den Showrooms. Das bereits seit 2016 eingesetzte Personalkonzept der Audi Retail Experience wandle sich mit den sich ebenfalls verändernden Bedürfnissen der Kund:innen. Daher würden die sogenannten Audi Experts zusätzliche Kompetenzen erhalten, um etwa Kund:innen zu Services rund um E-Mobilität informieren zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.