ProMediaNews
Verstärkung:

The Real Stuff expandiert nach Berlin

Die Münchener Fullservice-Agentur The Real Stuff baut das Beratungsangebot mit Jörg Hoppenstedt und Stephan Braungardt aus und eröffnet eine Dependance in Berlin. Neue CCO ist Melanie Piorek.

Geschäftsführung (v.l.): Jörg Hoppenstedt, Stephan Braungardt, Melanie Piorek und Daniel Mateyka
Geschäftsführung (v.l.): Jörg Hoppenstedt, Stephan Braungardt, Melanie Piorek und Daniel Mateyka (Bild: The Real Stuff)

The Real Stuff wurde 2017 in München als Produktionshaus von Daniel Mateyka (46) gegründet und stellt sich nun komplett neu auf. So wurde eine zweite Niederlassung in Berlin eröffnet und das Leistungsspektrum erweitert. Anfang November stiegen die beiden Berater Jörg Hoppenstedt (49) als CMO und Stephan Braungardt (52) als COO sowie als Geschäftsführer und Gesellschafter in die Firma ein. Jetzt stößt die Kreative Melanie Piorek dazu.

Anzeige

Sie hat in den vergangenen Jahren bei der Eventagentur Vok Dams als Creative Director die Content Creation-Unit geleitet, übernimmt nun den Posten der CCO, wird Geschäftsführerin und steigt bei The Real Stuff ein. Die 40-Jährige hat wiederholt nationale wie internationale Preise mit Arbeiten wie der ersten On-Demand-Pressekonferenz mit Mixed Reality für einen Automobilhersteller gewonnen. Auf der Liste der Unternehmen, für die sie gearbeitet hat, stehen neben anderen Marken wie Volkswagen, Seat, Lexus, Grohe, Coca-Cola und L’Oréal.

Jörg Hoppenstedt war von 1999 bis 2010 bei Scholz & Friends und hat unter anderem als Director of International Business das Brüsseler Büro aufgebaut. Zuletzt war der Kommunikationsberater in der Agentur Borker Hoppenstedt beschäftigt. Stephan Braungardt begann seine Karriere als TV-Producer bei internationalen Agenturnetzwerken. Von 1997 bis 2008 war er Geschäftsführer der Berliner Niederlassung von Neue Sentimentale Film. 2007 gründete er ein Start-up namens Unusuals – die erste digitale B2B-Plattform für die internationale Werbefilmindustrie. Als Mediator und Coach etablierte er später mit Reflecct eine Unternehmensberatung für die Kreativbranche.

The Real Stuff deckt als Kreativberatung und Content-Produktion nach eigenen Angaben nun alle Disziplinen ab – von strategischer Beratung über Konzeption und Kreation bis hin zur Umsetzung für alle Kanäle. Zusätzlich zu den Bestandskunden Dallmayr, Payback, Loyalty Partner Solutions und DocuWare gewann die Agentur 2021 Mandate von Marken wie SportScheck.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.