ProMediaNews
Weichen für die Zukunft gestellt

Neuer Außenauftritt für Guest-One

Mit einem neuen Außenauftritt reagiert Guest-One auf ein vergrößertes Leistungsangebot. Der Umzug in neue Räumlichkeiten nutzt das Unternehmen, um Arbeit moderner und zeitgemäßer zu gestalten.

Guest-One Geschäftsführung (v.l.n.r.): Marcel Schettler, Thomas Küfner und Oliver Maître
Guest-One Geschäftsführung (v.l.n.r.): Marcel Schettler, Thomas Küfner und Oliver Maître (Bild: Malte Reiter)

Neues Logo, neuer Claim, neue Webseite, und ein neuer Standort: Mit einer Reihe unterschiedlicher Maßnahmen reagiert Guest-One auf die Entwicklung des Unternehmens in den zurückliegenden Monaten – und stellt damit die Weichen für die Zukunft. Hinter dem Unternehmen liegt eine bewegte Zeit, die von allen Beteiligten ein Höchstmaß an Flexibilität und Innovationskraft gefordert hat. Der Ausfall von Präsenzveranstaltungen und die gleichzeitige Entwicklung in Richtung virtueller bzw. hybrider Events hat zu einem deutlichen Ausbau des Guest-One-Angebots geführt.

Anzeige

„Durch gemeinsame Kraftanstrengungen ist es gelungen, unser Leistungsspektrum um virtuelle Veranstaltungen mit rechtssicheren Online-Votings, Livestreams und vielen weiteren digitalen Angeboten zu ergänzen“, berichtet Marcel Schettler, Geschäftsführer von Guest-One. „Die schnelle Entwicklung unserer Leistungen und Angebote konnte Guest-One mit dem bestehenden Auftritt nicht mehr vollständig transportieren.“

Vor diesem Hintergrund reifte die Entscheidung, das Erscheinungsbild von Guest-One an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Prägnanteste Maßnahme ist die Weiterentwicklung des Logos. „Eigenständiger und erwachsener ist die Wortmarke geworden – so wie Guest-One insgesamt“, ist Guest-One-Geschäftsführer Oliver Maître überzeugt. Gemeinsam mit dem Claim „crew • guest • event | managed“ steht das Logo für diese neuen Aufgabenfelder und die erweiterten Services. Neben Guest- und Crew-Management haben nicht zuletzt die digitalen und hybriden Events zu einem Mehr an Beratungsleistungen geführt, so Schettler. „Wir sind heute deutlich näher am Kunden, und es geht um viel mehr, als um das reine Teilnehmermanagement“, verdeutlicht der Geschäftsführer. „Diese Veränderungen transportieren Logo und Claim als Einheit.“

G1_Logo_2021

Ausdruck der unternehmerischen Weiterentwicklung ist auch eine von Grund auf überarbeitete Webseite. Auch hier stand die Evolution von Bestehendem im Vordergrund. Informativ, aufgeräumt und unverwechselbar: diesen Ansprüchen soll die Seite unter www.g1.de gerecht werden. Klare Strukturen machen die Orientierung leicht und ermöglichen die intuitive Bedienung der Seite. Die drei zentralen Bereiche Guest Management, Crew Management und Special Events spiegeln das bewährte Leistungsportfolio und die Möglichkeiten bei digitalen und hybriden Veranstaltungen wider. Im Bereich Projekte zeigt Guest-One einen Ausschnitt repräsentativer Events und beschreibt die Eckpunkte der Veranstaltungen.

G1_Website(Bild: Screenshot)

Last but not least entschloss sich die Geschäftsführung noch für eine Wechsel des Unternehmensstandorts. Ende November bezog Guest-One neue Räumlichkeiten. Der neue Firmensitz im Wuppertaler Hofkamp 39 bietet ideale Voraussetzungen für die weitere Entwicklung. Nicht nur technisch: Die neuen Büros bieten die Option, Arbeit modern und zeitgemäß zu interpretieren – zum Beispiel mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und neuen Raumkonzepten, welche die individuelle Situation der Beschäftigten besser berücksichtigen kann.

Und so sehen Schettler und Maître sowie Thomas Küfner, der die Geschäftsführung komplettiert, das neue Domizil von Guest-One als Aufbruch in eine neue Zeit. „An unserem neuen Standort sind wir in der Lage, den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen Rechnung zu tragen und können obendrein mit flexiblen Office-Lösungen schnell auf unvorhergesehene Entwicklungen reagieren“, freut sich das Team über so viele neue Möglichkeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.