ProMediaNews

Neue Eventtechnik bei Media Resource Group

Media Resource Group erweitert Materialpool um 3D-Tracking-Syteme

Seit Ende des letzten Jahres ist die MRG Premium-Partner Rental von zactrack, einem automatischen Follow-System. Personen und bewegliche Objekte sollen damit punktgenau in einem 3D-Computermodell erfasst werden, so dass mit unterschiedlichsten Anwendungen auf die Positionen reagiert werden kann.

Open Air: Andreas Gabalier
Anzeige

Thomas Victor / MRG
Bereits im letzten Jahr setzte die MRG das automatische Followsystem beim großen Andreas Gabalier Open Air in München ein, so dass der Künstler auch auf dem 30m langen Steg positionsgerecht vom Licht erfasst wurde.

Catch me if you can! – kein Problem für das zactrack-System. Das Tracking-Tool fängt alles ein. Der Anwendungsbereich ist so vielfältig wie das Produkt selbst. Egal ob Autos, Pferde, Bälle oder Menschen – diese Dinge und noch viel mehr, können durch das Tracking-System auf der Bühne oder in der Manege in Echtzeit perfekt ausgeleuchtet werden oder in Videocontent eingebunden werden. „Das zactrack-System ist genial gebaut und zugleich extrem vielseitig. Wir sind überzeugt, dass diese Neuheit perfekt in unseren Materialpool und zu unseren EMERGYinnovations passt.“, so Geschäftsführer Steffen Haug auf die Frage, was die MRG zu dieser Investition bewogen hat.
Die Media Resource Group setzt das Tracking-System vielfältig ein und erarbeitet stetig neue Entwicklungsschritte, so dass auch der Hersteller vom engen Austausch mit dem erfahrenen MRG-Personal profitiert. Durch diese Partnerschaft wird sich das Produkt, aber auch die Tracking-Kompetenz der MRG immer weiterentwickeln.

Beim Open Air 2017 von Andreas Gabalier wurde das neue 3D-Tracking-System bereits eingesetzt.

MRG
Beim Open Air 2017 von Andreas Gabalier wurde das neue 3D-Tracking-System bereits eingesetzt.

Das System setzt sich aus verschiedenen Mechanismen zusammen. Jeder Scheinwerfer und jedes Movinglight kann in das System integriert werden. Bewegungsabhängige Effekte werden auf Videoprojektionen und LED-Wänden umgesetzt oder Sounds können positionsgerecht an Matrix-Mischer übergeben werden. Personen und Objekte werden durch einen Sender über ein flexibel gestaltbares Netzwerk von Empfangsstationen erfasst, somit ist flächendeckendes 2D und 3D Tracking möglich.

Im Moment hat die MRG eines ihrer drei zactrack-Systeme bei der großen Apassionata Europatournee im Einsatz. Die edlen Pferde, Tänzer und Akrobaten können so während der Show ins perfekte Licht gerückt werden. Die verschiedenen Gangarten, Schrittkombinationen und auch Sprünge sind für das Tracking-System eine leichte Übung.
Über

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: