ProMediaNews
Knowhow in der Entwicklung von digitalen und Content-Strategien

Mark Bernhardt neuer Kreativ-Chef bei Uniplan

Mark Bernhardt kommt als neuer Executive Creative Director zu Uniplan. Für die Kölner Agentur übernimmt er die Verantwortung für den Bereich Kreation und will neue Impulse in Sachen Strategie und Innovation setzen.

Mark Bernhardt und Rüdiger Maeßen
Mark Bernhardt (links), Executive Creative Director, und Rüdiger Maeßen, Geschäftsführer von Uniplan für Europa (Bild: Uniplan)

Neben seiner Erfahrung aus Projekten für Agenturen und Unternehmen setzt Uniplan bei Mark Bernhardt auf sein Knowhow in der Entwicklung von digitalen und Content-Strategien. Damit sind die Bereiche Strategy, Concept, Storytelling, Design und Brand Architecture unter seiner Leitung zusammengefaßt und sollen von Bernhardt konsequent weiterentwickelt werden.

Anzeige

Die Bedeutung der digitalen Transformation von Brand Experience Projekten bestätigt auch Uniplan CEO Rüdiger Maeßen: „Nicht erst durch die Corona-Pandemie, aber sicher durch sie beschleunigt, sehen wir eine deutliche Entwicklung hin zu hybriden und stark Inhalte-getriebenen Markenerlebnissen“. Er freue sich daher, die Leitung und Weiterentwicklung der Kreativabteilung an jemanden zu übergeben, der seine Kompetenz in der Entwicklung innovativer, digitaler Strategien bereits vielfach beweisen haben. „Mit Mark bekommen wir einen kreativen Kopf und einen ausgewiesenen Experten für digitale Umsetzungsideen und Zielgruppen-adäquate Content Strategien. Wir sind sehr stolz, dass wir ihn zu uns nach Köln holen konnten.“

Nach Studien der Medienwissenschaften in Marburg und der digitalen Medien an der Rhode Island School of Design in Providence war Mark Bernhardt lange Jahre bei Meiré und Meiré verantwortlich für die Interactive Unit. Weitere Stationen waren das Kosmetikunternehmen Babor und die Münchner Agentur RED, wo Bernhardt zuletzt als Brand Director tätig war. Seit 2016 lehrt Bernhardt zudem am Fachbereich Gestaltung in Aachen.

Wie Maeßen, freut sich auch Bernhardt auf die neue Aufgabe in Köln: „So unterschiedlich Brands und Unternehmen auch sind: sie arbeiten hart daran, von extrem anspruchsvollen Communities wahrgenommen zu werden und für sie relevant zu bleiben. Inspirierende Narrative – physisch, digital, analog, hybrid – etablieren die dafür so entscheidende Beziehungsebene, eben den Moment, an dem Marke und Konsument ‚connecten‘”, skizziert Bernhardt den Fokus seiner Arbeit. Er freue sich auf die Herausforderung, den ganzheitlichen, inhaltsgetriebenen und oft kampagnenartigen Ansatz mit Fokus auf Digital und Content für Uniplan und deren Kunden stetig weiterzuentwickeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren