ProMediaNews
Geschäftsbereich Rental Projects

Losberger De Boer ernennt Francis Scholten zum Managing Director

Losberger De Boer, Anbieter von temporären und permanenten Raumlösungen, ernennt Francis Scholten zum Managing Director des Geschäftsbereichs Rental Projects, einer der vier Hauptgeschäftsbereiche der Losberger De Boer Group.

Francis Scholten
Francis Scholten (Bild: Privat)

Nach ihrem Einstieg ins Unternehmen als Account-Managerin für International Projects im Jahr 1999 konnte Francis Scholten umfangreiche internationale Erfahrungen mit Projekten wie den Asian Games, den Olympischen Spielen, dem Volvo Ocean Race und den UEFA Championships sammeln.

Anzeige

Im Jahr 2018 wurde Francis zum Managing Director für internationale Projekte des Unternehmens in den Ländern ernannt, in denen Losberger De Boer keine eigene Vertriebsorganisation hat. 2019 kam die Region Naher Osten mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und Katar zu ihrem Verantwortungsbereich hinzu. Trotz der großen Auswirkungen der Corona-Pandemie leitete Francis erfolgreich eine Vielzahl wichtiger Projekte für Losberger De Boer, die oftmals unter komplexen und herausfordernden Bedingungen durchgeführt werden mussten. Bemerkenswerte Beispiele sind hier der Bau des Jeddah Super Dome in Saudi-Arabien und die vielen medizinischen Einrichtungen wie mobile Krankenhäuser sowie Test- und Impfzentren, um die Gesundheitseinrichtungen zu unterstützen.

Arnout de Hair, CEO von Losberger De Boer: „Wir sind stolz darauf, Francis in unserem Team zu haben. Ihre großartige persönliche und berufliche Entwicklung in den vergangenen Jahren wurde jetzt auch belohnt, denn sie wurde als Frau in die Liste der „Power 60“ der „Construction Business News Middle East“ aufgenommen. In dieser Liste werden wichtige Persönlichkeiten aus der Bau- und Immobilien-Branche geehrt. Das ist eine tolle Anerkennung ihrer Leistung und ihrer Rolle, die sie nicht nur bei Losberger De Boer, sondern auch in der internationalen Branche spielt.

Wir freuen uns, dass wir mit Francis eine Person aus dem eigenen Haus für diese herausfordernde Position gewinnen konnten, die über einen starken Background und ein großes internationales Netzwerk verfügt. Wir wünschen Francis viel Erfolg bei dieser neuen Aufgabe.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.