ProMediaNews
Eigenverwaltungsverfahren

JMT meldet Insolvenz an

Der Anbieter von Mietmöbeln JMT Deutschland hat Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. In einem Schreiben des Geschäftsführers Sönke Westphal heißt es, JMT Deutschland sei ein grundsätzlich operativ gesundes Unternehmen, das allein durch die Folgen der COVID-19-Pandemie zwischenzeitlich stark betroffen gewesen sei. Das Eigenverwaltungsverfahren soll planerisch noch vor März 2021 abgeschlossen sein.

JMT Logo

Anzeige

Um die notwendige Handlungsfreiheit möglichst kurzfristig wieder zu gewinnen, habe sich die Geschäftsführung bewusst gegen die Aufnahme weiteren Fremdkapitals und für ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung entschieden. Dadurch solle die volle Handlungsfähigkeit des Unternehmens sicher wiederhergestellt werden, heißt es weiter.

Während des Insolvenzverfahrens werde JMT Deutschland von der, für die Umsetzung des Turnaround neu eingesetzten, Geschäftsführung geführt und von Experten unterstützt und überwacht. Es gibt keinen Insolvenzverwalter.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schrecklich was im namen corona zugrunde geht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Danke an unsere Führungskräfte in der Politik. Wir haben bereits eine weitere Welle.. Pleitewellen sondersgleichen. Aber hey egal. Bald ist das Land an die Wand gefahren und niemand hat es gewusst.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Vielleicht können ja die Eventmanager, dank Ferkel Politik zu 1000enden vorhanden, den Job machen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.