ProMediaNews
Im Fokus: persönliche Begegnungen, Mitgliedervielfalt und Dienstleistungen

fwd: präsentiert sich wieder real auf Messen

Erstmalig, seit seiner Transformation, stellt sich der Verband fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft e.V. live auf der Prolight+Sound sowie der BOE connect Live vor. Vor Ort sollen persönliche Begegnungen, die Mitgliedervielfalt und diverse Dienstleistungen präsentiert und zelebriert werden.

fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft e.V.

Anzeige

Eine Premiere für den Verband ist die diesjährige Prolight + Sound, die vom 26. bis 29. April in Frankfurt stattfindet. Im Rahmen der Fachmesse präsentieren sich fwd: und die ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH (demnächst fwd: Servicegesellschaft mbH) mit einem gemeinsamen Messestand in Halle 11 (Stand A45).

Anschließend nehmen die Interessenvertretung sowie die ESG erneut gemeinsam an einer Messe teil, der BOE connect Live, welche am 4. und 5. Mai in Dortmund stattfindet. Als langjähriger Partner der BOE begrüßen fwd: und die ESG das diesjährige Zwischenformat und präsentieren sich in Halle 4 (Stand E42). Für die Messe bietet fwd: Interessierten eine kostenlose Teilnahme. Hierfür kann der Code „BOECL_FWD“ genutzt werden.

Alexander Ostermeier, Geschäftsführer von fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft, betont: „Ich freue mich immens darauf, viele Kolleginnen und Kollegen nach so einer langen Zeit wieder auf Präsenzmessen zu treffen. Umso mehr berührt es mich, dass wir nach der Corona-Zwangspause auch unser neues Selbstverständnis und Versprechen als fwd: persönlich vorstellen können. Dieser Schritt zurück in unsere alte und nun erst recht liebgewonnene Normalität ist daher ein zweifacher Grund zur Freude und ein Zeichen der Hoffnung, dass es für unsere gebeutelte Veranstaltungsbranche nun endlich wieder aufwärtsgeht, obwohl noch etliche Hürden vor uns stehen.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.