ProMediaNews
Christoph Kronenberg, Daniel Koval und Nina Eckhardt

Drei neue Führungskräfte bei Mutabor

Zum Jahresausklang hat Mutabor drei Führungskräfte mit ganz unterschiedlichen vorherigen Stationen für sich gewinnen können. Nina Eckhardt wechselte von MetaDesign zu Mutabor, wo sie als Client Service Director antritt. Daniel Koval kommt nach knapp zehn Jahren Selbständigkeit als Executive Creative Director. Christoph Kronenberg war zuvor bei der Unternehmensberatung GMK tätig. Er startet er als Account Director.

(v.l.n.r.): Christoph Kronenberg, Daniel Koval und Nina Eckhardt
(v.l.n.r.): Christoph Kronenberg, Daniel Koval und Nina Eckhardt (Bild: Mutabor)

Nina Eckhardt wechselt nach acht Jahren von MetaDesign in Düsseldorf als Client Service Director zu Mutabor nach Hamburg. Ihre Karriere begann die zweifache Mutter in ihrer Geburtsstadt Hamburg in einer inhabergeführten Agentur für CI/CD & Packaging Design. Danach führte ihr beruflicher Weg nach Düsseldorf, wo sie unter anderem bei KW43 Branddesign und zuletzt bei MetaDesign Kunden wie Deutsche Telekom, Dräger, Miele, ThyssenKrupp, ARAG, BAUR Versand verantwortete. Ihre Leidenschaft für Design ist bis heute geblieben. An der Arbeit in der Agentur gefällt ihr unter anderem die Vielseitigkeit. “Ich arbeite seit 20 Jahren in Design-Agenturen und mich fasziniert und motiviert nach wie vor, wie sich Design im ständigen Wandel befindet, sich weiterentwickelt und die Transformation von Produktdesign hin zu einem digitalen Erlebnis vollzieht, das wir aktiv und verantwortungsvoll mitgestalten können.”

Anzeige

Der preisgekrönte Designer Daniel Koval gibt nach fast zehn Jahren seine Selbstständigkeit für Mutabor auf. Zuvor arbeitete er unter anderem bei MetaDesign, Interbrand CEE, DMC Group, Jung von Matt und CSA (New York) für Kunden wie TUI, Langenscheidt, REWE Thüringer Engerie, Grohe, Allianz, Auktionata, SEW Eurodrive, Invers u.a. In seiner Position als Executive Creative Director u.a. für yello und EnBW plant Daniel Koval seine Kunden über holistische Brandingprozesse, die jede Sphäre des Unternehmens durchdringen, aufs nächste Level führen. “Aus meiner Sicht kann eine Marke heute nur dann florieren, wenn Branding, Content, Experience und soziales Engagement im Einklang miteinander sind. Mutabor steht für eine sehr starke Kreation gepaart mit dem unbedingten Willen bei Unternehmen mehr gesellschaftliche Verantwortung einzuleiten. Dahinter stehe ich vollkommen”, so Koval.

Christoph Kronenberg ist Betriebswirt und diplomierter Designer. Sein beruflicher Werdegang begann bei DAW, einem Hersteller von Baufarben und Wärmedämmung als Kommunikationsdesigner. Darauf folgten einige Jahre der Selbstständigkeit, in denen er parallel den zweiten Master in Pforzheim absolviert und seinen Schwerpunkt auf Design- und Markenberatung verlagert. Nach 3, 5 Jahren als Senior Brand Consultant bei der Unternehmensberatung GMK in Köln reizt ihn an seiner neuen Position als Account Director die Nähe zum Design und die damit verbundene Möglichkeit, große Marken- Transformationen und Designprojekte aus ganz verschiedenen Branchen betriebswirtschaftlich zu steuern und gleichzeitig kreativ am Corporate Design mitzuwirken.

facts and fiction
facts and fiction: Neue Jobs in Berlin
Mit dem Gewinn eines großen Etats aus dem Bereich der politischen Kommunikation baut facts and fiction ein zusätzliches Team in seinem Berliner Büro auf. Gesucht werden Projektmanager:innen der unterschiedlichsten Erfahrungslevel, Seniorkonzeptioner:innen und Kommunikationsdesigner:innen, die jeweils über Erfahrungen mit analogen, hybriden und digitalen Veranstaltungsformaten verfügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.