ProMediaNews
Von der One-Man-Show zum Event-Caterer zur Holding

Der Party Löwe feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

In 2021 feiert der Event-Caterer Der Party Löwe sein 25-jähriges Firmenjubiläum und hat sich in der Pandemie zur Event-Familie von 14 Eventfirmen und -locations weiterentwickelt.

Andreas Hüttmann, Geschäftsführer H.AND GROUP
Andreas Hüttmann, Geschäftsführer H.AND GROUP (Bild: H.AND GROUP)

Was Andreas Hüttmann zusammen mit seinem damaligen Geschäftspartner 1996 als „Löwenbaby“ in einem acht Quadratmeter großen, fensterlosen Büro zur Welt brachten, gehöre heute zu den besten Catering- und Event-Betrieben Deutschlands. „Wir haben einfach losgelegt – mit nichts außer Ideen“, resümiert Andreas Hüttmann.

Anzeige

Begonnen hat alles vor 25 Jahren in Hiddestorf bei Hemmingen – in einer Großküche, die ab dem Nachmittag mitgenutzt wurde. Als One-Man-Show war Andreas Hüttmann Verkäufer, Geschäftsführer, Koch, Serviceleiter und Logistiker in einer Person. Tagsüber kaufte er ein und kochte, abends lieferte er die Büffets in einem klapprigen Lieferwagen aus und nachts wurden die Veranstaltungen abgebaut. Doch das sei längst Vergangenheit. Heute rangiere der Event-Caterer aus Hannover im Kreise der LECA (Leading Event Caterer Association) unter den führenden Betrieben auf dem Markt.

Seit der EXPO 2000 sitzt das Unternehmen nun am Messegelände in Hannover-Laatzen in der Augsburger Straße und hat sich mittlerweile auf 1.500 m² vergrößert. Über 100 Vollzeitkräfte und rund 200 Mitarbeiter auf Abruf arbeiten für den Party Löwen.

Die Highlights aus 25 Jahren

Die Expo 2000 war für den damals noch relativ kleinen Betrieb eine absolute Herausforderung. Die Mitarbeiterzahl wurde schlagartig von 6 auf 88 erhöht und der heutige Firmensitz an dem Messegelände bezogen. Es galt, den finnischen Pavillon mit Piroggen zu versorgen.

„Hinsichtlich der Größe waren die Highlights sicherlich Carsten Maschmeyers AWD-Geburtstag in der heutigen ZAG-Arena und dem Deutschen Pavillon sowie mehrere Außenveranstaltungen für Airbus“, sagt Hüttmann. So fuhr der Party Löwe im Jahr 2005 mit 220 Lastwagen und einem etwa 900-köpfigen Team nach Hamburg, um die rund 150.000 Gäste des Airbus-Familientages zu bewirten. Auf dem Firmengelände mit 3 Quadratkilometern Größe wurden 260 Stände und Stationen zur Versorgung der Tagesbesucher aufgebaut, bestückt und personell betreut.

Mit dem Weishaupt Jubiläum im Jahr 2002 in Ulm sei die erste Großveranstaltung in Süddeutschland abgewickelt worden. Es galt, an 5 Tagen jeweils unterschiedliche Gästegruppen zu versorgen. Dem Bundespräsidenten wurde ein 7-Gang -Menü serviert, die 3.600 Mitarbeiter feierten ausgelassen bis in den frühen Morgen, worauf keine 4 Stunden später der Tag der offenen Tür für 25.000 Besucher stattfand, die selbstverständlich alle mit Speisen und Getränken versorgt werden wollten.

„Highlights sind aber auch die sich jährlich wiederholenden Projekte, wie Messecaterings oder Firmenfeste. Jedes ‘Machen wir’s noch einmal’ oder ‘bitte wie beim letzten Mal’ ist eine Bestätigung und Wertschätzung durch unsere Auftraggeber. Mit der Wiederholung noch ‘einen’ draufzulegen, ist Herausforderung und Kunst zugleich”, sagt Hüttmann.

Expansion trotz Pandemie

Am 4. März 2020 kamen die ersten Meldungen des RKI, dass die Corona-Pandemie auch hierzulande um sich greift. Am 8. März wurden über 100 bereits gebuchte Veranstaltungen beim Party Löwen storniert. „Ja, es war eine harte Zeit. Nach Bankenkrise und 9/11 ist es nun schon die 3. Krise in unserer Firmengeschichte – der Umsatzrückgang von über 96 % muss erstmal verdaut werden, aber wir sind alles Unternehmer“, so Hüttmann. Die Pandemie habe ihm den Anstoß gegeben, sich komplett zu hinterfragen und etwas ganz Neues zu schaffen: die Aufstellung zu einer Holding mit einer respektablen Unternehmensgruppe.

Unter der gemeinsamen Dachmarke H.AND Group arbeiten nun seit Juli 2021 14 Eventfirmen und -locations rund um den Party Löwen zusammen und treten als Einheit nach außen auf. Andreas Hüttmann habe die Chance genutzt und in den herausfordernden Zeiten der Pandemie durch Firmenübernahmen und Neugründungen die schlagkräftige Holding aufgebaut. In dieser werden vielfältige Serviceleistungen aus den grundlegenden Bereichen der Veranstaltungsbranche gebündelt und bilden mit den Locations der Unternehmensgruppe eine Event-Familie: Die H.AND GROUP gehöre damit zu den größten Unternehmensgruppen in diesem Bereich. „Mit der neuen Holding wollen wir uns nun Hand in Hand als Event-Familie und die Nummer 1 in Deutschland etablieren – und das auch über die Grenzen des Nordens hinweg“, schaut Hüttmann perspektivisch voraus.

HOTBOXXX eröffnet im September

Eine weitere Investition in die Zukunft sei die für Oktober geplante Eröffnung der ersten Hotboxxx im Hauptbahnhof Hannover: Ein junges, auf Snackautomaten basierendes Ladenkonzept, das hippe, frisch zubereitete Snacks und Getränke kontaktlos und direkt aus kühlenden oder warmhaltenden Automaten anbietet. Das Konzept stamme aus den Niederlanden und habe sich dort mittlerweile etabliert – unter der Dachmarke der H.AND Group seien weitere Hotboxxxen bundesweit geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.