Produkt: Event Partner 03/2020 Digital
Event Partner 03/2020 Digital
Fast-forward: Die Digitalisierung der Live-Kommunikation +++ Digitalisierung = Nachhaltigkeit: Sind virtuelle Events grün? +++ Streaming-Tipps +++ Virtuelle Versammlungen: Tipps & Tricks für die Umsetzung +++ Technikangebote verstehen und vergleichen: Grundlagenwissen +++ Corona-Krise: Rechts- & Versicherungsfragen einfach erklärt
ProMediaNews
Videokonferenzlösungen

Collaborate Space Videokonferenzen jetzt mit bis zu 49 Teilnehmenden

ClearOne hat die Zahl der Teilnehmenden, die während eines Collaborate Space-Meetings sichtbar sind, auf 49 erweitert. Die 7×7-Galerieansicht soll bei Meetings ein größeres Engagement zwischen Gastgeber und Teilnehmenden ermöglichen. Weitere neue Funktionen wurden hinzugefügt.

(Bild: ClearOne)

Anzeige

Benutzer können nun Kollegen, Geschäftspartner oder Kunden außerhalb ihrer Unternehmensgruppe erreichen, die ebenfalls Collaborate Space verwenden, indem sie sie einladen, ihre Space-Kontaktinformationen mitzuteilen. Pro- und Enterprise-Nutzer können Meetings mit bis zu 100 Teilnehmern abhalten. Demnächst soll die Zahl auf 300 Teilnehmer erhöht werden.

Außerdem können Organisatoren von Meetings eine E-Mail-Zusammenfassung mit der Liste der Teilnehmer erhalten, die an einem Meeting, Klassenraum oder Webinar teilgenommen haben. So können Anwesenheitsberichte erstellt werden.

Die Option Collaborate Space Classroom unterstützt jetzt bis zu 150 Personen und kann durch zusätzliche Lizenzoptionen in Hunderterschritten erweitert werden. Das Klassenzimmer ist als Option für alle drei Collaborate Space-Modelle – Basic, Pro und Enterprise – erhältlich.

Darüber hinaus wird der Collaborate Space jetzt auch als optionales Selbstkaufmodell über das eigene Webportal angeboten. Käufe, Erneuerungen und Aktualisierungen können hierüber vorgenommen werden und sollen sofort zugänglich sein.

Produkt: Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Recht & Versicherung: IT-Sicherheit im Unternehmen und auf dem Event
Die Digitalisierung und alle Umbrüche und Neuerungen, auch im Bereich der Sicherheit, die sie mit sich bringt, beherrschen die Wirtschaft seit einigen Jahren. Auch die Eventbranche muss sich vermehrt mit der „neuen“ digitalen Welt auseinandersetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren